Kämpfer:innen für die Umwelt

Organisation Vierzig Jahre nach der Gründung von Greenpeace werfen die Autor:innen einen Blick auf die Erfolge und Aktionen der Umweltschutzorganisation: Was haben die Aktivistinnen und Aktivisten in vierzig Jahren erreicht und welche neuen Aktionen stehen an?
Kämpfer:innen für die Umwelt
Aktion von Greenpeace Deutschland, um auf das von der Klimakrise verursachte Artensterben im Lebensraum Ozean aufmerksam zu machen.

Foto: Greenpeace Deutschland

„Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.“

„[...] Greenpeace klärt auf, recherchiert und konfrontiert. Die Organisation vertritt dabei die Interessen der Natur und der umweltbewussten Menschen in Politik und Gesellschaft. Dabei geht sie Probleme hartnäckig an - auch gegen Widerstände und über längere Zeiträume. Greenpeace lebt das Recht auf freie Meinungsäußerung, inklusive dem Recht auf Demonstrationsfreiheit, und sucht dabei auch die öffentliche Auseinandersetzung mit Politikern, Konzernbetreibern oder Umweltzerstörern. Durch das Öffentlichmachen der Probleme wächst der Druck auf die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft umzudenken und zu handeln.

Was Greenpeace einzigartig macht

Greenpeace steht für Unbestechlichkeit - weder Geld noch politischer Druck können die Organisation beeinflussen. Denn Greenpeace lässt sich nicht sponsern: Wir arbeiten unabhängig von Regierungen, Parteien und wirtschaftlichen Interessengruppen. Greenpeace lässt sich auch keine Projekte von der EU oder der UNO finanzieren. Das unterscheidet uns ganz wesentlich von vielen anderen, die sich für Geld von Industrie oder Politik abhängig machen. Greenpeace legt sich auch mit den größten Konzernen an - wer traut sich das heute noch?

In Zeiten zunehmender Globalisierung istInternationalitätunverzichtbar - und eine besondere Stärke von Greenpeace. Die Organisation ist mittlerweile in 26 Ländern vertreten und in mehr als 55 Ländern aktiv. Die dafür notwendige finanzielle Unabhängigkeit und politische Durchschlagskraft gewährleisten weltweit mehr als drei Millionen Unterstützer. Allein in Deutschland sind es heute über 600.000 Menschen, die als Fördermitglieder regelmäßig an Greenpeace spenden.

Gewaltfreie Aktionen gegen Umweltverbrechen

Um Probleme aufzuzeigen, auf Missstände aufmerksam zu machen und positive Veränderungen einzufordern und herbeizuführen ist für Greenpeace die gewaltfreie direkte Aktion neben anderen Formen der Öffentlichkeitsarbeit ein wichtiges Mittel. Greenpeace konfrontiert mit gewaltfreien Aktionen diejenigen, die Umweltschäden verursachen oder zu verantworten haben - wenn möglich am Ort des Umweltverbrechens. Der provozierende, kämpferische und wenn nötig konfrontative Charakter, das kompromisslose, mutige aber stets gewaltfreie Vorgehen unter vollem persönlichen Einsatz und Risiko ist das Ungewöhnliche an Greenpeace. [...]“ – greenpeace.de

16:04 18.11.2020

Buch der Woche: Weitere Artikel


Plädoyer für den Umweltschutz

Plädoyer für den Umweltschutz

Leseprobe Experten, prominente Publizisten, Mitbegründer und Aktivisten kommen im MagBook „MUT. Wie Greenpeace die Welt verändert hat.“ zum Jubiläum zu Wort und erklären, wie Greenpeace die Welt in den letzten vier Jahrzehnten bewusster und grüner gemacht hat
Gemeinsam stark

Gemeinsam stark

Hintergründe Von Treibhauseffekt bis Plastik im Meer: Im Magazin werden die Auswirkungen der Greenpeace-Aktionen mit über 100 Bildern und Infografiken verständlich erklärt. Außerdem, der große Faktencheck: Hat Greenpeace die Ziele der letzten 40 Jahre erreicht?
Kreativ, unerwartbar und irritierend

Kreativ, unerwartbar und irritierend

Netzschau „Greenpeace wird 40: Mit spektakulären Aktionen sorgt die Umweltschutzorganisation von Beginn an für Aufsehen. 1971 machten kanadische Naturschützer einen Kutter für eine Protestaktion flott. Ein Name war dabei auf dem Segel zu lesen: Greenpeace.“

Greenpeace | Dr. Thomas Henningsen

Video Einstündiger Livestream mit Dr. Thomas Henningsen, Biologe und Experte auf dem Gebiet der globalen Umweltentwicklung, zum Thema „Meere, Wälder, Klima – Wie sich die Welt verändert” vom 12. November 2020


Greenpeace | Jede*r Einzelne zählt

Video Greenpeace Deutschland wird 40! Am 13. Oktober 1980 fand die erste Aktion in Deutschland statt. Seitdem hat sich Einiges getan: Vom Ende des kommerziellen Walfangs bis zum Dumpingverbot für radioaktiven und toxischen Müll in den Meeren ...


Greenpeace | Dokumentation

Video Arte-Dokumentation über die Anfänge der Greenpeace-Bewegung, als Friedensaktivisten in den 1970er Jahren die Umweltschutzorganisation gründeten. Seitdem ist die Organisation die größte ihrer Art und hat mit ihren Aktionen schon einiges erreicht


40 Jahre Greenpeace | Reportage

Video Es begann mit Schlauchbooten und Robbenbabys, heute hat Greenpeace Deutschland Hunderttausende Unterstützer. Und es sind neue Akteure aufgetaucht, einige spektakuläre Bilder reichen nicht mehr. Ein Beitrag von Spiegel TV