Königreich für einen Affen

Hintergründe Vor Millionen von Jahren war der Mensch ein unbedeutender Vertreter der Tierwelt. Wäre die Erde ein Königreich gewesen, hätten andere Tiere auf dem Thron gesessen. Heute besitzen die Menschen Kräfte, die den anderen Tieren göttlich vorkommen müssen
Königreich für einen Affen

Foto: H. Armstrong Roberts/Retrofile/Getty Images

Tief greifende Veränderungen

„Die Erforschung der menschlichen Abstammungsgeschichte gleicht einem Puzzle, und wie bei einem Puzzle ist kein Teilchen so unwichtig, als dass man darauf verzichten könnte. Doch manche Entdeckungen stechen dennoch hervor: Sie geben einen entscheidenden Hinweis auf das Gesamtbild oder zeigen, dass altbewährte Überzeugungen auf einem Irrtum beruhen.“ – spektrum.de

Große Fragen

„Um die allererste Sekunde zu beschreiben, braucht man aber eine Theorie, die Relativitäts- und Quantentheorie vereint: die Weltformel (siehe Frage 3). Sie könnte auch einen Hinweis darauf geben, was vor dem Urknall war. Der beste Kandidat, die Stringtheorie, ist zwar noch lange nicht fertig, trotzdem haben die Kosmologen sie schon einmal auf den Beginn des Universums angewendet.“ – zeit.de

Zeitalter des Anthropozän

„Durch den so genannten „Anthropocenic Turn“ ergeben sich völlig neue Fragen: Was ist überhaupt noch Natur, wenn sie weltweit vom Menschen beeinflusst und geformt ist? Und wie kann sich Politik dieser globalen Problematik stellen? Vor allem müssten vor diesem Hintergrund die uralten Gegensätze von Natur-Mensch, Mikro- und Makrokosmos, individueller und kollektiver Ethik neu gedacht werden.“ – deutschlandfunk.de

Untrennbar verbunden

„Diese seltsam geformte Erde war eine Welt, in der sich dramatische Gebirge formten und Vulkanismus die Landschaft prägte. Aus diesem geologischen Hexenkessel konnten potenziell alle möglichen Arten von komplexen Gesteinen und Mineralien hervorgehen – vielleicht sogar erste Vorreiter jener Gesteinsmassen, aus denen die Kontinente der Erde bestehen.“ – nationalgeographic.de

Von Sauriern und ihren Plagegeistern

„Der größte bisher bekannte Dinosaurier aller Zeiten hat Mitte 2017 einen Namen erhalten: Patagotitan mayorum oder "Titanosaurier". Forscher um José Carballido vom Museo Paleontológico Egidio Feruglio in Argentinien haben ausgemessen, dass der Gigant von der Nasen- bis zur Schwanzspitze mehr als 35 Meter lang war und fast 70 Tonnen wog. Damit war er schwerer als eine Herde Elefanten und länger als ein Blauwal – und das allein mit Pflanzennahrung.“ – spektrum.de

19:51 01.12.2020

Buch der Woche: Weitere Artikel


Weltbestseller als Graphic Novel

Weltbestseller als Graphic Novel

Leseprobe Wie konnte ein körperlich relativ schwacher Affe sich zum Herrn der Welt aufschwingen? Und was musste er tun, um sich die Erde untertan zu machen? In „Sapiens“, tritt Yuval Harari selber auf und geht dem Rätsel auf den Grund ...
Herausragendes Trio

Herausragendes Trio

Biografie Schon bevor die Menschen sesshaft wurden, waren sie die Könige der Welt. Wie es dazu kam, zeigt dieses Buch mit viel Witz und einer Menge schräger Ideen. Wer sich bisher dem Bann von Hararis Büchern hat entziehen können, der wird jetzt kapitulieren
Spektakulär illustriert

Spektakulär illustriert

Netzschau „Man merkt dem Zeichner Daniel Casanave und David Vandermeulen, ihre jahrzehntelange Erfahrung mit biografischen Comics für Kinder an: Sie lassen den berühmten Autor selbst als Erzählerfigur auftreten, zu ihm gesellen sich diverse gewiefte Sidekicks“

Sapiens: A Graphic History | Trailer

Video ,Sapiens: A Graphic History‘ is the story of how an insignificant ape became the ruler of planet Earth. The book invites you to cut through the noise of our information-deluged world, step back, and take a look at the really big picture ...


Sapiens | Meet the Characters

Video Meet the characters that accompany cartoon-Yuval on his adventure through the story of our species, in ,Sapiens: A Graphic History‘ - the new graphic novel series from Yuval Harari, in collaboration with artists David Vandermeulen and Daniel Casanave


Yuval Noah Harari | Interview

Video Our world is at a turning point: COVID-19 is spreading, surveillance tech is evolving and populist sentiments are rising. Earlier this year, Doha Debates Correspondent Nelufar Hedayat sat down with Yuval Harari to talk about the future of humanity


A THING BY | Yuval Harari

Video Wie verändert das Coronavirus die Welt? Was passiert, wenn die Epidemie endet? Ist die Kontaktverfolgung etwas, worüber wir uns Sorgen machen müssen? Yuval Harari über die wichtigen Entscheidungen, vor denen wir heute stehen