Suchen

1 - 25 von 257 Ergebnissen

Die Kraft der Erfindung

Deutscher Buchpreis Ist Antje Rávik Strubel mit ihrem Roman „Blaue Frau“ eine Favoritin? Unser Autor ist überzeugt

Gegen die Beschämung

Literatur Svealena Kutschke hat ihren Roman „Gewittertiere“ zwischen autoritärer Erziehung und queerer Welt angesiedelt
Glückliche Geiseln

Glückliche Geiseln

Literatur Zwei Romane erzählen von der Janusköpfigkeit des Spätkapitalismus, der lächelt, während er ausbeutet
Die Hildebrandts

Die Hildebrandts

Trilogie Jonathan Franzen will in drei Romanen von drei Generationen erzählen – und beginnt mit „Crossroads“ am 23. Dezember 1971

Neues aus Kaltenmoor

Literatur Alles in Martin Lechners „Der Irrweg“ ist skurril. Vielleicht sogar zu skurril?
Diese Gegenwart

Diese Gegenwart

Literatur Seine Kritiker werfen Dietmar Dath oft „Theoriehuberei“ vor. Das stimmt, ist aber auch toll

Gruß von Jane Austen

Literatur Die irische Star-Autorin Sally Rooney schreibt unverschämt gut über die Nöte von Endzwanzigern
Bruno am Abgrund

Bruno am Abgrund

Roman Jonathan Lethems neuer Held hat Krebs – und einen Pflasterstein aus Berlin

Zeit der Brüche

Literatur In ihrem Roman „Kairos“ erzählt Jenny Erpenbeck von einer Amour fou – und deren Bröckeln, überlagert vom Untergang der DDR

„Eigentlich war alles zu Ende“

Interview Der Roman „Dunkelblum“ von Eva Menasse begleitet die Bewohner eines Dorfs in ihrem Umgang mit den Massakern des Zweiten Weltkrieges. Hier spricht sie über ihr Buch

Wer ist jetzt der Böse?

Identität Maxim Billers „Der falsche Gruß“ veredelt eigene Obsessionen zu brillanter Literatur
Vielsagend

Vielsagend

Literatur Daniela Kriens Roman „Der Brand“ nervt, im Gegensatz zu Elke Schmitters „Inneres Wetter“
„Ein Skandal, dass es passieren wird“

EB | „Ein Skandal, dass es passieren wird“

Leben Der Schriftsteller Thommie Bayer feierte vor kurzem seinen achtundsechzigsten Geburtstag. Was bedeutet für ihn die Endlichkeit des Lebens?

Erzählen untersagt

Literatur Seiko Ito schickt uns in eine Welt, in der ein Regime Romane verbietet. Aber warum er das Ende der Imagination beschwört, ist unklar

„Ich gelte als stur“

Interview Der Schriftsteller Thomas Kunst wird als ewiger Geheimtipp gehandelt. Das macht ihn wütend

Sich verkennen

Literatur Heinz Strunks Anti-Liebesroman „Es ist immer so schön mit dir“ zeigt die Magie romantischer Phrasen

Der Info-Fixer

Literatur Toller Aberwitz auf fast 900 Seiten: Karl Immermanns „Münchhausen“
Wie es ist, wie es war

Wie es ist, wie es war

Postkommunismus In Rumänien machte der Roman „Sonia meldet sich“ Furore
Beiß die Zitrange

Beiß die Zitrange

Literatur „Das Land der Anderen“ heißt Leïla Slimanis neuer, großartiger Roman
Der treue Visconti

Der treue Visconti

Literatur Ivica Prtenjača schickt seinen Helden zur Läuterung auf einen Karstfelsen
Überreste des Zorns

Überreste des Zorns

Jugoslawien Goran Ferčec’ Debüt „Wunder wird es hier keine geben“ ist ein kleines, subtiles Meisterwerk
Vaterunser mit Allah

Vaterunser mit Allah

Literatur Afrika, Asien, Europa und zurück: Chaza Charafeddines Autobiografie „Beirut für wilde Mädchen“
Das Ich. Wer? Ich?

Das Ich. Wer? Ich?

Identität Die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse erzählen von der ewigen Selbstsuche

In der Zauberkiste

Literatur Lange hat man nichts von Judith Hermann gehört, nun ist sie mit „Daheim“ für den Leipziger Buchpreis nominiert
Nouvelle Vague auf Sizilianisch

Nouvelle Vague auf Sizilianisch

Literatur Leonardo Sciascia hob den italienischen Kriminalroman auf eine neue Stufe. Vor hundert Jahren wurde er bei Agrigent geboren