Zeit und Wandel

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Es gilt, Engels, der Marx immer wieder voranging, wieder und neu zu entdecken. Als der Mann, der den Marxismus erfand. Michael Krätke erinnert an den großen Theoretiker und Vordenker der Sozialdemokratie."
Zeit und Wandel

Foto: Verlag

Nuancierung und Kontextualisierung

"Die gegen den Begleiter und Mitdenker von Karl Marx erhobenen Vorwürfe wiegen schwer: Engels sei seinem Weggefährten intellektuell nachgereiht gewesen, er habe Marx, insbesondere nach dessen Tod, bewusst vereinfacht und begradigt. Durch ihn wurde jener Weg eröffnet, auf dem das offene, komplexe Werk Marx’ zu einer gedanklichen Ressource für die aufsteigende Arbeiterbewegung und in weiterer Folge zu einer vulgären Ideologie wurde. Michael Krätke – Ökonom, Journalist, genauer Kenner Marx’scher Schriften und Editionen – beschreibt solche Sichtweisen als 'Engels-Bashing' und tritt ihnen in diesem Lesebrevier, das anlässlich von Engels’ 200. Geburtstag erschienenen ist, mit Nuancierung und Kontextualisierung entgegen." Tagebuch.at

Schwungvoll und deutlich

"Krätkes schwungvoller Essay, der Texte von Engels einleitet, weist eine Parteilichkeit mit dem 'Cotton-Lord' auf, die verständlich vor allem durch eine spezielle Rezeption wurde: Als 'Mann im Schatten' von Marx gibt es bis heute nur 'eine Handvoll Engels-Biografien', Engels 'hat die schlechtere Presse', worin sich bisweilen auch eine merkwürdige Übernahme eines, so Krätke, negativen 'Mythos' zeigt. [...] Krätke unterstreicht vor diesem Hintergrund sehr deutlich, wo Engels’ Verdienste liegen und wo er Marx 'voranging'." OXI

Theoretiker und Vordenker

"Friedrich Engels stand und steht im Schatten seines großen Freundes Karl Marx. Seine bescheidene Selbsteinschätzung als 'zweite Violine' hat dazu beigetragen, dass sein Werk bis heute nicht angemessen wahrgenommen worden ist. Im Gegenteil. Unter Marxisten wie Nicht- bzw. Anti-Marxisten hält sich hartnäckig die Vorstellung, Engels habe Marx‘ Werk nur popularisiert. Es gilt, Engels, der Marx immer wieder voranging, wieder und neu zu entdecken. Als der Mann, der den Marxismus erfand. Michael Krätke, Professor für Politische Ökonomie an der Lancester University, erinnert an Friedrich Engels, den großen Theoretiker des Marxismus und Vordenker der Sozialdemokratie." Friedrich Ebert Stiftung

Neue Sichtweisen

"Krätkes Bändchen hat mich vor allem in zwei Meinungen bestärkt: 1. Engels war wahrscheinlich eine anregendere Gestalt für die Entwicklung linken politischen deutschen Denkens als wir heute annehmen. 2. Engels war ein bürgerliche Lebensformen praktizierender demokratischer Sozialist, den nichts mit den späteren 'Berufsrevolutionären' Leninschen Typs verbunden hätte." DVPB Bayern

14:14 07.05.2020

Buch: Weitere Artikel


Zweite Geige

Zweite Geige

Leseprobe "Die Zeitgenossen, Freund wie Feind, sahen Engels und Marx durchaus als unzertrennliches Duo. [...] Dass Engels so gewaltig unterschätzt worden ist, daran war er selbst nicht unschuldig. Nach Marx’ Tod hat er seine Rolle stets heruntergespielt."
Im Fokus

Im Fokus

Biographie Michael Krätke gehört zu den profiliertesten Engels-Kennern. Er studierte Politikwissenschaften, Soziologie und Ökonomie und war Professor an der Universiteit van Amsterdam und der Lancaster University
Geschichte und Mythos

Geschichte und Mythos

Einblicke Bis heute steht Engels im Schatten seines großen Freundes Marx, obwohl sich immer mehr herauskristallisiert, dass es den Marxismus ohne Engels so nie gegeben hätte. Versuch einer Sammlung

Karl Marx - Wie aktuell ist er heute? (1/4)

Video Jürgen Wiebicke im Interview mit Michael Krätke (Professor für politische Ökonomie in Lancaster und Mitherausgeber der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA)) über die Aktualität von Karl Marx


Karl Marx - Wie aktuell ist er heute? (2/4)

Video Jürgen Wiebicke im Interview mit Michael Krätke (Professor für politische Ökonomie in Lancaster und Mitherausgeber der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA)) über die Aktualität von Karl Marx


"Zwei vom Rhein" (1/11)

Video Marx und Engels - Stationen ihres Lebens. Elfteilige Fernsehserie (DDR, 1978-1980). Mit Jürgen Reuter und Jan Spitzer in den Hauptrollen. Folge 1: "Zwei vom Rhein"


Michael Kraetke - 'Capital' in Germany

Video Dissemination and Reception of Capital in the World: A Roundtable - Michael Kraetke (Lancaster University, UK) at the Marx Collegium, 2017. Critique and Alternative to Capitalism