Fesselnder Blick zurück

Netzschau „Aust [ist] ein Multitalent der Medienbranche, [er] entwickelt Konzepte für Print und Fernsehen, produziert Sendungen und schreibt zahlreiche Bücher. Immer wieder beschäftigt er sich darin mit dem Terrorismus der 70er-Jahre in Deutschland ...“
Fesselnder Blick zurück
Demonstrant*innen halten Plakate und traditionelle belarussische Fahnen – Symbol der Opposition – bei einer Demonstration gegen politische Repressionen in Vilnius

Foto: PETRAS MALUKAS/AFP via Getty Images

Sein Baader Meinhof Komplex von 1985 gilt bis heute als Standardwerk über die Rote-Armee-Fraktion und die Zeit bis zum "heißen Herbst" 1977. Dabei nutzt Aust nicht nur seine Kontakte ins linksextreme Spektrum, sondern auch eigene Erfahrungen. Er kennt Ulrike Meinhof, Horst Mahler, Jan-Carl Raspe sowie die damaligen Anwälte Hans-Christian Ströbele und Otto Schily persönlich.“ – ndr.de

„Überdurchschnittlich durchschnittlich“

„Heute ist Aust Herausgeber der Welt aus dem Springer Verlag, gegen den er nach den Schüssen auf Rudi Dutschke im April 1968 noch demonstriert hatte, Seite an Seite mit Ulrike Meinhof. Wie aus der Kolumnistin bei konkret eine Terroristin wurde, konnte Aust fast aus nächster Nähe beobachten – und hat später in einer dramatischen Aktion Meinhofs Zwillingstöchter zurück zum Vater nach Deutschland geholt. Auch diese Geschichte erzählt Aust in seiner Autobiographie, die jetzt, kurz vor seinem 75. Geburtstag, erscheint: siebenhundert Seiten über die Recherchen seines Lebens, RAF und NSU, das Bernsteinzimmer und Barschel.“ – faz.net

Gelebte Geschichte

„Stefan Aust, Autor des Buches Der Baader-Meinhof-Komplex, kannte Ulrike Meinhof gut, auch aus gemeinsamen Zeiten bei "konkret". ImNDR 90,3 Kulturjournal Spezialerinnert sich der Journalist an Ulrike Meinhof. ,Ich hab sie sehr geschätzt, es gab Zeiten, in denen ich wirklich sehr gut mit ihr konnte‘, sagt Aust. ,Sie war eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Sie hatte eine tolle Stimme, konnte beeindruckend argumentieren und wusste alles - und vor allen Dingen alles besser.‘ Er erinnert sich aber auch an herablassende Züge gegenüber Untergebenen. ,Sie hatte eine Assistentin, die für sie Bücher besorgt hat. Wenn ich einmal beim Spiegel eine Sekretärin so behandelt hätte wie sie, dann wäre ich achtkantig rausgeflogen.“ – ndr.de

Memoiren zum 75. Geburtstag

„Auf gut 650 Seiten streift Aust so ziemlich alle großen deutschen und internationalen Themen der Nachkriegszeit, vom Terrorismus der RAF und den 68ern über den Geheimagenten Werner Mauss und die DDR-Staatssicherheit, die Barschel-Affäre und die gefälschten Hitler-Tagebücher bis zum Mauerfall und dem NSU. Faktensicher und mit der Genauigkeit des Reporters plaudert sich Aust durch die Jahrzehnte und streut immer wieder süffige Begebenheiten ein, wie ein informelles Spitzentreffen von Top-Journalisten zur Rechtschreibreform in der Berliner Paris Bar.“ – br.de

17:05 02.06.2021

Buch: Weitere Artikel


Bericht eines faszinierenden Lebens

Bericht eines faszinierenden Lebens

Leseprobe In „Zeitreise“ lässt Stefan Aust ein Panorama bundesdeutscher und internationaler Politik entstehen. So entsteht zugleich ein Zeitzeugnis, Hintergrundbericht und die Abenteuergeschichte eines hoch spannenden Lebens ...
Immer mittendrin

Immer mittendrin

Biografie Stefan Aust gilt als einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Mit seinen Dokumentationen hat er die Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte beleuchtet und nicht nur mit seinem Buch „Der Baader-Meinhoff-Komplex“ einen Klassiker verfasst ...
Politische Geschichte

Politische Geschichte

Hintergründe „Zusammen mit Ulrike Meinhof hat Aust, der zuvor bei der linksorientierten Zeitschrift ,Konkret‘ arbeitete, 1968 in Berlin an der Anti-Springer-Demo teilgenommen. Kurz davor war Austs Freund Rudi Dutschke bei einem Anschlag schwer verletzt worden.“

Die RAF Teil 1 | Doku

Video „Der Krieg der Bürgerkinder“ beschreibt die Vorgeschichte der RAF, die Studentenunruhen und den Tod Benno Ohnesorgs bei einer Demonstration 1967, die Gründung der Grupp, Anschläge und erste, persönliche Zerwürfnisse bis hin zur Entführung Schleyers


Die RAF Teil 2 | Doku

Video Der 2. Teil der Doku konzentriert sich auf den „Deutschen Herbst“: Von der Entführung Schleyers über dieKaperung der „Landshut“, bis hin zum Auffinden der Leichen von Baader und Ensslin in ihren Zellen und die darauf folgende Ermordung Schleyers


Stefan Aust | Im Gespräch

Video Was ist für die Berichterstattung heute das Wichtigste? Emotionale Tiefe oder die Verbreitung in Echtzeit? Inhalt und Form der Nachrichten ändern sich vehement in unseren Tagen. Stefan Aust berichtet aus Anlass des Films, den er über das Erdöl drehte


Der NSU Komplex | Dokumentation

Video Die Mordserie der rechtsterroristischen Untergrundzelle NSU hat von 1998 bis 2011 zehn Menschenleben gekostet und das Land mit Terror überzogen. Der Dokumentarfilm von Stefan Aust und Dirk Laabs liefert einen Überblick über die Hintergründe