#ZeroCovid

Hintergründe „Wir brauchen jetzt einen radikalen Strategiewechsel: kein kontrolliertes Weiterlaufen der Pandemie, sondern ihre Beendigung. Das Ziel darf nicht in 200, 50 oder 25 Neuinfektionen bestehen – es muss Null sein.“
#ZeroCovid

Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

„Wir brauchen sofort eine gemeinsame Strategie in Europa, um die Pandemie wirksam zu bekämpfen. Mit Impfungen allein ist der Wettlauf gegen die mutierte Virusvariante nicht zu gewinnen – erst recht nicht, wenn die Pandemiebekämpfung weiter aus aktionistischen Einschränkungen der Freizeit ohne Shutdown der Wirtschaft besteht. Wir setzen uns dafür ein, dass die Sars-CoV-2-Infektionen sofort so weit verringert werden, dass jede einzelne Ansteckung wieder nachvollziehbar ist. Das entschlossene Handeln etlicher Länder hat gezeigt, dass es möglich ist, die Verbreitung des Virus zu beenden.“ – zero-covid.org

Solidarischer Shutdown

„Eine Initiative von Wissenschaftlern, Aktivistinnen und Gesundheitspersonal fordert angesichts der Corona-Krise ein europaweites Herunterfahren der Wirtschaft. "Shutdown heißt: Wir schränken unsere direkten Kontakte auf ein Minimum ein – auch am Arbeitsplatz!", heißt es in dem Aufruf der Initiative #ZeroCovid. Die Unterzeichner berufen sich auf einen ähnlichen Aufruf, den internationale Wissenschaftler bereits im vergangenen Dezember initiiert hatten.“ – zeit.de

Erschwerte Kontrolle

„[D]ie Pandemie ist ein Balanceakt zwischen Öffnen und Schließen, belasteten Familien und Gesundheitssystemen, notwendigen Umsätzen und einer schwächelnden Wirtschaft. Was also sagen Wissenschaftler verschiedener Disziplinen dazu? Ist es sinnvoll, in den kommenden Wochen die Null als Ziel zu setzen? Und falls ja: zu welchem Preis?“ – spektrum.de

Geschlechterpolitische Intervention

„Frauen leiden also besonders unter den Maßnahmen, die zur Eindämmung und Bekämpfung der Corona-Pandemie ergriffen worden sind. Wieso sollten sie ihre Interessen in einer Initiative wie ZeroCovid vertreten sehen, die ja immerhin für einen noch strengeren Lockdown steht? Würde das die erwähnten Effekte nicht kurzfristig weiter verschärfen? Sicher wäre das so. Aber mittel- und langfristig ist es die bisherige Strategie, bei jedem noch so unerheblichem Absinken von Infektionszahlen auf katastrophal hohem Niveau die nächste Lockerungsdiskussion anzuschieben, die Frauen ihrer misslichen Lage aussetzt.“ – akweb.de

Runter auf Null

„,Wir müssen diesen Brand jetzt löschen. Nur, wenn man auf null Infektionen kommt, kann man diesen ewigen Zyklus von immer neuen Verschärfungen mit ungewissem Ende durchbrechen', sagt Brinkmann im Gespräch mit tagesschau.de. Wichtig ist ihr dabei vor allem ein positiver Ansporn, durch eine klare Zielmarke, die auch funktioniert.“ – tagesschau.de

Im Gespräch

„Die Welt besser zu machen, bedeutet in diesen Zeiten immer auch, Corona in den Griff zu bekommen. Während man sich in Deutschland von Maßnahme zu Maßnahme hangelt, hat jüngst eine Initiative für Aufsehen gesorgt: #ZeroCovid. Die Kampagne zielt darauf ab, die Zahl der Infektionen auf Null zu senken. Erreicht werden soll das mit einem solidarischen europäischen Shutdown [...] Aber kann das wirklich die Lösung sein? Und wie soll das funktionieren? Jakob Augstein ist skeptisch, fragt aber genau deshalb nach – bei Christian Zeller, Professor für Wirtschaftsgeographie an der Universität Salzburg und Mitinitiator des Aufrufs.“ – freitag.de

09:19 04.02.2021

Event der Woche: Weitere Artikel


Corona ohne Ende?

Corona ohne Ende?

Livetalk Wie muss solidarische Pandemiepolitik aussehen, hierzulande und global? Können wir das Virus nachhaltig bekämpfen? Welche Politiken verhindern ökonomische Verwerfungen? Diesen Fragen geht die von der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisierte Reihe nach
Solidarisch gegen Corona

Solidarisch gegen Corona

Dossier Nach einem Jahr Pandemie sind die Infektionszahlen in Deutschland hoch, neue Mutationen machen das Virus noch unberechenbarer und allein die Solidarität der Bürger*innen soll uns aus der Krise führen. Doch die Ressourcen der Menschen sind erschöpft
Auf die Ohren

Auf die Ohren

Demoradio Eine Protestgeneration entsteht, die sich nicht mit Klimawandel, Antifeminismus, steigenden Mieten und globalem Rechtsruck abfinden will. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung greift im Demoradio Fragen auf: O-Töne und Kontroversen, Analysen und Positionen

Ausnahme & Zustand | Janine Wissler

Video Egal ob Pflegenotstand, Reiserückkehrer*innen oder Schulanfang: Die Bundesregierung zeigt sich auch nach über 8 Monaten Covid-19 Pandemie häufig überrascht. Zuletzt sogar vom Winter. Vorausschauende Planung, so scheint es, ist ihre Sache nicht ...


Ausnahme & Zustand | Nils Katz

Video An vielen Schulen grassiert das Corona-Virus. Die Entscheidung die Schulen offen zu halten ist eine Priorität der Bundesregierung, dennoch wurden zahlreiche Schutzmaßnahmen, wie die Anschaffung von Luftfiltern, nicht ergriffen ...


Ausnahme & Zustand | Berthold Seliger

Video Was ist Kultur der Gesellschaft wert? Das fragen sich Kulturschaffende in Zeiten von Corona. Während Lufthansa großzügig gerettet wird, haben Superstars wie Elton John genug Geld, um durch die Krise zu kommen. Anders die Mehrheit der Künstler:innen


Ausnahme & Zustand | Holger Balodis

Video Gegenstand der Corona-Maßnahmen ist auch die Rentenpolitik, vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen Einbruchs droht in der aktuellen Krise eine Nullrunde bei den Renten. Die Einbußen der Rentenversicherung, durch Kurzarbeit & Jobverlust sind immens