Suchen

1 - 25 von 183 Ergebnissen

B | Das Leben der Quallen

Down-Syndrom im Roman. „down“, der Debüt-Roman von Clara Henssen, wendet sich an junge Leser. Erzählt wird die Geschichte von Jeneke. Sie hat Down-Syndrom – und ist plötzlich verschwunden.

Vom Verpassen

Annäherung Marion Braschs neuer Roman spannt uns nicht auf die Folter. Aber er liest sich schön
Von den Witwen

Von den Witwen

Buchmesse Spezial In „Athos der Förster“ wirft ein Massaker der Wehrmacht seinen Schatten auf eine griechische Familiengeschichte
Insecuritate

Insecuritate

Buchmesse Spezial Bei Ursula Wiegele lebt die Diktatur in den Menschen weiter
Männer im Treibsand

Männer im Treibsand

Krieg und Krise Der neue Roman von Mohammed Hanif ist eine scharfsinnige Abrechnung mit der US-amerikanischen Außenpolitik
Hundehirn

Hundehirn

Leseprobe Es dauerte eine Weile, bis ich begriff, dass nicht jeder die roten Vögel sehen kann
Nach Knausgård

Nach Knausgård

Buchmesse Spezial Isabelle Lehn schreibt radikal autobiografisch. In „Frühlingserwachen“ ist genug Leid für alle da
Spuk auf der Burg

Spuk auf der Burg

Buchmesse Spezial Jörg-Uwe Albig lacht in seinem Roman „Zornfried“ über Rechtsextreme und über uns

B | Blackout oder nur böse Absicht?

Eugen Ruge hat ... ganze Arbeit geleistet. Er unterhält blendend und benutzt seine schriftstellerische Fähigkeit, um uns HalbBilder und Lügen aufzutischen. Das ist mehr als hinterhältig!
Der Fluss riecht wie gedruckt

Der Fluss riecht wie gedruckt

Nachreisetourbericht In "Prawda" beschreibt Felicitas Hoppe einen amerikanischen Alp- und Wunschtraum

Toujours Tristesse

Kaputte Eltern In Delphine de Vigans „Loyalitäten“ ist die Jugend ein Abgrund

In ein anderes Mädchen

LGBTQ Chinelo Okparanta erzählt klar und poetisch vom Queersein in Nigeria
Wiederkehr des Verdrängten

EB | Wiederkehr des Verdrängten

Rezension Die Idee des Nationalismus findet wieder Anhänger. Da tut es gut, sich zu erinnern, wie es wirklich war. Der neue Roman von Ursula Krechel ist ein wichtiger Beitrag dazu

Ein bebendes Buch

Literatur Der junge Wiener Philipp Weiss hat mit seinem Debüt alle Dimensionen gesprengt
Muss das sein?

EB | Muss das sein?

Roman Burghart Klaußner spielt, spricht, singt. Mit großem Erfolg. Jetzt schreibt er – eine gute Idee?
"Sie erwarten jetzt keine Koketterie?"

EB | "Sie erwarten jetzt keine Koketterie?"

Interview Verena Lueken schrieb einen Bestseller über New York. Ihr neuer Roman "Anderswo" steht dem in nichts nach

Viel Holz

Literatur Dass „Die Wurzeln des Lebens“ der Roman der Stunde ist, beunruhigt

Ständig fallen Kastanien

Literatur Lukas Rietzschel lotet die ostsächsische Seele aus: Sie besteht zu 80 Prozent aus Ennui und dazu ein wenig Bautzner Senf

"Ich glaube, alles ist möglich"

Interview Die Münchner Schriftstellerin Mercedes Lauenstein legt mit "Blanca" ihren ersten Roman vor – überzeugend
Die Farbe Lila (IV)

B | Die Farbe Lila (IV)

L'amica geniale Elena Ferrantes Fazit über das Geschlechterverhältnis ist düster. Nino ist kein Patriarch und doch irgendwie unerträglich
Die Farbe Lila (III)

B | Die Farbe Lila (III)

L'amica geniale Kaum glaublich aber wahr: In Elena Ferrantes Roman ist der Heilige Geist ein strukturbildendes Element
Die Farbe Lila (II)

B | Die Farbe Lila (II)

L'amica geniale Elena Ferrantes weiblicher Blick richtet sich auf das Kapitalverhältnis so sehr wie auf das Mann-Frau-Verhältnis. Es geht gerade um die Konfundierung beider Verhältnisse
Wag es nicht!

Wag es nicht!

Lila Die große Roman-Tetralogie „Die geniale Freundin“ liegt jetzt vor. Elena Ferrante stellt in ihr die Frage, wie weibliches Schreiben möglich ist

Böse Banker

Tutti Frutti Alexander Schimmelbuschs Roman „Hochdeutschland“ verquirlt alle Anliegen, die dem liberalen Bildungsbürgertum gut reingehen

Hoffnung: Es gibt sie

Kino Stéphane Brizé hat Guy de Maupassants „Ein Leben“ auf elegante und vielversprechende Weise verfilmt