Event der Woche

Where is the Planetary? A Gathering

Where is the Planetary? A Gathering

An drei Tagen (14.–16.10.) wird das Haus der Kulturen der Welt in Berlin zum Proberaum für planetare Praxis. In seinen Versuchsanordnungen entreißt der Künstler Koki Tanaka nahezu alltägliche Arbeitsabläufe und Handlungsweisen ihren gewöhnlichen Zusammenhängen und offenbart ihre verborgenen Möglichkeiten zum Austausch und zur Transformation
Where is the Planetary? A Gathering

Where is the Planetary? A Gathering

An drei Tagen (14.–16.10.) wird das Haus der Kulturen der Welt in Berlin zum Proberaum für planetare Praxis. In seinen Versuchsanordnungen entreißt der Künstler Koki Tanaka nahezu alltägliche Arbeitsabläufe und Handlungsweisen ihren gewöhnlichen Zusammenhängen und offenbart ihre verborgenen Möglichkeiten zum Austausch und zur Transformation

Artikel & Services


Planetare Praxis im Anthropozän

Planetare Praxis im Anthropozän

Zur Veranstaltung Ein Bestandteil der Versuchsanordnungen Koki Tanakas ist die kontinuierliche Präsenz von Kameras: Mit dem Filmen und Gefilmt-Werden unterbricht er die Selbstverständlichkeit der Abläufe und lenkt den Blick auf die konkreten Gesten des Zusammenseins

Die Alchemie des Miteinanders

Die Alchemie des Miteinanders

Programm Wie zusammen leben? Teilnehmer*innen entwickeln in Gesprächen und performativen Praktiken kollaborative Handlungsweisen, ohne Unversalismen anzustreben, aber mit dem Mut, sich ein Komposit verschiedener, divergierender Weltbezüge vorstellen zu können

„Planetares Denken kann motivierend sein“

„Planetares Denken kann motivierend sein“

Interview Koki Tanaka hat experimentelle Settings entworfen, in denen die Teilnehmer*innen Perspektiven und Praktiken entwickeln, die nicht nur die erdsystemischen Prozesse des Planeten, sondern auch Weltbilder berücksichtigen. Hier erläutert er seinen Ansatz

HKW: Denken, Gestalten und Mitmachen

HKW: Denken, Gestalten und Mitmachen

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Haus der Kulturen der Welt has done pioneering work with its exhibitions and events on the Anthropocene – the geological age marked by human impact on the planet.“
Anthropozän

Der Ausdruck Anthropozän (zu altgriechisch ἄνθρωπος ánthropos, deutsch ‚Mensch‘ und καινός ‚neu‘) entstand als Vorschlag zur Benennung einer neuen geochronologischen Epoche: nämlich des Zeitalters, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Seitdem wird er auch unabhängig von der Geologie für das Konzept einer anthropogen überformten Erde in kulturellen Kontexten verwendet.

Weiterlesen


Where is the Planetary | Trailer

Video Trailer zu „Where is the Planetary? A Gathering“; Eine Veranstaltung mit und von dem Künstler Koki Tanaka im Haus der Kulturen der Welt (14.–16. Oktober)

%sparen