Buch der Woche

Aufs Land

Aufs Land

Wir haben den Blick für das Wesentliche verloren: unser Wohlergehen und das der Natur. Wir leben in engen Städten. Wir arbeiten viel, um immer mehr zu konsumieren. Leidenschaftlich und kompetent ruft der Ökologe Ernst Paul Dörfler in seinem neuen Buch dazu auf, endlich auszubrechen und nachhaltige Lösungen zu finden. Der Weg dorthin führt aufs Land
Aufs Land

Aufs Land

Wir haben den Blick für das Wesentliche verloren: unser Wohlergehen und das der Natur. Wir leben in engen Städten. Wir arbeiten viel, um immer mehr zu konsumieren. Leidenschaftlich und kompetent ruft der Ökologe Ernst Paul Dörfler in seinem neuen Buch dazu auf, endlich auszubrechen und nachhaltige Lösungen zu finden. Der Weg dorthin führt aufs Land

Artikel & Services


Plädoyer für ein selbstbestimmtes Leben

Plädoyer für ein selbstbestimmtes Leben

Leseprobe Wer weniger braucht, muss weniger arbeiten und verdienen, schont zugleich die natürlichen Lebensgrundlagen, lebt zufriedener und gesünder. Ob Stadt- oder Landmensch, dieses Buch zeigt Perspektiven für ein freies, umwelt- und klimafreundliches Leben

Unbequemer Umweltschützer

Unbequemer Umweltschützer

Biografie Mit seinem Buch „Zurück zu Natur?“ schrieb der promovierte Ökochemiker Ernst Paul Dörfler im Jahr 1986 eines der Kultbücher der ostdeutschen Umweltbewegung und vermittelte wie kein Zweiter zu dieser Zeit, wie ein freies Leben aussehen kann ...

Zurück zur Natur

Zurück zur Natur

Interview Ernst Paul Dörfler spricht über die Vorzüge eines Lebens als Selbstversorger und den persönlichen Freiraum, der hierbei entsteht. Er erklärt außerdem, wie leicht sich persönlicher Konsum einschränken lässt und welche Gewinne wir damit machen können

Gelebte Nachhaltigkeit

Gelebte Nachhaltigkeit

Netzschau „Der Garten ist Lebensgrundlage. Der liefert eigentlich rund ums Jahr meine Nahrung. Ich würde sagen 95 Prozent meiner Nahrung hole ich hier von diesen Quadratmetern.“ – Ernst Paul Dörfler
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme (vor allem von Lebewesen und Ökosystemen) gewährleistet werden soll. Im entsprechenden englischen Wort sustainable ist dieses Prinzip wörtlich erkennbar: to sustain im Sinne von aushalten bzw. ertragen. Mit anderen Worten: Die beteiligten Systeme können ein bestimmtes Maß an Ressourcennutzung dauerhaft aushalten, ohne Schaden zu nehmen. Das Prinzip wurde zuerst in der Forstwirtschaft angewendet: Im Wald ist nur soviel Holz zu schlagen wie permanent nachwächst. Als in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erkannt wurde, dass alle Rohstoffe und Energievorräte auf der Welt auszugehen drohen, ging sein Gebrauch auf den Umgang mit allen Ressourcen über.

Weiterlesen


Ernst Paul Dörfler | Aufs Land

Video Wir haben den Blick für das Wesentliche verloren: unser Wohlergehen und das der Natur. Wir arbeiten viel, um immer mehr zu konsumieren. Leidenschaftlich und kompetent ruft Ernst Paul Dörfler dazu auf, auszubrechen und nachhaltige Lösungen zu finden


Ernst Paul Dörfler | Im Gespräch

Video Jung&Naiv zu Gast an der Elbe und treffen ihren "Papst", Ernst Paul Dörfler. Paul ist freier Ökologe, Umweltschützer, Schriftsteller und Mitbegründer von Bündnis 90/Die Grünen in der DDR ...


Selbstversorger im Sommer | Dokumentation

Video Es wird nicht gegossen, gedüngt, geharkt. Lucia Hiemer pflegt ihren riesigen Selbstversorgergarten nahe Waltenhofen bei Kempten nach den Prinzipien der Permakultur. Und so freiheitsliebend und schöpferisch wie die Natur ist auch Lucia selbst


Heimat in den Alpen | Dokumentation

Video Wie schafft man es, in den Bergdörfern der Alpen überleben zu können? Zwei Regionen geben darauf eine Antwort: in dem man Traditionen pflegt. Erster Teil einer Reportage des SWR