„Klimaneutralität erfordert neue Prozesse“

Hintergründe „Die Industrie ist für knapp 200 Millionen Tonnen CO2-Ausstoß im Jahr verantwortlich. Angesichts des Klimawandels und dem verschärften Klimaschutzgesetz muss in diesem Bereich der Ausstoß drastisch reduziert werden.“
Wer klimaneutral reisen will, muss in Zukunft nicht unbedingt aufs Fliegen verzichten
Wer klimaneutral reisen will, muss in Zukunft nicht unbedingt aufs Fliegen verzichten

Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

CO2-Reduktionsziele für die deutsche Industrie wurden erst vor fünf Jahren festgelegt, im Klimaschutzplan 2050. Zwar gibt es schon seit 2005 den europäischen Emissionshandel. Doch der verfehlte seine Wirkung. Die Preise für jede ausgestoßene Tonne CO2 waren lange Zeit viel zu niedrig.“ – deutschlandfunk.de

Dürren, Rekordhitze, Wassermangel

Die Welt marschiert in Klimafragen aus Sicht der Vereinten Nationen in die falsche Richtung. Das geht aus dem UN-Bericht „United in Science 2022“ hervor, der neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel zusammenführt [...] Der Report gelangt zu der Einschätzung, dass die Temperatur in den nächsten fünf Jahren mit einer Wahrscheinlichkeit von 48 Prozent im Vergleich zur vorindustriellen Zeit um 1,5 Grad Celsius zunimmt. Die Wahrscheinlichkeit für Rekordhitze in einem der nächsten fünf Jahre liegt demnach bei 93 Prozent.“ – handelsblatt.com

Hand in Hand: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum?

Vor zwanzig Jahren war es Konsens, dass es verrückt sei, in Solarenergie zu investieren - wegen der enormen Kosten. Doch im Nachhinein hat sich diese Investition bezahlt gemacht, nicht zuletzt weil durch die Entwicklung neuer und innovativer Technologien neue Arbeitsplätze entstanden sind und die Energiekosten gesenkt werden konnten, was wiederum der Wirtschaft zugutekommt.“ – dw.com

Skurrile Ausreden für fossile Abhängigkeiten

„Mit neuen fossilen Abmachungen schafft man jetzt gerade langfristige Abhängigkeiten, langfristige Verträge werden unterschrieben und eben Fördervorhaben wie zum Beispiel bis zu zwölf neue LNG-Terminals in Deutschland angestrebt, die alles andere als ein Ende der fossilen Ära einläuten, sondern uns in einer ganz neuen Dimensionen weiter in die Fossilität stürzen.“Luisa Neubauer im Interview | wdr.de

13:23 19.09.2022

Buch: Weitere Artikel


Kompass in der Klimapolitik

Kompass in der Klimapolitik

Leseprobe Achim Wambachs Buch „Klima muss sich lohnen“ lichtet das undurchsichtige Gewirr klimapolitischer Einzelmaßnahmen und gibt der Leserin und dem Leser Kriterien an die Hand, um zu bewerten, was dem Klima wirklich nützt
„Ökonomische Vernunft für ein gutes Gewissen“

„Ökonomische Vernunft für ein gutes Gewissen“

Biografie Achim Wambach macht deutlich, dass wir den Klimaschutz umstellen müssen: weniger moralische Appelle an den Einzelnen, dafür bessere politische Rahmenbedingungen und mehr Vertrauen in Märkte, die dazu führen, dass Klimaschutz sich wirtschaftlich lohnt
Deutschland: Zeit für Innovation

Deutschland: Zeit für Innovation

Netzschau „Wenn man den Gedanken hat, dass die Klimaverschmutzung sich am Ende in den Preisen zeigt, dann ist ganz klar, wir werden später hohe Energiepreise sehen – wir sehen sie jetzt schon kriegsbedingt. Und wir werden sie in der Energiepolitik sehen...“

Raus aus der Klima-Krise | WDR

Video Der CO2-Ausstoß muss reduziert werden - aber wie? Klar ist: Es geht nicht um individuelle Konsumentscheidungen, sondern ums Ganze. Die Sektoren mit dem größten Einsparpotential sind: Energie, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft und Abfall


100 Milliarden für den Klimaschutz | ARD

Video Die Klimabewegung "Fridays for Future" fordert von der Bundesregierung ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro, um den Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern zu beschleunigen


Klimawandel: Haben die Medien versagt? | NDR

Video Der Klimawandel ist das Top-Thema unserer Zeit. Immer mehr Medien kümmern sich darum. Und trotzdem mahnen prominente Stimmen: Es reicht nicht, darunter der Mediziner und ARD-Moderator Eckart von Hirschhausen und der Meteorologe Karsten Schwanke


Facts for Future | ARTE

Video Klimawandel ganz konkret: Die Wissenschaftsjournalisten Klaus Russell-Wells und Katja Sterzik zeigen, was im Kampf gegen den Klimawandel möglich ist. Klima-Kommunikation ist ein wichtiger Weg. Warum? Das erfahrt ihr im ersten Video