Jahrzehntelange Erfolgsgeschichte

Hintergründe „Dass McGees Name immer noch mit großen Erwartungen verbunden ist, liegt daran, dass er in den achtziger und neunziger Jahren mit seiner ersten Plattenfirma ,Creation Records‘ für Furore sorgte [...]“
Jahrzehntelange Erfolgsgeschichte
Epiphone-Gitarre, signiert von den Oasis-Bandmitgliedern Noel und Liam Gallagher und Andy Bell.

Foto: ROBYN BECK/AFP via Getty Images

„Der ehemalige Hilfsarbeiter der britischen Eisenbahn verhalf mit einer Mischung aus Gerissenheit, Größenwahn und wilder Leidenschaft Bands wie Primal Scream, The Jesus and Mary Chain, My Bloody Valentine, Ride und insbesondere Oasis zu Ruhm und Reichtum. Dabei ging er großmäulig und provokant zu Werke, bewies aber vor allem ein Geschick für die hohe Kunst der effektiven Werbung. Kein Wunder, dass er in Großbritannien so berühmt wurde wie die meisten seiner Künstler. Zeitweilig galt McGee als so instinktsicher, dass ihn Tony Blair um Rat in Jugendfragen bat.“ – spiegel.de

Der Oasis-Entdecker

„Der 59-Jährige nahm [Oasis] in den 90er-Jahren bei seinem Plattenlabel Creation Records unter Vertrag und begleitete sie bei ihrem Debüt-Album ,Definitely Maybe‘ und danach in ihre große Weltkarriere hinein. 2009 trennte sich die Gruppe nach einem Streit zwischen den Brüdern Liam und Noel Gallagher, die daraufhin beide ihre Solo-Karrieren starteten. Heute blickt der Musikmogul zurück und kann die unterschiedlichen Werke vergleichen und er ist sich sicher: Oasis' Musik war besser.“ – vip.de

Große Talente

„Equally startled was Alan McGee, the boss of Creation Records. He had previously considered [My bloody Valentine] ,pretty much a joke group‘, he later recalled, but found himself mouthing the words ,for fuck’s sake‘ to a friend as they played. Afterwards, he offered them a record deal.“ – theguardian.com

Einer der Besten

„Looking back on his eventful six decades on this planet, McGee will tell you that it’s been music that has been the one constant in his life – his escape from the turbulence of his troubled youth, the moment when everything changed.“ – walesonline.co.uk

14:00 13.06.2021

Buch: Weitere Artikel


Hochgradig amüsant

Hochgradig amüsant

Leseprobe In seiner Autobiografie führt McGee die Leser in die Szenerie des hedonistischen Labels, von provozierten Randalen um „The Jesus And Mary Chain“, dem unerschütterlichen Glauben an seinen Freund Bobby Gillespie und der Eroberung der Welt durch „Oasis“
Ein Stück Musikgeschichte

Ein Stück Musikgeschichte

Biografie McGee lässt den Leser an Höhenflügen und Abgründen seines Erfolgs teilhaben. Von Storys über seinen Managerposten bei den wahnsinnigen „The Libertines“ über den millionenschweren Verkauf an Sony bis zu seiner Mitarbeit in einem Gremium von Tony Blair
Aufregendes Leseerlebnis

Aufregendes Leseerlebnis

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Without Alan McGee’s record label – Creation Records – British music in the 1990s would have lacked the brio, passion and self-belief that dominated the guitar bands of the era [...]“

Creation Stories | Trailer

Video Offizieller Trailer zu „Creation Stories“, einem Film über das legendäre Plattenlabel „Creation Records“ und seinen Gründer Alan McGill ...


Alan McGee | On Oasis

Video Alan McGee erinnert sich im Gespräch mit „Cherry Red Records“ daran, wie er Oasis zum ersten Mal sah, als sie mit nur 4 Songs eine Show in Glasgow eröffneten


Oasis | Arte

Video Gemeinsam waren sie nicht zu stoppen: Noel und Liam Gallagher eroberten mit „Oasis“ die ganze Welt. Mit freiem Zugang zur Band und ihren Archiven dringt Mat Whitecross ins Herz von Oasis vor, im Zentrum die Beziehung zwischen den beiden Brüdern


Pete Doherty | Arte Tracks

Video Arte Tracks, das wöchentliche TV- und Webmagazin zur Popkultur, mit einer Reportage über den britischen Rockmusiker Pete Doherty, Frontmann der Indie-Rock-Band „Babyshambles“ und „The Libertines“