Ende mit Schrecken?

Hintergründe „Es gibt immer ein Danach, sagt uns eine tief verwurzelte Überzeugung. Wir werden zwar sterben, aber die Materie unserers Körpers existiert – in zerstreuter Form – weiter [...]“
Ende mit Schrecken?

Foto: Kenneth Rittener/Hulton Archive/Getty Images

„Selbst wenn die Sonne explodiert, wird höchstwahrscheinlich kein Mensch mehr beobachten können, was danach geschieht; aber wir sind sicher, dass danach irgendetwas geschehen wird. Wird das für immer so sein? Oder könnte es in der fernen Zukunft einen Zeitpunkt geben, nach dem einfach gar nichts mehr kommt?“ – spektrum.de

Die Wucht der Trauer

„Vor ein paar Jahren, ich suche an meinem Schlüsselbund den Briefkastenschlüssel, den ich immer mit dem für das Fahrradschloss verwechsle, Handynachricht ploppt auf: »Karl Lagerfeld tot«. Fühlt sich an wie ein Hieb in den Magen, dabei wusste ich gar nicht, dass er einer meiner Helden war. Jetzt schon. Im Briefkasten die Mitteilung meines Optikers, dass meine Brillengläser zur Abholung bereitliegen. Sorry, Karl, so viel Banalität hast du im Tod nicht verdient.“ – sz-magazin.sueddeutsche.de

Suche nach Worten

„Mit der Pandemie dringt die brutale Endlichkeit des Menschen wieder ins Bewusstsein. Doch was fehlt, das ist der Austausch über das Sterben - und das gemeinsame Trauern. – sueddeutsche.de (Ein Kommentar von Friederike Zoe Grasshoff)

Raus aus dem Teufelskreis

„Gewohnheiten: Das ist ein harmlos klingendes Wort, hinter dem viel mehr steckt als die wohlbekannten kleinen Spleens. Der Wert von Ritualen beruht darauf, dass Gewohntes uns Sicherheit und Vertrautheit gibt. Die Suchtwirkung von Fernsehserien liegt auch darin, dass man sich in ihnen von Folge zu Folge mehr zu Hause fühlt.“ – zeit.de (ZEIT Wissen Magazin 1/18)

18:51 13.10.2021

Buch: Weitere Artikel


Die Kunst des Aufhörens

Die Kunst des Aufhörens

Leseprobe Welzer stellt fest, dass unsere Kultur kein Konzept vom Aufhören hat: Sie baut Autobahnen für Zukünfte, in denen es keine Autos mehr gibt; sie versucht, Zukunftsprobleme durch Optimierung zu lösen, obwohl ein optimiertes Falsches weiterhin falsch ist
Grenzenloser Optimierungswahn

Grenzenloser Optimierungswahn

Biografie Unsere Kultur hat den Tod zur Privatangelegenheit gemacht, so wie sie die Begrenztheit der Erde verbissen ignoriert. Welzer zeigt einen Ausweg raus aus dieser Dynamik: Das Leben wird durch Weglassen und Aufhören besser
Ausgezeichnetes Werk

Ausgezeichnetes Werk

Netzschau „Welzer schwor sich, kürzer zu treten, Abschied zu nehmen von der Hektik, Müßiggang zuzulassen, um neue Ideen zu entwickeln. Daraus resultiert sein [neuestes Werk]. Gesellschaftlich gewendet, entwickelt Welzer so eine fulminante Zivilisationskritik.“

Harald Welzer | Kommentar

Video Harald Welzer spricht in diesem Radiobeitrag für den Sender radioeins über Klimaschutzforderungen deutscher Konzerne. Ein Kommentar vom 11. Oktober 2021


Harald Welzer | Im Gespräch

Video Harald Welzer zu Gast bei Richard David Precht. Ein Gespräch mit der Frage „Utopien – Rezepte für die Zukunft?“ | Aufzeichnung vom 29. November 2020


Harald Welzer | Interview

Video Harald Welzer zu Gast bei artour, einer Produktion vom Mitteldeutschen Rundfunk | Aufzeichnung vom 16. September 2021


Harald Welzer | Sternstunde Philosophie

Video Wie geht die Welt nach der Corona-Krise? Sind unsere Erkenntnisse in der Gesellschaft und der Politik nachhaltig – und was haben wir in den letzten Wochen erkannt? Barbara Bleisch im Gespräch mit Harald Welzer und Carolin Emcke