Filmisches Phänomen

Netzschau „Ein bisschen Wahrheit, ein bisschen Deneuve, die sich selbst spielt — aber dann wieder ein Schein, eine Geschichte, die aus Realität Fantasie macht, die mehr bedeutet, mehr berührt, die universell ist und Menschen zu bewegen [...]“
Filmisches Phänomen
Mutter Fabienne (Catherine Deneuve) mit ihrer Tochter Lumir (Juliette Binoche)

Foto: 2019 PROKINO Filmverleih GmbH / Laurent Champoussin

„Kore-edas Werk ist auch eine stille, liebevolle und oftmals sanft-humorige Kontemplation über das Kino selbst. Was macht die Poesie des Kinos eigentlich aus? Es ist, soviel ist klar, nicht die Wahrheit, die sie antreibt, sondern der Schein. Es ist das Betrachten des Lebens auf eine ganz bestimmte, leicht entrückte Art, das den kleinen Momenten des Lebens einen Mehrwert poetischer Art verleiht und sie zu Metaphern macht, die Bilder mit sich bringen mit denen man in seiner Fantasie zu fliegen vermag. “ kino-zeit.de

Ein Film-im-Film

Hirokazu Kore-eda ist bekannt dafür, Schauspieler brillieren zu lassen, sie von ihrer besten Seite zu zeigen. Das ist bei Catherine Deneuve und Juliette Binoche nun sicherlich sehr viel einfacher als bei anderen Darstellerinnen, aber trotzdem nimmt sich Kore-eda immer wieder auch bewusst zurück, um seinen Hauptdarstellerinnen die nötige Bühne für ihr Spiel zu lassen. filmstarts.de

Accomplished act of boundary-leaping

„Yet Fabienne, as Deneuve plays her, is such a sly manipulator, so droll about her own royal ego, that we can’t help but feel drawn to her. Kore-eda’s dialogue is superb, suffused with the comedy of experience. [...] As you watch “The Truth,” which is so spryly at home in the cosmopolitan air of its French movie-world setting, you feel as if it could have been made by the Olivier Assayas of “Summer Hours.” It’s that finely tuned.“ variety.com

Leben als Geschichte

„Die allmähliche Annäherung der beiden Diven geht zu Herzen, ist oft witzig, lässt einen im Anschluss wieder an vieles glauben, baut Grenzen ab und schickt einen danach wieder etwas glücklicher nach Hause“ film-rezensionen.de

16:14 17.02.2020

Film der Woche: Weitere Artikel


Ein Hauch von Nostalgie

Ein Hauch von Nostalgie

Inhalt Hirokazu Kore-eda zählt zu den gefragtesten Arthouse-Filmemachern der Gegenwart. Nun drehte er erstmals außerhalb Japans. „La Vérité“ ist intensives Schauspielerkino – erzählt mit feinem Humor und Empathie für menschliche Schwächen
Hommage an eine Grande Dame

Hommage an eine Grande Dame

Interview Catherine Deneuve im Gespräch mit Stefano Pistolini über die Erfahrung mit dem japanischen Regisseur Kore-eda zu drehen, der Importanz von Poesie im Film und ihre Faszination von den vielen begabten Nachwuchsregisseuren des zeitgenössischen Kinos
Intensives Schauspielerkino

Intensives Schauspielerkino

Biografie Kore-eda vereint mit Juliette Binoche und Catherine Deneuve zwei der bedeutendsten französischen Filmschauspielerinnen unserer Zeit erstmals gemeinsam vor der Kamera. Eine berührende Mutter-Tochter-Geschichte über große und kleine Lebenslügen

La Vérité – Leben und lügen lassen | Trailer

Video Fabienne ist ein Star; ein Star des französischen Kinos. Sie regiert unter Männern, die sie lieben und bewundern. Als sie ihre Memoiren veröffentlicht, kehrt ihre Tochter Lumir mit ihrem Mann und ihrem kleinen Kind aus New York nach Paris zurück ...


La Vérité – Leben und lügen lassen | Szene

Video Szene aus „La Vérité – Leben und lügen lassen“, einem Film über Wahrheiten, die ans Licht kommen, Rechnungen, die beglichen werden, Lieben und Ressentiments, die gestanden werden ...


La Vérité – Leben und lügen lassen | Gespräch

Video Juliette Binoche im Gespräch über ihren neuen Film „La Vérité – Leben und lügen lassen“ mit Angelo Acerbi auf dem 76. Venedig Festival. Der Film des japanischen Regisseurs Hirokazu Kore-eda ist ab dem 8. März im Kino zu sehen


La Vérité – Leben und lügen lassen | Gespräch

Video Der Regisseur Kore-eda Hirokazu spricht auf dem 76. Venedig Filmfestival über seinen neuen Film „La Vérité – Leben und lügen lassen“. Ein Gespräch über die Arbeit mit den zwei bedeutendsten französischen Filmschauspielerinnen unserer Zeit