Suchen

26 - 50 von 251 Ergebnissen

Im Reich der Gier

Mythos Der Kapitalismus ist entzaubert und bringt uns das größte Faschismusproblem seit den Dreißigern

Aber wann?

Tick, tack Der nächste Crash kommt, nur wo und wie? Um gerüstet zu sein, liefern die Weltmächte sich einen Wettkampf der Standorte

Plot voller Löcher

Was läuft Unsere Autorin über das wirre „Insatiable“ und Dicksein als Serienthema

Was Männer nicht aushalten

Was läuft „The Fall“ ist keine frauenfeindliche, sondern eine feministische Serie mit einer der ungewöhnlichsten Seriencharaktere aller Zeiten. Spoiler-Anteil: 23 Prozent

Kreaturen der Krise

Trump & Co. Jedes Mal, wenn es zu einem Finanzcrash kommt, erstarken die Rechten und die Populisten. Die Linke profitiert nie davon, dass sie recht gehabt hat

Kindheit mit Monster

Was läuft Das Thema des Missbrauchs entblättert sich in der Miniserie „Patrick Melrose“ so intensiv, dass sich dazwischen Erholungspausen empfehlen. Spoiler-Anteil: 17 Prozent

B | BIRDMAN

Sex Drugs & Jazz Der Regisseur Buenel flieht, Don Pipo nimmt den Birdman als Pfand hält ihn gefangen, um Buenel zu erpressen

Weißer Scheiß

Bäng! Sacha Baron Cohen ist wieder da. In seiner neuen Show führt er die USA so vor, dass man kaum lachen mag
Schweiß, Blut und Knutschflecken

EB | Schweiß, Blut und Knutschflecken

Neue Bundeswehrwerbeserie Die Bundeswehr wirbt auf YouTube mal wieder mit einer Reality-Serie um Nachwuchs. Und will doch nur informieren

„Das hat Größe“

Interview Regisseur Edward Berger über die amerikanische Lust aufs Neue und die Behäbigkeit deutscher Sender
Macht platt, was euch nur flachlegen will

Macht platt, was euch nur flachlegen will

Was läuft „Dietland“ entpuppt sich als Anti-Schönheitswahn-Rachethriller, der mehr tolle Ideen hat, als dass er perfekt sein könnte. Spoiler-Anteil: 13 Prozent
Gewöhnliche Umstände

Gewöhnliche Umstände

Was läuft Über schwangere Ermittlerinnen in „Fargo“, nach „Fargo“ und über „Fargo“ hinaus
Entlassen auf Entzug

Entlassen auf Entzug

Was läuft Wir bürden ihnen eine Menge auf. Sie muten uns eine Menge zu: über Serienenden, „With or without you“ von U2 und „The Americans“. Spoiler-Anteil: 100 Prozent!

Kaffeekochen war nicht

Interview Die Aktivistinnen in den 1960ern sahen sich nicht primär als Frauen, sondern als politische Menschen mit weiblichem Geschlecht, sagt die Zeitzeugin Schunter-Kleemann

„Die Platte setzte sich durch“

Interview Auch in Haus- und Städtebau haben die 68er bleibende Spuren hinterlassen, weiß Architekturhistoriker Wolfgang Pehnt

Tiere sehen dich an

Kino Chloé Zhao erzählt in "The Rider" von Träumen und Grenzen im provinziellen Amerika

Knüller nach Maß

Skandal Aus dem Archiv gehoben: Wie die Kölner Gruppe XSCREEN mit Filmvorführungen den Aufruhr anstachelte

Uns gehört die Fabrik

Proletarischer Mai Arbeiter und Studierende kamen sich um 1968 vielerorts näher, als die gängige Geschichtsschreibung behauptet

Mähne, Mähne, Theke

Acid Düsseldorf war das ästhetische Kraftzentrum der 68er-Bewegung, das Künstlerlokal Creamcheese ein Vorläufer der Technokultur

Laugh, not war

Witz Ein immerwährendes Anzeichnen gegen das Establishment: Im Sammelband „Die 68er“ hat die Elite der deutschen CartoonistInnen ihren Spaß. Eine kleine Auswahl

Erstarrende Macker

Legenden Gretchen Dutschke sieht in der Frauenbewegung das Erbe von ’68, die Kommune 1 war ihre Idee
Friedhof der Aufmüpfigen

Friedhof der Aufmüpfigen

Neue Linke Niemand hat Normen so radikal hinterfragt wie die 68er, findet Wolfgang Kraushaar

„Friedlich ist nicht besser“

Interview Alexander Sedlmaier analysiert Formen radikaler Konsumkritik. Der Begriff an sich sei schon falsch, sagt er

Pose gewinnt

Gesellschaft Was ist von 1968 übrig? Glaubt man Armin Nassehi, vielleicht nicht das Beste

Toxischer Typ

Erinnerung In einem Roman erzählt Anne Wiazemsky von ihrer Ehe mit Jean-Luc Godard, der im Pariser Mai lieber den Revoluzzer gab