Ausgezeichneter Filmemacher

Biografie Mit „The Happiest Girl in the World“ gab Radu Jude sein Spielfilmdebüt und wurde weltweit auf Festivals ausgezeichnet. Es folgten weitere preisgekrönte Spiel- und Dokumentarfilme. Seine letzten beiden Filme feierten ihre Premiere auf der Berlinale
Ausgezeichneter Filmemacher
Radu Jade, Regisseur von „Bad Luck Banging or Loony Porn“

Foto: Silviu Ghetie

Radu Jude

Regisseur

Radu Jude ist ein rumänischer Regisseur und Drehbuchautor. Er studierte Film in Bukarest und begann seine Karriere als Regieassistent. 2006 drehte er den Kurzfilm Der alte Fernseher, der mit mehr als 50 internationalen Preisen 2020 geehrt wurde. Judes Spielfilmdebüt The Happiest Girl in the World (2009) wurde weltweit von zahlreichen Filmfestivals ausgewählt und mehrfach ausgezeichnet, darunter der C.I.C.A.E. Award der Berlinale. Auch folgende Filme wie AFERIM! (2015), Scarred Hearts (2017) und Everybody in Our Family erhielten begehrte Auszeichnungen: Den Silbernen Bären für die Beste Regie auf der Berlinale 2015, den Spezialpreis der Jury in Locarno 2016 und eine EFA-Nominierung als Bester Drehbuchautor. Die 2012 internationale Premiere von The Dead Nation in Locarno 2017 markierte sein Debüt als Dokumentarfilm-Regisseur. 2018 gewann Judes Tragikomödie Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen beim Karlovy Vary International Film Festival den Grand Prix Crystal Globe für den Besten Film und den Europa Cinemas Label Award. Seine letzten Filme, Uppercase Print und The Exit of the Trains (Co-Regie mit Adrian Cioflâncă), feierten beide ihre Premiere im Berlinale Forum 2020.

12:13 06.07.2021

Film: Weitere Artikel


Lustvoll, zügellos, explizit

Lustvoll, zügellos, explizit

Zum Film Radu Jude treibt in „Bad Luck Banging or Loony Porn“ den Irrwitz auf die Spitze und lässt uns erahnen, zu welch bitterböser Farce unsere Zeit geworden ist. Eine filmische Erfahrung zwischen totaler Finsternis und grell erleuchteter Humorzone
Film der Zeit

Film der Zeit

Kommentar Der Regisseur Radu Jude über die Entstehung der Idee hinter „Bad Luck Banging or Loony Porn“, seine Entscheidung einen Film während der Corona-Pandemie im Sommer 2020 zu drehen und die Konsequenzen für die Dreharbeiten, die sich hieraus ergeben haben
Herrliches Spektakel

Herrliches Spektakel

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Radu Jude ist der große Eklektiker des rumänischen Kinos. Mit seinem Gewinnerfilm gelingt es ihm, messerscharf die Diskursräume unserer Zeit zu kritisieren.“

Bad Luck Banging or Loony Porn | Trailer

Video Lustvoll, zügellos, explizit: Emi und ihr Mann haben großartigen und ausschweifenden Sex. Leider auch auf Video. Ihr privater Pornofilm gerät irgendwie ins Internet und geht viral. „Bad Luck Banging or Loony Porn“ von Radu Jude ab dem 8.7. im Kino!


Bad Luck Banging or Loony Porn | ttt

Video Ein privater Pornofilm gerät ins Netz und löst einen Shitstorm gegen die Urheberin, eine Lehrerin in Bukarest, aus. Das peinliche Versehen führt zum großen Tribunal. Am 8. Juli startet der Berlinale-Siegerfilm nun endlich im Kino


Radu Jude & Ada Solomon | Berlinale 2021

Video Radu Jude couldn't believe it when he got the call telling him and producer Ada Solomon about their Golden Bear win for "Bad Luck Banging or Loony Porn" (Babardeală cu bucluc sau porno balamuc) ...


Radu Jude | Berlinale 2021

Video Tim Fischer von „Spätvorstellung - Das Kinomagazin“ hat in Berlin mit Radu Jude über seinen Film „Bad Luck Banging or Loony Porn“ gesprochen ...