Größenwahnsinnig, aber genial!

Netzschau „Niemand mischte die Anthropologie in den letzten zwei Jahrzehnten so auf wie David Graeber. 1961 in New York in eine jüdische Arbeiterfamilie geboren, schlug er seinem Vater nach, der als Anarchist im Spanischen Bürgerkrieg gekämpft hatte [...]“
Teilnehmerin einer Wintersonnenwende-Zeremonie am alten neolithischen Monument von Stonehenge in der Nähe von Amesbury in Wiltshire, England.
Teilnehmerin einer Wintersonnenwende-Zeremonie am alten neolithischen Monument von Stonehenge in der Nähe von Amesbury in Wiltshire, England.

Foto: Matt Cardy/Getty Images

Er machte seine Dissertation in Chicago bei Marshall Sahlins, der die Jäger und Sammler als «ursprüngliche Überflussgesellschaft» feierte. Und er setzte seine akademischen Einsichten bei der Protestbewegung Occupy Wall Street auf der Strasse um. Das führte allerdings dazu, dass ihn die Yale University 2007 nicht mehr lehren liess.“ – nzz.ch

Opus magnum eines Rebellen

„Als David Graeber 2019 in Venedig starb, empfing nicht eine respektvoll erschütterte Welt die Nachricht von seinem Tod. Wie wenige hat Graeber Wissenschaft und soziale Aktion zusammengeführt. Dieses Gemeinschaftswerk legt davon nicht bloß Zeugnis ab – es legt dazu den Grundstein.“ – freitag.de

Bahnbrechend!

There’s a whole new picture of the human past and human possibility that seems to be coming into view, [David Wengrow] said. And it really doesn’t resemble in the slightest these very entrenched stories going around and around.” – nytimes.com

„Inequality is not the price of civilisation“

The Dawn of Everythingcertainly follows a long tradition of anti-statistanthropology. An early example was Mutual Aid (1902) by the anarchist geographer Prince Kropotkin, which provided an alternative to the fashionable evolutionary histories of his era, and defended ‘savage‘ peoples against the harsh judgments of imperialists and Marxists alike. And in his 1972 essay The Original Affluent Society, the American anthropologist Marshall Sahlins wondered whether the Kalahari foragers, with their two- to four-hour working day, were really so much worse off than the nine-to-five office or factory worker.“ – theguardian.com

Gewaltiges Werk

„The Dawn of Everything: A New History of Humanity (2021), which Graeber cowrote over the last decade with the archaeologist David Wengrow, was published posthumously this year. [...] the Rousseauian ‘state of nature’ is the myth to be shed, and what the two call the ‘Indigenous Critique’ of ‘western’ societies offers an enduring, and heartening, means to enact social and cultural innovation in the present. No recent book is gaining faster traction in the artworld right now. Artists, take note.“ – artreview.com

21:50 26.01.2022

Buch: Weitere Artikel


Von der Macht des direkten Handelns

Von der Macht des direkten Handelns

Leseprobe Lange vor der Aufklärung, wurde jede erdenkliche Form sozialer Organisation erfunden und nach Freiheit, Wissen und Glück gestrebt – Aber: Wie stark hat die indigene Perspektive das westliche Denken beeinflusst und wie wichtig ist ihre Rückgewinnung?
Ein gewaltiges Buch

Ein gewaltiges Buch

Biografie Mit „Anfänge“ beleben ein Anthropologe und ein Archäologe mit heute vorhandenem Quellenmaterial den großen Dialog über die menschliche Geschichte wieder. Das Meisterwerk ist das Vermächtnis von David Graeber, der im September 2020 überraschend starb
Geschichte(n) unserer Vorfahren

Geschichte(n) unserer Vorfahren

Hintergründe „Das Leben im mexikanischen Oaxaca vor 4000 bis 10 000 Jahren war nicht einfach [...] Aber wenigstens innerhalb des eigenen Familienverbandes herrschten, wenn nicht Harmonie, so doch wenigstens halbwegs egalitäre Verhältnisse.“

The Dawn of Everything | Im Gespräch

Video An intellectual collaboration between David Graeber and David Wengrow, „The Dawn of Everything“ challenges our assumptions about the origins of farming, property, democracy and slavery and overturns everything we thought we knew about human behaviour


The Dawn of Everything | Im Gespräch

Video In this conversation, based on the book „The Dawn of Everything: A New History of Humanity“, Shermer speaks with David Wengrow, about his pathbreaking research in archaeology and anthropology that transforms our understanding of the human past


The Dawn of Everything | Im Gespräch

Video In an extended interview, we speak with archeologist David Wengrow, who co-authored the new book “The Dawn of Everything: A New History of Humanity” with the late anthropologist David Graeber


Gesellschaft neu denken | ttt

Video Der Anthropologe David Graeber und der Archäologe David Wengrow erzählen die Geschichte der Menschheit neu. In ihrem aufregenden Buch zeigen sie Modelle, wie wir unser Zusammenleben in Zukunft besser und humaner gestalten können