Zweischneidiges Schwert

Einblicke Die USA haben das schlagkräftigste Militär der Geschichte und als "Weltpolizist" in die Leben unzähliger Menschen eingegriffen. Wobei sie zugleich brutal ihre Interessen durchsetzen. Versuch einer Sammlung
Zweischneidiges Schwert

Foto: Andrew Caballero-Reynolds/AFP via Getty Images

Marschrichtung

"Der Eintritt in den Ersten Weltkrieg bedeutete für die USA eine entscheidende Wende. Bis Ende des 19. Jahrhunderts außenpolitisch weitgehend ambitionslos, prägte besonders Präsident Woodrow Wilson ab 1913 die Idee einer neuen Weltordnung." Deutschlandfunk

Ursachen und Zusammenhänge

"Der Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg war eine grosse historische Wendemarke. Der Entscheid brachte den Sieg der Westmächte über Deutschland. Die USA wurden damit endgültig zu einer Weltmacht." NZZ.ch

Interessen und Folgen

"Amerika ist das reichste Land der Geschichte, hat das schlagkräftigste Militär, hat als Weltpolizist das Leben unzähliger Menschen verbessert. Und setzt zugleich brutal seine Interessen durch – mit katastrophalen Folgen. Wie wurden die USA, was sie sind?" Spiegel Online

Stabil ist das nicht

"Die Herrschaft des US-Imperialismus ist erdumspannend. Stabil ist das nicht. Kursorisches zur Weltlage." AG Friedensforschung

Jüngste Bilanzen

"Bilanz von mehr als acht Jahren US-amerikanischer Kriege: sechs Billionen Dollar Kosten und mehr als eine halbe Million Tote." Perspektive

Aus dem Bilderbuch?

"Donald Trump ist ein Präsident wie aus einem Bilderbuch der DDR: ein amerikanischer Imperialist. Angela Merkel sollte sich an ihre Schulzeit erinnern – und in den antiimperialistischen Kampf ziehen. Macht sie aber nicht." Spiegel Online

12:05 30.04.2020

Buch der Woche: Weitere Artikel


Gefahr und Differenzierung

Gefahr und Differenzierung

Leseprobe "Die USA sind die größte Gefahr für den Weltfrieden. Aber bei aller Kritik an den 300 000 superreichen US-Amerikanern, die das US-Imperium lenken, darf es der Friedensbewegung nie darum gehen, den Hass zwischen den Nationen zu stärken."
Im Blick

Im Blick

Biographie Daniele Ganser ist Historiker und Friedensforscher. Seine Schwerpunkte sind Geostrategie, verdeckte Kriegsführung, Ressourcenkämpfe und Wirtschaftspolitik. Er ist Gründer und Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research
Ursache und Wirkung

Ursache und Wirkung

Netzschau Stimmen und Rezensionen aus dem Netz: "Der Schweizer Friedensforscher und Historiker Dr. Daniele Ganser erklärt, warum die USA seit 1945 das Imperium sind und was das für die Aussenpolitik der USA bedeutet."

Weltmacht USA

Video Das amerikanische Jahrhundert: Nach dem I. Weltkrieg die größte Handelsmacht, leiden aber auch besonders unter der globalen Wirtschaftskrise. Aus dem II. Weltkrieg gehen sie als Supermacht hervor


Amerikas Kriege

Video Die Zeit der Abrüstung ist vergessen. Allein im vergangenen Jahr betrug das Militärbudget der USA 400 Milliarden Dollar – und ist damit größer als das der 19 nächstgrößeren Länder zusammengenommen


Das US-Imperium ist eine Oligarchie

Video Daniele Ganser setzt bei seinen verschiedenen Vorträgen immer wieder neue inhaltliche Akzente. In Landau konzentrierte er sich am 20.11.2016 auf die Beschreibung und Analyse des "Imperiums USA"


Imperialismus der USA in 14 Minuten

Video Am 8. September 2017 sprach der Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser in der Erlöserkirche in Kaiserslautern. In diesem Zusammenschnitt erklärt er die Grundzüge des US-Imperialismus