Einzigartiges Team

Biografie Mit zunehmendem Interesse für Regie legt Katharina Marie Schubert nach einigen Kurzfilmen nun mit „Das Mädchen mit den goldenen Händen“ ihr Spielfilmdebüt vor. Produziert mit einem grandiosen Stab, besetzt mit einem hochkarätigen Ensemble
Regisseurin und Schauspielerin Katharina Marie Schubert.
Regisseurin und Schauspielerin Katharina Marie Schubert.

Foto: Jeanne Degraa

Katharina Marie Schubert

Drehbuch und Regie

Katharina Marie Schubert wurde 1977 in Gifhorn geboren und besuchte in Braunschweig eine Waldorfschule. Schon in frühester Kindheit entdeckte sie den Zauber der Bühnenkunst beim Besuch einer Ballettvorführung im Braunschweiger Staatstheater. Von da an wusste sie. „Das ist meine Welt“. Nach dem Abitur absolvierte sie ab 1995 ein Schauspielstudium am Wiener Max Reinhardt Seminar. Schon während der Ausbildung spielte sie 1999 in Luc Bondys Inszenierung von Lotphantasie von Botho Strauß und wurde danach am Wiener Burgtheater engagiert. Von 2001 bis 2008 gehörte sie dem Ensemble der Münchner Kammerspiele an, wo sie unter anderem unter der Regie von Andreas Kriegenburg, René Pollesch und Thomas Ostermeier spielte. Von 2012 bis 2014 gehörte sie dem Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin an. In der Spielzeit 2015/2016 war sie am Hamburger Thalia-Theater als Polly in Brechts Dreigroschenoper zu sehen.

Barbu Bălășoiu

Kamera

Der gebürtige Rumäne Barbu Bălășoiu ist seit 2006 als Kameramann tätig, zunächst bei Dokumentar-und Kurzfilmen, zunehmend bei rumänischen und internationalen Produktionen, unter anderem in Mazedonien, Schweden, Türkei, USA oder Mexiko. Mehrfach hat er mit Bogdan Mustață zusammengearbeitet, unter anderem in dem Kurzfilm Ein guter Tag zum Schwimmen, der 2008 den Goldenen Bären für den Besten Kurzfilm gewann, und den Spielfilmen Lupu und Life Rehearsed on One Leg.

Anja Pohl

Schnitt

Geboren wurde Anja Pohl 1967 in München. Noch während ihres Studiums der Neueren und Neuesten Geschichte und Politischen Wissenschaften begann sie den Studiengang „Allgemeine Gestaltung“ an der Zürcher Schule für Gestaltung. Nach ihrem Abschluss im Jahr 1992 begann sie als freiberufliche Editorin zu arbeiten, so an prominenten Dokumentarfilmen wie Die Geschichte vom weinenden Kamel (2003), der für den Oscar nominiert wurde, Die Unzerbrechlichen und Bulli - Cooking in Process, für den sie den Deutschen Kamerapreis für den besten Schnitt eines Dokumentarfilms erhielt.

Juliane Friedrich

Szenenbild

Juliane Friedrich wurde in Dresden geboren und hat nach ihrem Studium des Bühnen- und Kostümbildes an der Kunsthochschule Berlin Weißensee, ersten Erfahrungen am Theater und Aufträgen in Ausstattung und Kostümbild bei verschiedenen Filmproduktionen ihren Schwerpunkt immer mehr auf das Szenenbild gelegt. Dabei entstanden häufig beständige Arbeitsbeziehungen mit Regisseuren und Regisseurinnen sowohl im Kino wie im Fernsehen.

13:07 12.02.2022

Film: Weitere Artikel


Ein Stück deutsche Geschichte

Ein Stück deutsche Geschichte

Zum Film Ein Dorf in Ostdeutschland, zehn Jahre nach dem Mauerfall. An Gudruns 60. Geburtstag erfährt sie, dass „ihr“ altes Kinderheim verkauft und zum Luxusobjekt werden soll. Auseinandersetzungen in der Familie werden zum Spiegel gesellschaftlicher Brüche
Auf der Suche nach Verbundenheit

Auf der Suche nach Verbundenheit

Interview „Das Mädchen mit den goldenen Händen“ ist Katharina Marie Schuberts Debütfilm. Im Interview spricht sie über ihre Faszination für unzugängliche Figuren, Annäherungen an einen Drehort im ehemaligen Osten Deutschlands und ihren Wunsch Regie zu führen
Von großer Tiefe

Von großer Tiefe

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Wie schon in diversen anderen Filmen spielt die großartige Corinna Harfouch auch in ,Das Mädchen mit den goldenen Händen‘ eine hartherzig wirkende Mutter, deren Fassade im Laufe des Films zu bröckeln beginnt.“

Das Mädchen mit den goldenen Händen | Trailer

Video Ein kleines ostdeutsches Provinzstädtchen im Jahr 1999 kurz vor dem Millennium-Wechsel. Die Menschen haben schon viele Umbrüche hinter sich, weitere stehen bevor. Regiedebüt der Schauspielerin Katharina Marie Schubert


Das Mädchen mit den goldenen Händen | Talk

Video Filmemacherin Katharina Marie Schubert gelingen in „Das Mädchen mit den goldenen Händen“ ungemein sensible Beobachtungen, in denen sich viel, viel Wahrheit über Eltern, die nicht gelernt haben zu Liebe zu zeigen, verdichtet


Das Mädchen mit den goldenen Händen | Talk

Video Kurzinterview mit der Regisseurin von „Das Mädchen mit den goldenen Händen“, Katharina Marie Schubert, im Rahmen des Filmfest München im Jahr 2021


Das Mädchen mit den goldenen Händen | Clips

Video „Das Mädchen mit den goldenen Händen“ ist ein berührendes Beziehungsdrama zwischen Mutter und Tochter in der Regie von Katharina Marie Schubert. Der Film ist ab dem 17. Februar 2022 im Kino zu sehen