Eingespieltes Team

Biografie Mit dem Bühnen- und Kostümbildner Luis Graninger verbindet die Regisseurin Susi Weber seit 2009 eine intensive, künstlerische Zusammenarbeit. Auch für die Inszenierung von „Viel Lärm um nichts“ haben die beiden wieder zusammen gearbeitet
Eingespieltes Team

Foto: Theater Konstanz | Ilja Mess

Susi Weber

Regisseurin

Geboren in Burghausen, studierte Susi Weber in München Germanistik, Theaterwissenschaft, Philosophie, Psychologie und Geschichte. Ab 1999 war sie am Münchner Volkstheater unter der Intendanz von Ruth Drexel und ab 2002 von Christian Stückl als Regieassistentin engagiert. Sie assistierte u. a. den Regisseuren Franz Xaver Kroetz, Stephan Kimmig und Christof Schlingensief.

Seit 2004 arbeitet sie als freie Regisseurin und hat bereits u. a. für das ETA Hoffmann Theater in Bamberg, die Tiroler Volksschauspielen Telfs und die Luisenburgfestspiele in Wunsiedel mit großem Erfolg Stücke unter freiem Himmel inszeniert. Sie arbeitet aber auch nicht ungern mit einem Dach über dem Kopf, z. B. am Theater Regensburg, Landestheater Neuss, Tiroler Landestheater Innsbruck oder dem Schauspielhaus Salzburg. Luis Graninger

Grafiker und Bühnen- und Kostümbildner

In Innsbruck geboren, machte nach der Matura eine Ausbildung zum Grafiker. Bis 1994 arbeitete er in Wien und Innsbruck als freier Grafiker, in dieser Zeit entstanden bereits erste Bühnenbilder für das Innsbrucker Kellertheater – und der Wunsch, als Bühnenbildner zu arbeiten. Nach Assistenzen am Münchener Volkstheater, am Bayerischen Staatsschauspiel sowie an den Opernhäusern in Bonn und Basel ist er seit 1996 als freischaffender Bühnen- und Kostümbildner an zahlreichen Theatern in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz tätig.

Susi Weber und Luis Graninger arbeiten seit der Produktion Verbrennungen von Wajdi Mouawad, inszeniert 2009 am Tiroler Landestheater, regelmäßig miteinander, zuletzt 2019 für den Brandner Kaspar am ETA-Hoffmann-Theater Bamberg. Am Theater Konstanz entwirft Luis Graninger Bühne und Kostüme für Viel Lärm um nichts auf dem Münsterplatz.

16:44 21.06.2021

Event: Weitere Artikel


Großer Trubel

Großer Trubel

Inhalt Nach mehr als einem Jahr ohne Vorstellungen, darf nun auch in Konstanz wieder Theater gespielt werden. Mit „Viel Lärm um nichts“ von William Shakespeare inszeniert Regisseurin Susi Weber einen Klassiker unter den Komödien
Außergewöhnliches Erlebnis

Außergewöhnliches Erlebnis

Münsterplatz Nachdem sich im November coronabedingt der rote Vorhang aller Bühnen Deutschlands für eine lange Zeit schloss, wird in diesem Jahr vermehrt unter freiem Himmel gespielt. Auch der Münsterplatz wird wieder in eine fantastische Bühne verwandelt ...
Neue Perspektiven

Neue Perspektiven

Netzschau „Die Frage nach ihrem Alter beantwortet sie lachend mit ,Ich bin der beste Jahrgang, ich bin die Revolution!', und zur ersten Premiere in der neuen Spielzeit wird sie provokativ Stiefel mit der US-amerikanischen Flagge darauf tragen. “

Viel Lärm um nichts | Trailer

Video Für das Freilichtspektakel am Münsterplatz entführt uns Shakespeares Komödie in die flirrende Welt des sommerlichen Siziliens und wartet auf mit einem der amüsantesten und unkonventionellsten Paare der Weltliteratur ...


Theater Konstanz | Podcast

Video Folge 15 unseres Podcasts dreht sich ganz ums Laufen – oder genauer: um das Pilgern auf dem Jakobsweg. Ensemblemitglied Jonas Pätzold spricht mit Mario und Claudia über ihre erste Begegnung auf dem Jakobsweg vor sechs Jahren


Theater Konstanz | Leeres Theater!?

Video Aufschrei: Seit Monaten ein leeres Theater!? – Nicht ganz, denn Otto Quangel, Monsta, Katharina Blum und viele andere Figuren der letzten Inszenierungen sitzen hier fest. Womit beschäftigen sie sich wohl, bis sie wieder auf der Bühne stehen können?


Theater Konstanz | #NieWiederRassismus

Video Seit 1966 gehen Menschen gegen Rassismus auf die Straße. In dieser Spielzeit hat sich der Tanzclub des Jungen Theater Konstanz mit dem Thema beschäftigt. Anlässlich des Internationalen Tag gegen Rassismus ist dabei dieses Video entstanden