Film der Woche

Good Enough Parents

Good Enough Parents

In „Good Enough Parents“ nimmt Domenik Schuster seine eigene Vaterschaft als Anlass, um sich mit alten Erziehungsweisheiten auseinander zu setzen. Denn auf die Frage: „Was brauchen Kinder?“ hat jede Elterngeneration ihre eigenen Antworten gefunden. Welche davon sind es wert, sie zu behalten? Und von welchen müssen wir uns dringend verabschieden?
Good Enough Parents

Good Enough Parents

In „Good Enough Parents“ nimmt Domenik Schuster seine eigene Vaterschaft als Anlass, um sich mit alten Erziehungsweisheiten auseinander zu setzen. Denn auf die Frage: „Was brauchen Kinder?“ hat jede Elterngeneration ihre eigenen Antworten gefunden. Welche davon sind es wert, sie zu behalten? Und von welchen müssen wir uns dringend verabschieden?

Artikel & Services


Beseitigung alter Mythen

Beseitigung alter Mythen

Zum Film Als Regisseur beschäftigt sich Domenik Schuster intensiv mit Fragen nach der Gestaltung eines gesellschaftlichen Zusammenlebens. In „Good Enough Parents“ stellt er die Frage nach der Art des Zusammenlebens mit unseren Kindern in den Mittelpunkt ...

Essentielle Fragen

Essentielle Fragen

Kommentar Selbst Vater dreier Söhne hat Domenik Schuster am eigenen Leib erfahren, wie die Signale nach Nähe und Halt, die Kinder aussenden, konträr zu den Glaubenssätzen und Ratschlägen stehen, die einem als junge Eltern wieder und wieder gegeben werden

Ausgezeichnetes Debüt

Ausgezeichnetes Debüt

Biografie Nach seinem Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolff“ hat Domenik Schuster für zahlreiche Formate als Bildgestalter gearbeitet – mit „Good Enough Parents“ legt er nun seinen ersten dokumentarischen Langfilm vor

„Gut genug ist gut genug!“

„Gut genug ist gut genug!“

Interview Der Regisseur Domenik Schuster spricht im Interview über seine eigene Überforderung mit den zahllosen Handlungsvorschlägen von Außenstehenden als junger Vater. Mit „Good Enough Parents“ zeigt er seine persönliche Suche nach dem „richtigen“ Weg
Bindungstheorie

Die Bindungstheorie fasst Erkenntnisse aus Entwicklungspsychologie und Bindungsforschung zusammen, die unter anderem belegen, dass Menschen ein angeborenes Bedürfnis haben, enge und von intensiven Gefühlen geprägte Beziehungen zu Mitmenschen aufzubauen. Diese Konzeption wurde von dem britischen Psychoanalytiker und Kinderpsychiater John Bowlby, dem schottischen Psychoanalytiker James Robertson und der US-amerikanisch-kanadischen Psychologin Mary Ainsworth entwickelt.

Weiterlesen


Good Enough Parents | Trailer

Video Ein Film über Elternschaft, Erziehungsmythen und Bedürfnisse. Online unter www.vimeo.com/ondemand/goodenoughparents. Mit Susanne Mierau, Herbert Renz-Polster, Dr. Karin Grossmann, Prof. Dr. Klaus Grossmann und vielen mehr. Von Domenik Schuster


Good Enough Parents | Susanne Mierau

Video Der erste Mini-Teaser von „Good Enough Parents“: Den Anfang der Teaser-Serie macht Susanne Mierau von @geborgen_wachsen , die Domenik Schuster für seinen Film besuchen durfte


Good Enough Parents | Isabel Huttarsch

Video Wie sehen Eltern ihre Kinder? Was verrät das über einen gesamtgesellschaftlichen Blick auf Kinder? Wie zeitgemäß ist dieser Blick? Welche Alternativen gibt es Kindern heute zu begegnen? Diesen Fragen widmet sich Schuster in „Good Enough Parents“


Good Enough Parents | Cara Thiemann

Video Außerfamiliäre Betreuung kann etwas wunderbares sein,wenn die Qualität stimmt. Domenik Schuster spricht mit Cara Thiemann von @welt_von_unten über die Rahmenbedingungen, in denen Pädagog*Innen versuchen, gut zu arbeiten