Suchen

1 - 25 von 35 Ergebnissen
Judenfeindschaft als Spektakel

Judenfeindschaft als Spektakel

Arte/WDR Bei der Antisemitismus-Doku feiert der Boulevard seinen Willen zum Skandal als Dienst an der Aufklärung

Suche nach der Schuld

Dokumentarfilm Die Dänin Signe Astrup spricht mit den Funktionseliten der DDR, um die sich niemand schert: „Die vergessene Armee“
Keine Kapitulation in Sicht

Keine Kapitulation in Sicht

Dokumentation Der Film „Erfolgreich Scheitern“ widmet sich dem Lieblingsmythos des Neoliberalismus – und verpasst es, ihn in Frage zu stellen

„Er nimmt sich alles“

Interview Der Dokumentarfilmemacher Cem Kaya erklärt das popkulturelle Phämonen und Erfolgsmodell „Recep İvedik 5“

"Abend der Begegnung" in Obermarchtal

Wagners Randnotiz Live-Musik von Sisters Wakkas und Film über Einheimische und Schutzsuchende in Obermarchtal von Katarina Schröter und Eva Stotz im Dorfgemeinschaftshaus Obermarchtal...

Eins plus eins macht wir

Alltagsgeschichte Der Dokumentarfilm „Ein Haus in Ninh Hoa“ zeichnet ein deutsch-vietnamesisches Familienporträt

Es hat sich nicht viel geändert

Dokumentation „13th“ von Ava DuVernay zieht eine Linie von der Sklaverei zur Masseninhaftierung

Nach der Erinnerung

Dokumentarfilm In kritischer Sympathie verhandelt Jochen Hicks „Ost-Komplex“ eine DDR-Opfer-Geschichte

Unhappy mit Papi

59. DOK Leipzig Die Welt ist mitunter so anstrengend, dass man sie filmisch gar nicht erkunden will: Lehrer, Ukraine, Thailand, Prekäre

Vor dem Punkrock

Dokumentation Rodrigo González, der Bassist der Band Die Ärzte, reist nach Chile und sucht Spuren der Musik seiner Kindheit

Komplizin der Kamera

Dokumentarfilm Wie intim man vom System Nordkorea erzählen kann: Vitaly Mansky und sein „Strahl der Sonne“

Die heiße Luft der Zeitgeschichte

Talkshow Talkshows sind so wichtig geworden, dass es am Folgetag in seriös angezogenen Zeitungen Kritiken dazu gibt. Sind sie alternativlos?
Die Gefahr islamistischer Wischmopps

Die Gefahr islamistischer Wischmopps

Dokumentation Mit einer Doku über Selbstmordattentäter in Syrien geht der WDR ein hohes Risiko ein. Gelingt der Drahtseilakt?
„Es gibt keinen institutionellen Rassismus"

„Es gibt keinen institutionellen Rassismus"

Interview Warum versagte die Polizei? Clemens Binninger (CDU) über den Dokumentarfilm „Der Kuaför aus der Keupstraße“, der vom Nagelbombenattentat in Köln erzählt
Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs

Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs

Recherche-Theater Milo Rau inszeniert an der Schaubühne am Lehniner Platz einen ziemlich ungemütlichen Theaterabend über westliches Mitgefühl

Knack die Zschäpe

Doku-Drama 2012 besuchte Beate Zschäpe ihre kranke Großmutter in Gera. Das Polizeiprotokoll dieser Reise wurde zur Grundlage eines Drehbuchs
Adolf Hitler: Mein Kampf, Band 1 & 2

Adolf Hitler: Mein Kampf, Band 1 & 2

Premierenkritik Rimini Protokoll setzen sich im Berliner Hebbel-Theater mit Hitlers autobiografischer und antisemitischer Hetzschrift auseinander
The Situation

The Situation

Premierenkritik Yael Ronen und Team verbinden im Maxim Gorki Theater die persönlichen Geschichten junger Migranten aus Israel, Palästina und Syrien mit dem ungelösten Nahostkonflikt

Radikale Liebe zum Tier

Doku Ein ZDF-Film zeigt Aktivisten, die mit radikalen Methoden gegen Tierversuche und Schlachthöfe kämpfen. Er stellt die Frage, wie weit man gehen darf - leider ohne Antwort
Situation Rooms

Situation Rooms

Theater, Performance Rimini Protokoll zeigen ihr zum Theatertreffen 2014 eingeladenes interaktives Videostück im Rahmen des Themenschwerpunkts „Waffenlounge“ am Berliner HAU 2
1989: Sein erster Coup

1989: Sein erster Coup

Zeitgeschichte Vor 25 Jahren dreht der US-Dokumentarist Michael Moore seinen ersten Film „Roger & Me“. Er scheut kein Risiko, um ihn zu finanzieren, auch nicht den persönlichen Ruin

Und Genscher schweigt....

Mordfall Käsemann Schmidt und Genscher gerieren sich gerne als die großen weisen Alten. Ein ARD-Film heute Abend dürfte die hässliche Fratze ihrer Realpolitik zutage fördern.
Mit Tourismus hat das nichts zu tun

Mit Tourismus hat das nichts zu tun

24h Jerusalem Vierundzwanzig Stunden Dokumentation, siebzig Filmteams und über fünfhundert Stunden Material: So umfangreich wurde Jerusalem im deutschen Fernsehen noch nie dokumentiert
Zwischen Zwangsgedanken und Freundschaft

Zwischen Zwangsgedanken und Freundschaft

Interview mit den Regisseuren des Dokumentarfilms „Wie ich lernte die Zahlen zu lieben“ (How I Learned To Love The Numbers), Oliver Sechting und Max Taubert