Herrlich: Mika Kaurismäkis neuer Film

Netzschau „Kaurismäkis große Stärke ist es wie immer, allzu gefühlige Momente mit trockenem Humor aufzufangen. So spiegelt sich Grumps Alters-Trotz in sperriger Wintermütze, löst Kaurismäki Missverständnisse lustig auf, liebt er das Absurde im Abgründigen.“
Filmstill aus „Grump“
Filmstill aus „Grump“

Foto: Christine Schroeder

Ob traurige Alte, verzweifelte Söhne oder praktische Mütter: Dieser Mann liebt seine Figuren. Kein Wunder, dass er sie miteinander versöhnen will!“ – morgenpost.de

Der ewig missmutige Alter

Auf Fahrt durch Deutschland erleben die beiden eine emotionale Reise, die sie erkennen lässt, was im Leben zählt. Das skurrile Wohlfühl-Roadmovie erzählt der Regisseur Mika Kaurismäki etwas plakativ, doch mit Dialogwitz und zwei finnischen Filmgrößen.“ – sueddeutsche.de

Inspiriert vom Leben

„Die beiden Brüder Aki und Mika Kaurismäki sind die berühmtesten Filmkünstler Finnlands. Zusammen haben sie ein Filmfestival im hohen Norden des Landes gegründet sowie eine gemeinsame Produktionsfirma. Ihre Lebenswege sind allerdings früh auseinander gegangen. Aki Kaurismäki studierte Literatur in Tampere, Mika Kaurismäki Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Der eine ging nach Portugal, der andere nach Brasilien.“ – rbb-online.de

Verdamp lang her

Selbst wenn sich die Brüder wechselseitig im Krankenhaus besuchen müssen, überziehen sie sich ungerührt mit kritischen Kommentaren. Auch der klischeehaften, allzu oft bestätigten Erwartung, dass es in einem Film über alte Leute um den Abschied vom Leben geht, schlägt Kaurismäkis Dramödie ein Schnippchen.“ – kino-zeit.de

Ein Ende mit Wohlgefühl

Mit skandinavischer Lakonie inszeniert Mika Kaurismäki ein Roadmovie durch Deutschland: denn nur dort gibt es einen 72er Escort. Und auf ein anderes Auto will sich der 72-jährige Grump nicht einlassen.“ – epd-film.de

23.11.2022, 23:01

Film: Weitere Artikel


Ein emotionaler Roadtrip durch Deutschland

Ein emotionaler Roadtrip durch Deutschland

Zum Film Grump wollte schon Schluss machen, doch die Schwangerschaft seiner Enkelin haucht ihm Lebensmut ein. Jetzt ist er auf der Suche nach einem 72'er Ford Escort, denn seinen alten hat er zu Schrott gefahren. Für den muss er allerdings nach Deutschland
„Das Leben ist wahnsinnig lustig und komisch“

„Das Leben ist wahnsinnig lustig und komisch“

Regiekommentar Viel mehr als nur die bittersüße Geschichte eines grummeligen Alten: Mit „Grump“ erzählt der preisgekrönte finnische Regisseur Mika Kaurismäki eine Geschichte über das Leben und den Tod und die Beziehungen, die uns in beidem begleiten
Großartige Zusammenarbeit

Großartige Zusammenarbeit

Biografie Mika Kaurismäki ist Finnlands bekanntester Regisseur. Mit „Master Cheng“ feierte seinen letzten internationalen Erfolg – jetzt folgt „Grump“: Die Geschichte eines grummeligen Alten, die in Wahrheit so viel mehr ist

Grump | Trailer

Video Das Leben von Grump verläuft wie gewohnt: Der Frühling ist da und die erste Kartoffelernte ist reif. Doch dann verunglückt Grump sein geliebter Ford Escort und das Auto muss verschrottet werden ...


Grump (OmU) | Trailer

Video A stubbornly traditional eighty-year-old farmer — whose social attitudes verge on the prehistoric — raises hell when he is forced to move in with his sadsack, city-dwelling son and domineering daughter-in-law, in this hilarious social satire


Mika Kaurismäki | Interview

Video Urs Spörri spricht im Rahmen der HEIMAT EUROPA Filmfestspiele 2021 mit dem finnischen Regisseur Mika Kaurismäki


Finnland | Weltspiegel

Video Sauna, Natur und dunkle Wintermonate, Alkohol und Depressionen. Falsch. Die Finnen haben sich in den vergangenen Jahren am eigenen Schopf aus dem Unglück gezogen. In Finnland leben inzwischen die glücklichsten Menschen der Welt. Warum?


%sparen