Großartiges Ensemble

Biografie Rasantes Säbelrasseln und familiäre Krisenfälle zwischen verbotenen Drinks und liebestollen Kunsthändlern: Regisseur Philippe Chauveron versammelt für „Monsieur Claude und sein großes Fest“ erneut ein ausgezeichnetes Schauspieler:innen-Ensemble
Ladies Night Out! In feucht-fröhlicher Eintracht – und ohne ihre Männer – feiern sich Moktaria Benassem (Farida Ouchani), Sarah Benichou (Nanou Garcia), Xhu Ling (Li Heling), Marie Verneuil (Chantal Lauby) und Madeleine Koffi (Salimata Kamate) durch das kleinstädtische Nachtleben.
Ladies Night Out! In feucht-fröhlicher Eintracht – und ohne ihre Männer – feiern sich Moktaria Benassem (Farida Ouchani), Sarah Benichou (Nanou Garcia), Xhu Ling (Li Heling), Marie Verneuil (Chantal Lauby) und Madeleine Koffi (Salimata Kamate) durch das kleinstädtische Nachtleben.

Foto: Neue Visionen Filmverleih

Philippe Chauveron

Regie

Philippe de Chauveron wurde 1965 in Paris geboren. Nachdem er 1986 an der renommierten École Supérieure Libre d‘Études Cinématographiques in Paris sein Diplomstudium abschloss, begann er seine Filmkarriere als Drehbuchautor von ZWEI IRRE UND EIN SCHWEIN (1995), einer Komödie von Bernard Nauer mit Jean Reno und Christian Charmetant. Bei diesem Film übernahm er einmalig auch die Kamera. Im gleichen Jahr schrieb er das Drehbuch für DANS LA COUR DES GRANDS (Regie: Florence Strauss). 1997 entstand das Drehbuch für BINGO! von Maurice Illouz. Zum ersten Mal Regie führte er 1999 bei dem Spielfilm LES PARASITES, für den er auch das Drehbuch verfasste: eine Posse über einen außer Kontrolle geratenen Silvesterabend mit Lionel Abelanski, Atmen Kelif, Élie Semoun und Pascal Elbé. Bevor Philippe de Chauveron mit dem nächsten Film begann, entstand das Drehbuch für LA BEUZE unter der Regie von François Desagnat und Thomas Sorriaux. 2004 führte er Regie und schrieb das Drehbuch für L‘AMOUR AUX TROUSSES mit dem renommierten Schauspieler Jean Dujardin. Atmen Kelif und Pascal Elbé waren auch bei diesem Film wieder dabei. Philippe de Chauveron entwickelte 2006 mit „Les bleus: premiers pas dans la police“ zum ersten Mal eine Fernsehserie als Drehbuchautor. Danach schrieb er das Drehbuch zum Publikumserfolg NEUILLY SA MÈRE von Gabriel Julien-Laferrière, bevor er sich wieder der Serie „Les bleus“ widmete. 2011 führte er wieder Regie bei L‘ÉLÈVE DUCOBU, nach dem beliebten Comicbuch von Godi und Zidrou, für den er auch das Drehbuch verfasste. Wie bereits bei NEUILLY SA MÈRE stand ihm sein Bruder Marc de Chauveron beim Schreiben zur Seite. Dank des großen Erfolgs drehte er im Jahr darauf LES VACANCES DE DUCOBU (2012), dessen Drehbuch er bereits geschrieben hatte. In beiden Filmen ist Élie Semoun in einer Hauptrolle zu sehen. 2012 gehörte Philippe de Chauveron außerdem zum Autorenteam der Komödie DIE VOLLPFOSTEN von Olivier Dahan.

2014 folgte sein internationaler Millionen-Hit MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER, den er 2019 mit MONSIEUR CLAUDE 2 ebenso erfolgreich fortführen konnte. Während der abwechslungsreiche Regisseur schon am dritten Teil der Erfolgssage schrieb, konzipierte und drehte er die Komödien AUSSER KONTROLLE (2016) und HEREINSPAZIERT! (2017), in letzterer übernahm Christian Clavier die Hauptrolle.

2022 gibt es endlich das erwartete Kino-Wiedersehen mit den amüsanten Familienturbulenzen der Verneuils und ihrem charmant-konservativen Oberhaupt: MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST.

Christian Clavier

Claude Verneuil

Christian Clavier, 1952 in Paris geboren, begann seine komödiantische Karriere in der Comedy-Gruppe Le Splendid, u.a. mit französischen Filmhits wie DIE STRANDFLITZER (1978). Seinen ersten großen Erfolg außerhalb der Gruppe hatte Clavier 1993 mit dem Kultfilm und weltweiten Kassenschlager DIE BESUCHER an der Seite von Jean Reno, gefolgt von dem nicht weniger erfolgreichen Sequel DIE ZEITRITTER (1998). Mit JUST VISITING – DIE SCHÄRFSTE ZEITREISE ALLER ZEITEN!, dem amerikanischen Remake des Films von 2001, konnte sich das Traum-Duo Clavier und Reno an der Seite von Christina Applegate auch dem amerikanischen Publikum präsentieren. Vor allem aber bescherte Clavier seine Darstellung des Asterix in den deutsch-französischen Produktionen ASTERIX & OBELIX GEGEN CAESAR und ASTERIX & OBELIX: MISSION KLEOPATRA an der Seite von Gérard Depardieu international große Bekanntheit. Zudem spielte Clavier in mehreren erfolgreichen Fernsehserien wie „Napoléon“, „Les Misérables“ und „Kaamelott“. 2011 gab er mit der Komödie ZUM GLÜCK BLEIBT ES IN DER FAMILIE sein Debüt als Regisseur, bereits seit den 1970er Jahrenarbeitet er auch als Drehbuchautor. In dem Millionenerfolg MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER begeisterte Clavier als gebeutelter Schwiegerpapa, dessen Töchter sich mit Vorliebe schräg durch die Kulturen verheiraten. Und 2019 brachte er in der Fortsetzung MONSIEUR CLAUDE 2 wieder das weltweite Publikum lachend zusammen. Im aktuell dritten Teil der Familiensaga, MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST, zieht Regisseur Philippe de Chauveron nochmal alle Register des konventionsbefreiten Humors.

2021 wurde zu Ehren der sieben Mitglieder der renommierten Comedy-Gruppe Le Splendid ein spezieller neuer César- Filmpreis geschaffen, den auch Christian Clavier im Ensemble entgegennahm.

Chantal Lauby

Marie Verneuil

Chantal Lauby wurde 1948 in der französischen Stadt Gap geboren und ist eine bekannte Schauspielerin, Komikerin und Mitbegründerin der erfolgreichen Comedy-Gruppe Les Nuls. Sie begann ihre Karriere als Sprecherin im Fernsehen. Ihr Schauspieldebüt gab sie 1979 in ILS SONT GRANDS, CES PETITS an der Seite von Catherine Deneuve und Claude Brasseur. Einem breiten Publikum wurde Lauby durch ihre Hauptrolle in der Komödie LA CITÉ DE LA PEUR (1994) bekannt. In den folgenden Jahren war sie vor allem in französischen Fernsehproduktionen und Serien zu sehen. 2002 spielte sie an der Seite von Christian Clavier in ASTERIX & OBELIX: MISSION KLEOPATRA. Im Jahr 2013 gab sie in der Culture-Clash-Komödie PORTUGAL, MON AMOUR einen Vorgeschmack auf ihre künftige Rolle als langsam verzweifelnde Mutter, deren Töchter sich multikulturell verheiraten: MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER (2014) wurde weltweit ein Millionenerfolg. 2014 war sie außerdem an der Seite von Michel Blanc in ZU ENDE IST ALLES ERST AM SCHLUSS (2014) von Jean- Paul Rouve zu sehen. Für DAS FAMILIENFOTO (2018) stand Lauby gemeinsam mit Vanessa Paradis vor der Kamera und 2019 landete MONSIEUR CLAUDE 2 erneut einen riesigen internationalen Hit.

Die Töchter

Frédérique Bel (als Isabelle), geboren 1975, arbeitete nach ihrem Studium der Modernen Literatur an der Universität Strasbourg zunächst als Model, bis sie schließlich 2000 zur Schauspielerei wechselte. Erste Erfahrungen konnte sie dabei in kleineren Rollen in erfolgreichen Filmen wie MATHILDE – EINE GROSSE LIEBE und L’AUBERGE ESPAGNOLE – WIEDERSEHEN IN ST. PETERSBURG sammeln. Bekanntheit erlangte Bel überdies als Dorothy Doll, die Parodie einer Klischee-Blondine, in der TV-Serie „Le Grand Journal de Canal+“. Immer wieder war sie auch auf der Kinoleinwand zu sehen, u.a. in dem Science-Fiction-Film UN TICKET POUR L‘ESPACE, ein Jahr später in der Liebeskomödie KÜSS MICH BITTE! und in dem international erfolgreichen Abenteuere- pos ADÈLE UND DAS GEHEIMNIS DES PHARAOS. Auch als Synchronsprecherin zeigte Bel ihr Talent: für die französische Fassung von TOY STORY 3 lieh sie Barbie ihre Stimme, zudem sprach sie die Figur der Rose in ARTHUR UND DIE MINIMOYS 2 & 3, einer französischen Spielfilm-Fortsetzung mit Computeranimationen. Nach dem großen Erfolg von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER spielte sie in FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI von Ivan Calbérac an der Seite von Claude Brasseur und Noémie Schmidt. 2019 war sie wieder als Tochter Isabelle in MONSIEUR CLAUDE2 zu sehen, eine Rolle, die sie auch in MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST fortführt.

Alice David (als Odile) wurde 1987 in Paris geboren. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung am Pariser Konservatorium. Ihre Karriere begann mit mehreren Kurzfilmen und Bühnenauftritten, bevor sie 2011 durch die französische Fernsehserie „Bref.“ einem größeren Publikum bekannt wurde. Die Zuschauer schlossen sie in ihr Herz. Nach dem Ende der Serie eroberte Alice David die Leinwand und wurde in der erfolgreichen Komödie DIE PAUKER (2013) zur Deutschlehrerin Marie. Ein Jahr später war sie in PROJECT: BABYSITTING und JAMAIS LE PREMIER SOIR zu sehen. Für den Film PLÖTZLICH PAPA stand sie 2016 neben Omar Sy und Clémence Poésy vor der Kamera. Es folgten weitere französische Fernseh- und Kinofilme. Daneben wurde Alice David als Synchronsprecherin auch die offizielle französische Stimme von Lara Croft in TOMB RIDER (2018).

Émilie Caen (als Ségolène) wirkte bereits in einer Vielzahl von Serien, Kurzfilmen und TV-Produktionen mit. Die erste kleine Nebenrolle in einem Kinofilm spielte Caen 2009 inder französisch-kanadischen Liebeskomödie JUSQU‘À TOI, bevor sie 2011 in dem Kinohit ZIEMLICH BESTE FREUNDE einen kleinen Auftritt an der Seite von François Cluzet und Omar Sy hatte. Ihr komödiantisches Potential bewies Caen 2013 bereits in der leichtfüßigen Tragikomödie DIE SCHÖNEN TAGE sowie in der französischen Slapstick-Komödie VIVE LA FRANCE – GESPRENGT WIRD SPÄTER, bevor sie in MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER (2014) einem internationalen Millionenpublikum vorgestellt wurde. Es folgten wichtige französische Kino- und Fernsehprojekte, bis Caen wieder in MONSIEUR CLAUDE 2 (2019) auftrat. Und auch in MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST wird sie 2022 als Tochter und naiv-charmante Malerin Ségolène wieder zu sehen sein.

Élodie Fontan (als Laure), 1987 geboren, gab ihr Schauspieldebüt 1996 in dem Film LE PLUS BEAU MÉTIER DU MONDE neben der Filmgröße Gérard Depardieu. Bis zum Kinofilm MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER wirkte Fontan in zahlreichen Fernsehserien und TV-Filmen mit, u.a. in der französischen Comedy-Serie „Clem“. 2017 spielte sie im Kinofilm DIE PARISERIN – AUFTRAG BASKENLAND von Ludovic Bernard die Hauptrolle. Danach stand sie wieder für den zweiten Teil der Erfolgskomödie MONSIEUR CLAUDE 2 vor der Kamera. Und natürlich wird sie auch im kommenden dritten Teil als jüngste Tochter Laure zu sehen sein.

Die Schwiegersöhne

Ary Abittan (als David Benichou), geboren 1974 in Paris als Sohn marokkanischer Eltern, finanzierte sich seine Comedy- Ausbildung als Taxifahrer. Mit 20 Jahren trat er das erste Mal als Komiker vor Publikum auf. Schnell war er auf vielen komödiantischen Bühnen Frankreichs zuhause. Bald wurde auch das Kino auf Abittan aufmerksam, der sein Schauspieldebüt 2008 in TU PEUX GARDER UN SECRET? gab. Noch im selben Jahr übernahm Abittan eine Rolle in der Komödie COCO. Es folgten Auftritte in TELLEMENT PROCHES vom Erfolgsduo Olivier Nakache und Eric Toledano (ZIEMLICH BESTE FREUNDE) und in FATAL von Michael Youn. 2013 war er in Frankreich in drei Kinokomödien zu sehen. Nach MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER (2014) spielte Ary Abittan ebenfalls in Philippe de Chauverons ALLES UNTER KONTROLLE! (2016) und HEREINSPAZIERT! (2017). 2019 übernahm der charmante Schauspieler mit MONSIEUR CLAUDE 2 und LA VERTU DES IMPONDÉRABLES von Oscars®-Preisträger Claude Lelouch gleich zwei weitere wichtige Kinorollen. Mit dem Regisseur Claude Lelouch drehte Abittan kurze Zeit später wieder für dessen französisches Drama L‘AMOUR C‘EST MIEUX QUE LA VIE (2021) an der Seite von Sandrine Bonnaire. Natürlich war und ist Abittan auch in MONSIEUR CLAUDE 2 (2019) und MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST (2022) wieder mit dabei.

Medi Sadoun (als Rachid Benassem), 1973 geboren, ist ein französischer Schauspieler, Sänger und Imitator. Nach Sprechrollen in AUF IN DEN WESTEN, LUCKY LUKE! Und JUMP AROUND spielte er von 2009 – 2011 an der Seite seiner Freunde Franck Gastambide und Jib Pocthier in der Comedy-Show „Kaïra Shopping“. Seine Darstellung des Abdelkrim in allen drei Staffeln machte ihn erstmals in Frankreich bekannt. Die positive Resonanz auf die Sendung öffnete ihm schließlich die Türen zu Kinoproduktionen wie IL RESTE DU JAMBON? und DE L‘HUILE SUR LE FEU. Sehr erfolgreich war er 2012 auch mit LES KAÏRA, der Kinoadaption von „Kaïra Shopping“. Nach dem weltweiten Kino-Hit MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER war Medi Sadoun an der Seite von Ary Abittan 2016 auch in ALLES UNTER KONTROLLE! zu sehen. Es folgten unter anderem 2019 die Komödien MONSIEUR CLAUDE 2 und MADE IN CHINA. Nach mehreren Auftritten im französischen Fernsehen wird Medi Sadoun 2022 als Rachid auch in MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST in den deutschen Kinos wieder jede Menge Charme versprühen.

Frédéric Chau (als Chao Ling) wurde 1977 in Vietnam geboren und wuchs in Frankreich auf. Seine Eltern stammen aus China und Kambodscha. Chau studierte Schauspiel am Théâtre Espace Marais in Paris. Er begann seine Karriere mit Stand-Up-Comedy, wurde Mitglied im bekannten Jamel Comedy Club und ist seitdem sehr erfolgreich auf französischen Bühnen unterwegs. Als Schauspieler machte er sich unter anderem einen Namen mit Filmen wie ZIEMLICH DICKSTE FREUNDINNEN, FROM PARIS WITH LOVE und GHET- TO-GANGZ 2 – ULTIMATUM. Daneben wirkte er in vielen Fernsehproduktionen mit. Nach dem großen Erfolg von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER war Chau in Luc Bessons LUCY zu sehen. 2019 drehte er mit MONSIEUR CLAUDE 2 und MADE IN CHINA gleich zwei großartige Komödien. Natürlich wird der charmant-witzige Schauspieler auch 2022 in MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST wieder an der Seite seiner Filmpartnerin Émilie Caen für viele Lacher sorgen.

Noom Diawara (als Charles Koffi), 1978 in Paris geboren, ist ein Schauspieler, Autor und Comedian mit malischen Wurzeln. Wie Frédéric Chau wurde er Mitglied im bekanntenJamel Comedy Club. 2010 verließ Diawara die Gruppe, um am Theaterstück „Amour sur place ou à emporter“ mitzuschreiben und dieses als Schauspieler auf die Bühne zu bringen. Es war ein solch großer Erfolg, dass es mit Noom Diawara in der Hauptrolle auch verfilmt wurde. Darüber hinaus war er in erfolgreichen Fernsehserien zu sehen. In den MONSIEUR CLAUDE-Komödien überzeugt Noom Diawara seit 2014 als einer von vier charmanten Schwiegersöhnen, die Claude Verneuils Leben ganz schön auf den Kopf stellen.

14:07 19.07.2022

Film: Weitere Artikel


Unglaublich unterhaltsam

Unglaublich unterhaltsam

Zum Film „Monsieur Claude und sein großes Fest“ ist, wie schon die vorangegangenen Komödien über das turbulente Familienleben Claude Verneuils und seiner Töchter, eine Kinokomödie, wie sie sein muss – mitreißend, sympathisch und vor allem extrem witzig
„Ich merke schnell, wenn ich zu weit gehe.“

„Ich merke schnell, wenn ich zu weit gehe.“

Interview Multikulturalität, Familienbande und Klischees: Der Regisseur Philippe Chauveron spricht im Interview über die Dreharbeiten zum dritten Teil seiner Filmreihe über Claude Verneuil und seine Töchter
Sympathische Völkerverständigung

Sympathische Völkerverständigung

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Ja, das alte Erfolgsrezept wird hier einfach nochmal aufgewärmt. Aber heraus kommt dabei immer noch eine bekömmliche Komödie mit zum Teil deftigen Pointen.“

Monsieur Claude u. sein großes Fest | Trailer

Video Monsieur Claude und seine Frau Marie sind seit den multikulturellen Hochzeiten ihrer vier Töchter zwar gestählte Profis im Anzapfen tiefster Toleranzreserven, doch die sind allmählich aufgebraucht ... Ab dem 21. Juli im Kino!


Monsieur Claude u. sein großes Fest | Clips

Video Während die Töchter inklusionssensible Hochzeitspläne schmieden, zeichnet sich am Horizont ein Massaker der interkulturellen Gehässigkeiten ab, das selbst Monsieur Claudes Erregungsskurve in den Schatten stellt. Clips zum dritten Teil der Trilogie


Monsieur Claude und seine Töchter | Trailer

Video Claude und Marie Verneuil (Christian Clavier, Chantal Lauby) sind ein wohlhabendes, leicht konservatives katholisches Ehepaar in der französischen Provinz. Sie haben vier attraktive Töchter. Trailer zum ersten Teil der französischen Komödie


Monsieur Claude 2 | Trailer

Video Bei Claude Verneuil droht ein unversöhnlicher Familien-Infarkt: Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission