„Berlin wird marxistisch“

Netzlese „Den Anlass der Ausstellung bietet kein runder Jahrestag. Es sind die Fragen, die in der Luft liegen. Zum Beispiel: Verträgt sich unser Wirtschaftssystem mit der Forderung nach Schrumpfung, um das Weltklima zu retten?“
„Berlin wird marxistisch“

Foto: Deutsches Historisches Museum/Yves Sucksdorff

„Mit seinem Werk 'Das Kapital' hat Karl Marx das politische Denken bis ins 20. Jahrhundert hinein geprägt. Marx war stets umstritten. Für einige ist er verantwortlich für die sozialistischen und kommunistischen Diktaturen, für die anderen der Motor der Freiheitsbewegungen. Eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum geht den Ideen des umstrittenen Denkers nun auf den Grund.“ Arte.tv

Ausstellung im Deutschen Historischen Museum

„Das DHM greift mit seinem Doppelprojekt eine Tendenz in der jüngeren Geschichtsschreibung und der Geisteswissenschaften auf, "Konstellationen" zu bilden, Akteure und Begriffe zu gruppieren wie jüngst der Politologe Herfried Münkler in seinem Buch "Marx, Wagner, Nietzsche" (2021). Die Kuratorin Sabine Kritter und als wissenschaftlicher Berater der Historiker Jürgen Herres, bis Februar 2021 Mitarbeiter der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, haben die Marx-Ausstellung erarbeitet. Sie folgt zwei Prinzipien: Historisierung und Veranschaulichung.“ sueddeutsche.de

Karl Marx, der umstrittene Denker

„"Karl Marx und der Kapitalismus" lautet der Titel der neuen Ausstellung im Deutschen Historischen Museum. Den Anlass bietet kein runder Jahrestag. Es sind eher die Fragen, die in der Luft liegen. Zum Beispiel: Verträgt sich unser Wirtschaftssystem, das in Nachfolge von Karl Marx als Kapitalismus beschrieben wird, mit der Forderung nach Schrumpfung, um das Weltklima zu retten, wenn die Triebfeder das dauerhafte Wachstum ist? Karl Marx nannte dies den "Zwang zur Akkumulation".“ rbb-online.de

Interview mit der Kuratorin

„Sabine Kritter, the curator of the "Karl Marx and Capitalism" exhibition at the DHM, spoke to us about the many faces of Marx“ exberliner.com

Marx heutzutage

„Am Anfang steht im Deutschen Historischen Museum eine Frage: „Stehen Sie Karl Marx eher positiv oder negativ gegenüber?“ Dann leuchten Balkendiagramme an der Wand auf. Ausweislich einer eigens für diese Ausstellung „Karl Marx und der Kapitalismus“ veranstalteten Umfrage sollen sie belegen, dass ihr Thema höchst aktuell ist. Glauben wir sofort, auch die vielen eher jungen Besuchenden deuten in diese Richtung: Spätestens seit der Bankenkrise 2008, dem Welterfolg von Thomas Pikettys 2013 erschienenen Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“, der immer weiter aufklaffenden Schere zwischen Arm und Reich und den höchst ungleich verteilten Folgen von Covid-19 brennt die Frage. Was bringt der Kapitalismus eigentlich für die Gesellschaft?“ berliner-zeitung.de

13:13 09.03.2022

Ausstellung: Weitere Artikel


Ist Marx noch aktuell?

Ist Marx noch aktuell?

Zur Ausstellung In der Ausstellung „Karl Marx und der Kapitalismus” präsentiert und problematisiert das Deutsche Historische Museum Marx’ Denken und Wirken als intellektuelle und politische Auseinandersetzung mit den tiefgreifenden Umbrüchen seiner Zeit
Aus allen Perspektiven

Aus allen Perspektiven

Programm Neben der Ausstellung bietet das Deutsche Historische Museum ein umfangreiches Begleitprogramm an. So finden beispielsweise regelmäßig Rundgänge für Kinder und Familien statt. Eine Übersicht
Von der Religions- zur Gesellschaftskritik

Von der Religions- zur Gesellschaftskritik

Hintergrund Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen sieben Themen, die Marx’ Zeit und seine Kapitalismuskritik prägten, und die angesichts heutiger Transformationen und Krisen nichts von ihrer Brisanz verloren haben

Trailer

Video Die Kuratorin Sabine Kritter stellt die Ausstellung „Karl Marx und der Kapitalismus“ vor, welche vom 10. Februar 2022 bis 21. August 2022 im Pei-Bau des Deutschen Historischen Museums in Berlin zu sehen


Einführung in Marx' Ökonomiekritik

Video In der Ausstellung "Karl Marx und der Kapitalismus" werden Marx' Thesen mittels unterschiedlicher Medien vermittelt. Per Animationsfilm erhält man eine Einführung in Marx' Ökonomiekritik


Eröffnung der Ausstellung

Video Am 8. Februar 2022 wurde im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Ausstellung „Karl Marx und der Kapitalismus“ eröffnet. Zur Ausstellungseröffnung sprachen Prof. Dr. Raphael Gross, Präsident und Sabine Kritter, Kuratorin


Infos für Gehörlose [in Gebärdensprache]

Video Die Ausstellung präsentiert und problematisiert das Werk und das Wirken von Karl Marx als Auseinandersetzung mit dem sich dynamisch verändernden Kapitalismus und den Kontroversen des 19. Jahrhunderts