Faszinierende Sicht auf Europas Geschichte

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Though this is a work of synthesis, it’s an unusually generous and densely layered one. Otele is not just concerned to tell the life stories of her protagonists, but also to follow their changing portrayals after death [...]“
Josephine Baker während eines Auftritts für die französisch-amerikanische Gala im Schloss von Versailles, 1973.
Josephine Baker während eines Auftritts für die französisch-amerikanische Gala im Schloss von Versailles, 1973.

Foto: -/AFP via Getty Images

„[...] – as well as explaining how and why they’ve been differently interpreted by generations of previous scholars. To this end, she constantly toggles between different centuries and perspectives. This can seem awkward, but it underlines her central message: what we see in the past, as in the present, is constantly in flux.“ – theguardian.com

Standardwerk für ein neues kulturelles Selbstverständnis

[Olivette Oteles] Buch ist gleichwohl willkommen, denn es bietet eine breit angelegte, gut zugängliche Synthese der Geschichte von Afroeuropäern von der Antike bis in die Gegenwart, die neben aus der Forschung bereits bekannten Aspekten viele neue Facetten beiträgt. Besonderes Augenmerk legt die Verfasserin darauf, wie sich auf Religion, Rasse, Klasse und Geschlecht basierende soziale Hierarchien über die Zeit beständig wandelten, aber weiterhin höchst wirkmächtig sind.“ – faz.net

„A Call to Arms“

Writing the book, [Olivette Otele] says, reinforced her belief in the fallacy of the self-made manI would never have done it on my own, she says. That’s why she’s committed to telling the often overlooked and erased stories on which today’s world is founded, especially the stories of Black women and their experiences of empire, colonialism and slavery. When you talk about colonial history, you think about the fight between men….But what about Black women who were mothers and daughters, and who were used as reproductive tools? I’m a Black woman. I can’t separate ‘Black’ and ‘woman’.“ – time.com

„Discussions of cancel culture are very middle class. Activists just survive and support each other“

„The book is many things. A scholarly work that reveals detail and colour about African Europeans; a study in how race waxes and wanes in its significance within social structures; and a claiming of black history as European history. But more than anything it is a rebuke – a rejection of the simplistic accounts of race and the history of black people in Europe.“ – theguardian.com

14:43 06.04.2022

Buch: Weitere Artikel


Eine unerzählte Geschichte

Eine unerzählte Geschichte

Leseprobe Mit politischer Verve, aber mit Blick für die Ambivalenzen zeichnet Olivette Otele das revolutionäre Bild eines immer schon »afrikanischen« Europas, das nötig ist, um die Auseinandersetzungen der Gegenwart und der Zukunft zu verstehen
Von Schwarzen Heiligen und Herrschern

Von Schwarzen Heiligen und Herrschern

Biografie Olivette Otele macht die Konjunkturen der mitnichten immer gleichbleibenden Unterdrückung Schwarzer Menschen fassbar: den Terror der Sklaverei, Schwarze Körperlichkeit und ihre Exotisierung, ebenso aber auch die Schwarzen Widerstandsbewegungen
Verwobene Vergangenheit

Verwobene Vergangenheit

Hintergründe „Die Geschichte Schwarzer Menschen und ihre historische Wahrnehmung sind geprägt von der kolonialen Vergangenheit Europas. Eine Aufarbeitung der geistes- und kulturgeschichtlichen Folgen, die bis in die Gegenwart reichen, ist bislang ausgeblieben.“

Olivette Otele | Interview

Video Olivette Otele speaks about the untold history of Black Europeans and the complex and intertwined histories of people of African and European descent. Moderator: Christine Gerberding, NDR Broadcasting


A Forgotten Regiment | Olivette Otele

Video Historian Olivette Otele explores the untold story of a black regiment in the First World War. A feature of BBC Stories


Black Lives Matter | Arte Reportage

Video USA: Als am 25. Mai 2020 George Floyd bei seiner gewaltsamen Festnahme durch die Polizei starb und die Videos dieses brutalen Einsatzes die Medien und die sozialen Netzwerke fluteten, brach von den USA bis nach Europa ein Sturm der Entrüstung los


Schwarz und Deutsch | Dokumentation

Video In dieser Dokumentation vom Hessischen Rundfunk erzählen Frauen und Männer aus vier Generationen ihre bewegenden, aufrüttelnden, stolzen Geschichten. Der Film verbindet sie zu einer Geschichte von Rassismus, Überleben und Selbstbehauptung