Suchen

1 - 24 von 24 Ergebnissen

B | Infotreffen Hilfe für Hamburger Obdachlose

\\\ Termin 1. Mai /// Start Sommernotprogramm für Obdachlose

Kapitalismus abschaffen!

Niedriger Lohn Rund 3,7 Millionen Vollzeitbeschäftigte verdienen weniger als 2.000 Euro brutto im Monat. Doch auch ein höherer Mindestlohn schafft Ausbeutungsverhältnisse nicht ab

B | Die 70. Ruhrfestspiele sind eröffnet

Kulturfestival Motto der Ruhrfestspiele: "Mare Nostrum?". Die Literatur des Mittelmeeraumes spielt diesmal eine große Rolle. Ein großteil unserer Kultur und unserer Werte kommt dort her

Komm auf unsre Seite

Eventkritik Am 1. Mai sollten Migranten in Berlin-Mitte aus selbstverfassten Geschichten lesen. Eine Marketingkomödie

B | Schöne neue Arbeitswelt – und wo bleiben wir?

1. Mai „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“ - so das Motto des DGB zum 1. Mai. Mitglieder eines Sozialverbandes haben ihre eigenen Gedanken dazu

B | Soziales Europa. - Mai Kundgebung in Köln

Maikundgebung Gute Arbeit - Soziales Europa. So lautete das diesjährige Motto der Maikundgebung in Köln.
Wiederkehrende Verwechslung

EB | Wiederkehrende Verwechslung

Arbeit An jedem 1. Mai geht es um die Wurst. Genauer gesagt: um die Bratwurst. Die meisten haben das auch verstanden, nur die politische Linke noch nicht

B | Es lebe der 1. Mai

Fressdemonstration Pass{t} auf, dass nichts anbrennt!

B | Backe, backe Kuchen

1. Mai Diander geht morgen zum 1. Mai
Sozial is' Muss!

EB | Sozial is' Muss!

1. Mai Noch immer ist der 1. Mai ein Feiertag. An das Kämpfen für soziale Rechte denken dabei anscheinend nur noch wenige. Doch es gibt sie noch, diese Wenigen

B | „Mehr Salz in der Mediensuppe“

kontextwochenzeitung Am 1. Mai 2013 feierte die kontext:wochenzeitung ihr zweijähriges Bestehen/ Überleben. Die Stuttgarter Querschläger-Szene feierte mit.

B | Als die Muttergottes den Maiaufzug zensierte

1. Mai Eine Geschichte über die gleichzeitgie Rettung der Muttergottes und des 1.Mai (mit kleinen Konsequenzen).

B | Uli Hoeneß, der mit dem „Wulff“ tanzt

Kapitalmonarchie „Reisen Sie dahin, wo ihr Geld ist, für Sie ins Schwarze trifft, lupen- , fleckenrein, weißwaschend, im Auf und Ab der Kurse an den Weltbörsen verwirbelt, arbeitet“
Als Demotouristin in Berlin

EB | Als Demotouristin in Berlin

1. Mai Unsere Autorin kannte die Demos und Krawallen bislang nur aus den Medien. Nun ist sie in die Hauptstadt gefahren und trifft Polizei, Autonome - und ganz normale Menschen

B | 1.Mai Nazis Verhindern, Diskussionen beginnen

1.Mai Wie auch in den Letzten 3 Jahren zeigen neue Formen der Veranstaltungen Wirkung bei der Diskussion um Politik in Thüringen.

Let’s work!

Metier Es gibt so viele verschiedene Berufe, aber was braucht es, um im Job Erfüllung zu finden? Zwölf Antworten in zwei Teilen. Von Gehirnchirurg bis Domina

B | Grün-roter Polizeistaat zum 1. Mai?

(Er)S(ter Mai)21 Der baden-württembergische SPD-Polizeiminister lässt zum S21-Maientanz Schlagstöcke und Pfefferspray antreten. Und der Kretschmann blicket stumm.....

B | Tag der Arbeit

Maifeiertag Helden der Arbeit, so ist zu hören, soll wieder eine Auszeichnung sein

B | Blechkistenmenschen

Robo-Signing Sollte man nicht den 1. Mai zum Tag der Belchkistenmenschen umbenennen? Die Umzugsbereitschaft lässt manchmal zu wünschen übrig, doch besser im Fond des Ford, als wo?

Let’s work!

Metier Es gibt so viele verschiedene Berufe, aber was braucht es, um im Job Erfüllung zu finden? Zwölf Antworten in zwei Teilen. Von Hellseherin bis Oberkellner
"Nicht mehr unter Kontrolle"

"Nicht mehr unter Kontrolle"

1. Mai Die Beschwerden über den Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei haben zugenommen, sagt Alexander Bosch von Amnesty International. Er will eine bessere Dokumentation

B | vergessene Werkzeuge

Nachlass Im Nebengelass finden sich oft Werkzeuge der Vergangenheit. Ich mach mir ein Bild...

B | >> Gute Arbeit für uns alle<<

Denken Funktionäre? Ist die Arbeit im Knast eine Vorbereitung auf „ein Leben in Freiheit“, oder ist es umgedreht?

B | „Raus zum 1. Mai 2013!“

MIndestlohn Schluss machen mit Hungerlöhnen, die jeden Arbeitstag in den Ohren vieler Menschen die Glocken auf dem „Langen Marsch“ in die Altersarmut dröhnen lassen.