Ein anspruchsvoller Blick

Netzschau „Es gibt eine wirkliche Sensation, gleich den ersten Saal nämlich. Hier sind Werke des Fotografen Erik-Jan Ouwerkerk zu sehen, der seit mehr als einem Vierteljahrhundert die Wachstumsschmerzen der Moderne und dieser Stadt einzigartig dokumentiert“
Ein anspruchsvoller Blick
Paris, 2017

Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

„In der Akademie der Künste ist derzeit die Ausstellung „urbainable – stadthaltig. Positionen zur europäischen Stadt für das 21. Jahrhundert“ zu sehen. Die Kuratoren Tim Rieniets, Matthias Sauerbruch und Jörn Walter versammeln 34 Positionen, die mit zeitgenössischen Projekten Beiträge für eine zukunftsfähige Stadt liefern. Alexander Stumm sprach mit Tim Rieniets über Nachhaltigkeit, Europa und die Auswirkungen der Coronapandemie auf unsere Städte.“ baunetz.de

Biodiversität und Gemeinwesen

„An der interdisziplinär konzipierten und kuratierten Schau sind Architekten, Ingenieure, Landschaftsgestalter und Stadtplaner beteiligt. 34 Sektionsmitglieder und Gäste präsentieren ihre Ideen in halboffenen Séparées, die sich über die gesamte Ausstellungsfläche verteilen. Fotografien, Entwürfe, Installationen, Modelle, Filme sowie Text-Bild-Collagen geben Einblicke in die Stadt der Zukunft. Visioniert werden europäische Metropolen wie Bordeaux, Budapest, London, Paris, Rom und Zürich. Eine große, verbindende Erzählung gibt es nicht. Es handelt sich hier eher um ein Kaleidoskop. Wie bei einer Messe können Bersucher*innen an jedem Stand etwas Neues entdecken. Das ist abwechslungsreich, aber auch anspruchsvoll.“ neues-deutschland.de

Facetten der Zukunftsstadt

„34 Mitglieder der Akademie und ihre Gäste – darunter Architekten, Stadtplaner, Ingenieure und Designer – haben zu der Ausstellung beigetragen. Und ein Fotograf: Die Ouvertüre von „urbainable – stadthaltig“ bildet eine Installation aus gut 70 Aufnahmen von Erik-Jan Ouwerkerk aus Berlin, die die Kontraste und unerwarteten Situationen, die Europas Städte prägen. Die Kuratoren haben sie um ebenso viele kurze Wissenshappen ergänzt – etwa dass in Europas Städten mittlerweile mehr Wildtierarten leben als auf dem Land.“ detail.de

Ein Hoch auf die europäische Stadt!

„Es gibt allerdings eine wirkliche Sensation, gleich den ersten Saal nämlich. Hier ist eine Auswahl aus dem Riesen-Œuvre des Berliner Architekturfotografen Erik-Jan Ouwerkerk zu sehen, der seit mehr als einem Vierteljahrhundert die Wachstumsschmerzen der Moderne und dieser Stadt einzigartig dokumentiert. Architektur ist bei ihm nicht menschenleeres Kunstwerk, sondern Teil des Lebens. Wie da der Döner-Laden und der Erotik-Laden nebeneinander stehen, der Fuchs sich als neuer Großstadtbewohner schleicht, das alles wirkt großartig!“ berliner-zeitung.de

Visionen für die Stadt

„Architekten sind wie Kanarienvögel in der Grube oder Seismografen bei Erdbeben“, sagt Matthias Sauerbruch im Gespräch mit SWR2. Er ist Kurator der Ausstellung „urbainable — stadthaltig. Positionen zur europäischen Stadt für das 21. Jahrhundert“ in der Berliner Akademie der Künste.“ swr.de

12:22 08.10.2020

Ausstellung: Weitere Artikel


Veränderung

Veränderung

Programm Städte waren und sind ein Zivilisationsmotor. Heute benötigen wir diesen Antrieb dringender denn je, denn unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen, die vor allem in den Städten stattfinden und gelöst werden müssen
Wo geht's zur nachhaltigen Stadt?

Wo geht's zur nachhaltigen Stadt?

Diskussion Tim Rieniets, Kurator der Ausstellung, moderierte ein Gespräch mit Almut Grüntuch-Ernst, Christoph Grafe und Harald Welzer. Sie diskutierten über die Verdichtung von Städten, Umbau und Transformation, Begrünung und neue Mobilitätskonzepte
Die Stadt, eine gute Wohnung

Die Stadt, eine gute Wohnung

Kommentar urbainable – stadthaltig richtet die Aufmerksamkeit des Besuchers auf die Veränderungen, denen wir gegenwärtig und zukünftig vor allem aufgrund des Klimawandels und des Artensterbens ausgesetzt sind. Ein Einführungstext von Matthias Sauerbruch

Die Zukunft unserer Städte

Video Durch Corona verwaisen in Städten Großraumbüros, der Verkehr ist reduziert. Es fehlt ausreichend Platz zum Abstandhalten, Wohnungsgrundrisse erschweren Homeoffice. Wie muss eine Stadt der Zukunft aussehen?


Nachhaltige Städteplanung

Video Viel Monotonie auf wenig Platz - das zeichnet manches Neubaugebiet aus. Immer gleiche Fassaden mit langweiligen Grünflächen dazwischen. Muss das wirklich sein? Experten sehen hier die Politik in der Pflicht


Umdenken in der Baubranche

Video Die meisten Baumaterialien werden bei Abriss zu Sondermüll. Nachhaltige Architektur ist also gefragt. Und es gibt schon gute Ideen: von geschreddertem Beton bis zu Hochhäusern aus Holz


Wie "smart" ist die Stadt der Zukunft?

Video Heute lebt etwa 50 Prozent der Bevölkerung in den Industrieländern in Städten. Bis zum Ende dieses Jahrhunderts sollen es 85 Prozent sein. Das bringt große Herausforderungen mit sich. Etwa in Sachen Verkehr, Umweltschutz und Sicherheit