Sabotage von Reformen

Netzschau „Ein starker Rückgang bei den Spenden, „unkontrolliertes“ Wachstum der Personalkosten, Wertverlust der vatikanischen Assets wie Immobilien, Mankos in den Fonds für die Pensionen und das Gesundheitswesen belasten demzufolge die Vatikan-Kassen [...]“
Sabotage von Reformen
Eine Mitglied der Schweizer Garde steht vor der Ankunft des Papstes für eine eingeschränkte öffentliche Audienz auf dem Hof von San Damaso statt auf dem Petersplatz im Vatikan

Foto: VINCENZO PINTO/AFP via Getty Images

„Der 50-jährige Investigativjournalist Nuzzi ist durch seine aufsehenerregenden Vatikan-Bücher international bekannt. 2015 erschien sein Buch „Alles muss ans Licht“, in welchem er Missmanagement, eine chaotische Buchführung, fragwürdige Einnahmen bei Selig- und Heiligsprechungen, Behinderungen der 2013 berufenen Kommission für finanzielle Reformen sowie Fälle von Bereicherung und Vertrauensbruch im Vatikan anprangerte.“ – religion.orf.at

Fragwürdige Einnahmen und zu hohe Ausgaben

„Es ist eigentlich nicht vorstellbar, aber viele Veröffentlichungen der jüngeren Zeit belegen, wenn sie auch nur im Kern stimmen, dass im Kirchenstaat verheerende Zustände herrschen. So habe der Vatikan Hunderttausende Euro für Businessclass-Flüge, maßgeschneiderte Kleidung, wertvolles Mobiliar und 4600 Euro für den Unterschrank eines Waschbeckens" ausgegeben.“ – spiegel.de

Besorgniserregende Lage

„Ausführlich und bestens dokumentiert berichtet der Mailänder Enthüllungsjournalist, der durch den "Vatileaks"-Skandal bekannt geworden war, über eine parallele Buchhaltung bei der Päpstlichen Güterverwaltung (APSA), dank der einige Kardinäle Zugang zu Konten mit über zwei Millionen Euro verfügen würden. Auch zunehmende Personalkosten belasten die Vatikan-Kassen, während in den Pensions- und Gesundheitsfonds für die Mitarbeiter Löcher klaffen.“ – nachrichten.at

Finanzskandal im Vatikan

„Von Anfang an wurde das Kirchenoberhaupt aus Argentinien für den eingeschlagenen Reformkurs kritisiert. Es sind die Bewahrer und Blockierer in der Kurie, die gegen Änderungen sind. Vor allem, wenn es um Geld geht. Der Kirchenstaat versucht seit etwa zehn Jahren, internationale Bestimmungen zum Kampf gegen Geldwäsche umzusetzen und die Vatikanbank IOR zu reformieren. Dazu wurde unter anderem die Finanzaufsicht AIF eingerichtet. Gerade diese Behörde ist im Oktober in den Fokus eines neuen Finanzskandals geraten. Denn offensichtlich hatten all die extra neu eingerichteten Aufsichtsbehörden zum Erreichen von mehr Transparenz bei den Finanzen des Vatikans versagt.“ – handelsblatt.com

Vatikan dementiert Gerüchte

„Zuletzt waren neue Einzelheiten zu einem Finanzskandal im Vatikan ans Licht gekommen. Das Staatssekretariat habe rund 500 Millionen Euro in fragwürdige Projekte investiert, die laut Ermittlern des Vatikans "auffällige Unregelmäßigkeiten" aufweisen. Das berichtete der "Catholic World Report" am Sonntag unter Berufung auf Recherchen der italienischen Zeitung "L'Espresso". Insgesamt geht es demnach um 650 Millionen Euro.“ – katholisch.de

19:15 23.09.2020

Buch: Weitere Artikel


Misswirtschaft und Korruption

Misswirtschaft und Korruption

Leseprobe Nuzzis Enthüllungen zeigen, dass der Vatikan sich in großem Stil verspekuliert hat: Die Bilanzzahlen sind katastrophal. Sollten nicht umgehend die dringend nötigen Finanzreformen vorgenommen werden, wird der Bankrott der katholischen Kirche erfolgen
Skandalöse Enthüllungen

Skandalöse Enthüllungen

Biografie »Mit einem Röntgenblick durchleuchtet Nuzzi die dramatische Finanzlage im Vatikan.« schreibt die italienische Tageszeitung La Repubblica. Gianluigi Nuzzi enthüllt mit „Habgier im Vatikan“ neue brisante Details über Veruntreuung und Korruption
Finanzielle Misere

Finanzielle Misere

Hintergrund Täglich verliert der Vatikan 120 000 Euro, in den letzten drei Jahren soll der Fehlbetrag um 300 Prozent gestiegen sein. Detaillierte Einblicke in die desolaten Zahlen verdeutlichen, dass Papst Franziskus' Kampf für mehr Transparenz erfolglos ist

Gianluigi Nuzzi | Interview

Video Der italienische Autor und Journalist Gianluigi Nuzzi befasst sich in "Erbsünde" mit den dunklen Seiten der Kurie. Wir sprachen mit ihm in Schwarzach über die Chancen von Wandel innerhalb der Kirche. Sein neuestes Buch erscheint am 18. September 2020


Papst gesteht Finanzskandal | Kommentar

Video Papst Franziskus hat am Dienstag, den 26.11.2019 einen Finanzskandal im Vatikan eingestanden. Dabei geht es um Spekulationsgeschäfte mit Spendengeldern der Gläubigen – insbesondere der Einnahmen aus dem sogenannten „Peterspfennig“ ...


Der Papst und seine Diplomaten | Doku

Video Vatikan – der kleinste Staat, aber die wahrscheinlich einflussreichste Diplomatie der Welt. Ob bei Nahostkonflikt, Flüchtlingskrise oder der Tauwetterpolitik mit Kuba - die Diplomaten von Papst Franziskus mischen mit ... Eine Arte-Dokumentation


Papst Franziskus | Dokumentation

Video "Wir verzichten auf Titel, Luxus und leben mit den Armen!", schwören 40 katholische Bischöfe 1965 im Katakombenpakt, den Teilnehmer des II. Vatikanischen Konzils unterzeichneten. Heute fordert Papst Franziskus diesen Stil für alle. Eine Revolution?