Außergewöhnliche Liebe

Kommentar In ihrem Film konzentriert sich Anne Z. Berrached auf die gemeinsame Zeit von Asli und Saeed. Sie beschreibt ein Drama von Hingabe und Macht, Leben und Tod. Sie zeichnet ein Bild von zwei Menschen, die Wahrheiten verbergen, um sich selber zu schützen
Außergewöhnliche Liebe
Wollen mit ihren Lebenslügen brechen und fortan ihren Träumen folgen: Asli (Canan Kir) und Saeed (Roger Azar).

Foto: Neue Visionen Filmverleih

Ich interessiere mich für das menschliche Drama, das sich daraus entwickelt, wenn du begreifst, dass der Mann, denn du liebst, dabei ist, sich in einen Fremden zu verwandeln. Asli, die Hauptprotagonistin, packt das Gefühl, dass sie es mit einer unsichtbaren Macht konkurriert, die ihre Beziehung angreift, von der sie glaubt zu wissen, wie sie sie abwehren kann, immer wieder, bis es letztendlich zu spät ist. Am Ende bleibt die Frage: bist du schuldig, wenn du eine Tatsache nicht begreifst oder nicht begreifen willst? Wenn du es hättest besser wissen können? [...]

In meiner Arbeit konzentriere ich mich auf die Menschen, das heißt in meinem Fall: auf die Schauspieler. Für diesen Film haben wir mehr als ein Jahr geprobt. Beide Schauspieler und ich – ich bin deutsch-algerisch – brachten ihre interkulturellen Geschichten mit in den Schreibund Filmprozess mit ein, so dass wir wirklich fühlen konnten, was in dem Moment passiert, wenn wir drehten. Wir arbeiteten anhand eines Skripts, aber waren immer offen für das, was auf dem Set passierte, ohne dabei die Geschichte aus den Augen zu verlieren.

Auf der historischen Ebene ist die Geschichte von Asli und Saeed die Geschichte der 90er: eine Ära des Optimismus, eine utopische Zeit, in der die Konflikte der Weltordnung gelöst schienen und ewiger Friede möglich. Das „Ende der Geschichte“ war ein Begriff dieser Zeit, aber wie Morrissey es so gut ausdrückte: there was glass hidden in the grass. Alle Konflikte, mit denen wir heute zu tun haben, existierten schon damals und mit dieser Story erleben wir sie erneut. Am Ende wird Aslis Trauer zu unserer Trauer und Verständnis vermag uns vielleicht zu helfen, wieder neu zu beginnen.

Anne Zohra Berrached, Regisseurin von „Die Welt wird eine andere“ sein

14:07 10.08.2021

Film: Weitere Artikel


Eindringliches Drama

Eindringliches Drama

Zum Film Regisseurin Anne Zohra Berrached schafft mit großer Meisterschaft ein Kino der Wahrhaftigkeit. Kaum jemandem gelingt es, eine so intensive filmische Sprache für das Unsagbare zu finden, das sich in unseren Gefühlswelten verborgen hält
Frage der (Mit-)Schuld

Frage der (Mit-)Schuld

Interview Anne Z. Berrached spricht über ihre Entscheidung, die Geschichte einer Liebe zu erzählen, die durch politische Radikalisierung in ein Spannungsfeld zwischen Wahrheit und Lüge gerät und erzählt von der langwierigen Suche nach dem richtigen Darsteller
Außerordentliche Perspektive

Außerordentliche Perspektive

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „,Die Welt wird eine andere sein‘ ist vor allem eins: eine fast unerträgliche und genau deswegen faszinierende Übung im Hinschauen [...]“

Die Welt wird eine andere sein | Trailer

Video Mitte der 1990er-Jahre trifft Asli zum ersten Mal auf Saeed. Sie kommen sich näher. Asli ist fasziniert von Saeeds Charisma und Selbstbewusstsein. Obwohl ihre Mutter gegen die Beziehung ist, heiraten die beiden heimlich. Ab dem 12. August im Kino!


Die Welt wird eine andere sein | Interview

Video Tim Fischer von ,Spätvorstellung - Das Kinomagazin‘ spricht in Berlin mit Anne Zohra Berrached über ihren neuesten Film ,Die Welt wird eine andere sein‘, der die Geschichte einer Liebe erzählt und die Frage nach Mitverantwortung ins Zentrum stellt


Die Welt wird eine andere sein | Interview

Video Michael Stütz met with Anne Z. Berrached, director of ,Copilot‘. Screening in the 2021 Berlinale Panorama programme. ,Copilot‘ is a sensitive love story that recounts how Saeed changes Asli’s life – before the entire world is shaken


Das Geschäft mit dem Terror | Dokumentation

Video Die investigative Dokumentation forscht nach den Geldgebern, Planern und Auftraggebern der Terroranschläge, die Europa erschüttern. Die Spuren führen zum pakistanischen Geheimdienst ISI, unserem Partner im Krieg gegen den Terror. Arte-Dokumentation