Geschichte einer mutigen Frau

Zum Film Die Journalistin und Radiomoderatorin Carmen Aristegui ist eine der führenden Medienstimmen im Kampf gegen ein Klima der Angst. Sie zählt zu den fünf einflussreichsten Journalisten*innen Lateinamerikas. Die Doku „Silence Radio“ gibt ihr eine Stimme
Geschichte einer mutigen Frau
Die Journalistin Carmen Aristegui

Foto: jip Film

"Optimismus ist fast eine moralische Verpflichtung die Alternative ist aufzugeben." – Carmen Aristegui

Im März 2015 wird Carmen Aristegui, die bekannteste Stimme des unabhängigen Journalismus in Mexiko, aufgrund von politischem Druck und falschen Behauptungen mit ihrem Team vom MVS-Radiosender entlassen und angeklagt. Am nächsten Tag demonstrieren und unterschreiben mehr als 200.000 Menschen eine Petition, in der ihre Rückkehr zum Sender und das Ende der Zensur gefordert wird. Trotz dieser außergewöhnlichen Mobilisierung gibt der Sender nicht nach.

Der Dokumentarfilm „Silence Radio“ taucht ein in den langen und gefährlichen Kampf von Carmen Aristegui. Es ist ein Kampf gegen die monopolistische Konzentration der Medien in Mexiko und gegen ein autoritäres und korruptes politisches System, das durch Drohungen und Ein- schüchterung von Drogenkartellen untergraben wird. Mit außergewöhnlichem Mut stellen sich Carmen und ihr Team der enormen Aufgabe, selbst einen Raum der freien und unabhängigen Meinungsäußerung zu schaffen, um weiterhin Menschen erreichen und auf die Missstände in ihrem Heimatland aufmerksam machen zu können.

20:28 15.04.2021

Film: Weitere Artikel


Waise der Wahrheit

Waise der Wahrheit

Interview Die Regisseurin Juliana Fanjul über ihre Verbindung zu Carmen Aristegui weit über die Landesgrenzen hinweg und die Bedeutung, die sie der Radiomoderatorin in Mexiko beimisst. Einem Land, in dem kritische Stimmen einfach zum Schweigen gebracht werden
Eindringliches Portrait

Eindringliches Portrait

Biografie In ihren Beiträgen beschäftigte sich Carmen Aristegui mit Freiheit und sozialer Gerechtigkeit – und spielte im Leben von Millionen Mexikanern eine identitätsstiftende Rolle. Auch Juliana Fanjul hörte in ihren Jugendjahren Aristeguis Radiosendung ...
Das Schweigen brechen

Das Schweigen brechen

Netzschau „Mit eindrucksvollen Luftaufnahmen wirft Fanjul einen Blick auf die Arbeit kritischer Journalist:innen [beginnend] mit Protesten angesichts der Ermordung eines Reporters durch Drogenkartelle und informiert über das Geflecht aus Korruption und Gewalt“

Silence Radio | Trailer

Video Carmen Aristegui wird nicht schweigen. Die regierungskritische Enthüllungsjournalistin und Nachrichtensprecherin mit Kultstatus ist eine der wenigen Stimmen Mexikos mit dem Mut zur Wahrheit. Trailer zu Juliana Fanjuls Film „Silence Radio“


Silence Radio | Teaser

Video Die Journalistin Carmen Aristegui erhält nach der Enthüllung des Korruptionsfalls um den mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto Morddrohungen. Bundesweiter Onlinestart von SILENCE RADIO ist am 15.4. als Kino on Demand mit Beteiligung der Kinos


Carmen Aristegui | Free Press Unlimited

Video Mexican journalist Carmen Aristegui is considered one of Latin America's most prominent journalists and opinion formers. She is know for her critical research on atrocities in the Mexican government and is an big supporter of Méxicoleak


Silence Radio | Livestream

Video Filmgespräch zur Online-Premiere von SILENCE RADIO mit Juliana Fanjul (Regisseurin) und Carmen Aristegui (Journalistin). Fragen können im Chat gestellt werden oder per SMS/Whatsapp oder via Mail an die Regisseurin und die Journalistin gestellt werden