Der Traum vom Frieden

Im Netz „Was ist eigentlich Frieden? Das sei nicht ganz so einfach, sagt Ursula Schröder, die wissenschaftliche Direktorin des Friedensforschungsinstituts. Denn Frieden sei mehr als die bloße Abwesenheit von Krieg [...]“
Der Traum vom Frieden

Foto: Rosa-Luxemburg-Stiftung

„Frieden ist dann erreicht, wenn Menschen ihr Leben so verfolgen können, wie sie es wollen und nicht besonderen Bedrohungen ausgesetzt sind und ihr Lebensziel verwirklichen können. Das schließt also auch grundlegende Freiheiten ein und die Möglichkeit, ein wirtschaftliches Auskommen zu haben, um ihr Leben zu führen.“ndr.de

Pentagon Papers

„Mit den Lügen und Täuschungen in der Politik von Napoleon Bonaparte bis zur jüngsten Vergangenheit mit Trump und Putin befasst sich eine jüngst erschienene Studie des Aachener Historikers Helmut König. Im Anschluss an Hannah Arendts berühmten Essay bemerkt er, dass die in den Pentagon Papers dokumentierten Täuschungen nicht mehr unter die konventionelle Rubrik einer „rationalen Kriegslist“ fielen, mit denen Kriege häufig rasch und siegreich beendet wurden. Im Vietnamkrieg sei alles anders verlaufen.“ – deutschlandfunk.de

Friedensgutachten für Deutschland

„Die Friedensforscher zählen aktuell 120 Gewaltkonflikte auf der Erde, von denen die gewalttätigsten unter anderem in Afrika südlich der Sahara verzeichnet werden. Allerdings würden weiterhin mehr als ein Drittel aller Gewaltopfer auf der Welt in Afghanistan registriert; insgesamt sei eine ,konstante sehr hohe Konfliktlage‘ festzustellen.“ – faz.net

Mehr Waffen

„Während die Exportzahlen Russlands und Chinas zurückgingen, nahmen die der drei westlichen Staaten unter den fünf größten Waffenexporteuren deutlich zu: Die USA bleiben der mit Abstand größte Verkäufer von Rüstungsgütern – aber auchFrankreich und Deutschland lieferten mehrals zuvor.“ – zeit.de

16:48 14.06.2021

Ausstellung: Weitere Artikel


Hochaktuelles Thema

Hochaktuelles Thema

Ausstellung Pablo Picasso war verwundert darüber, dass seine Mailänder Lockentaube zu einem berühmten Friedenssymbol wurde. Mit «Guernica» (1939) schuf er eines der wichtigsten Bilder gegen den Krieg. Sie und weitere Kunstreproduktionen sind Teil der Ausstellung
Positiver Frieden

Positiver Frieden

Dossier Das Konzept «Positiver Frieden» zielt auf einen dauerhaften Frieden ab, in dem nicht nur die direkte Gewalt eingestellt wird, sondern auch indirekte und strukturelle Formen von Gewalt präventiv und nachhaltig beseitigt werden ...
Annäherung möglich?

Annäherung möglich?

Interview Katja Hermann, Referentin für Palästina und Israel im Gespräch zu Hintergründen und Folgen der jüngsten Eskalation in Israel und Palästina mit Ute Beuck, Büroleiterin der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Ramallah, und Markus Bickel, Büroleiter in Tel Aviv

Rosa-Luxemburg-Stiftung | Porträt

Video Auch nach 30 Jahren ist eine Institution wie die Rosa-Luxemburg-Stiftung keine Selbstverständlichkeit. Und sie wird dringend gebraucht: denn eine andere Welt ist möglich, aber es braucht Orte, wo sie gedacht werden kann ...


Johan Galtung | Ein Leben für den Frieden

Video Johan Galtung gilt als Gründungsvater der Friedens- und Konfliktforschung. Er prägte die Begriffe strukturelle Gewalt und positiver Frieden – einem Zustand, der weit über das Schweigen der Waffen hinausgeht...


Rosalux History | Podcast

Video Anika Taschke und Albert Scharenberg sprechen mit Dr. Elke Gryglewski über die umkämpfte Erinnerung an den Vernichtungskrieg, mit Karin Heddinga über die Täterforschung und mit Jan Korte über Geschichte und Kontroversen aktueller Erinnerungspolitik


Bergkarabach | Wirklich Frieden?

Video Für die 3 Millionen Armenier war die Niederlage wie ein Erdbeben, gefolgt von einer schweren politischen Krise, dem Zustrom vertriebener Familien, der Zerstörung von Infrastrukturen und eben dem Verlust der Region Bergkarabach. Eine Arte-Reportage