Aufrüttelndes Biopic-Drama

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Trotz des brisanten, wütend machenden Themas verfallen Regie und Drehbuch nicht in hektische Betriebsamkeit. Ruhig und konzentriert entfaltet sich der Erkenntnisgewinn des Protagonisten, der anfangs auf der Gegenseite steht.“
Aufrüttelndes Biopic-Drama
Tim Robbins (Tom Terp) und Mark Ruffalo (Rob Bilott)

Foto: TOBIS Film

„Seine Kanzlei vertritt ausschließlich Firmen, pflegt beste Kontakte in den Chemiesektor und ist damit die denkbar schlechteste Anlaufstelle für den besorgten Tennant. Wie sich Bilott dennoch langsam in den Fall hineinarbeitet, von neuen Spuren angetrieben wird und den Spott seiner Kollegen überhört, zeichnet der Film in der ersten Hälfte ebenso unaufgeregt wie spannend nach. Die unterkühlten, oft leicht blaustichigen Bilder von Kameramann Edward Lachman und Haynes‘ Entscheidung, auf effekthascherische Inszenierungskniffe zu verzichten, sorgen dafür, dass der Fokus nicht verlorengeht. Gerade weil der sich abzeichnende Skandal stark aufwühlenden Charakter hat, ist es klug, ihn mit eher nüchternen Mitteln zu präsentieren.“ – kino-zeit.de

Fesselndes Justizdrama

„Todd Haynes ist, basierend auf einer wahren Geschichte, ein faszinierendes Justizdrama gelungen, das seine klare und anklagende Botschaft direkt an die richtet, die denken, mit ihrem Unrecht auf ewig durchzukommen. Ohne an Menschen wie Robert Bilott zu denken, die sich unermüdlich dagegen stellen werden.“ – fbw-filmbewertung.com

Held postheroischer Zeiten

„Ruffalos Anwalt ist ein kein glanzvoller Held wie Julia Roberts in „Erin Brokovich“, von den taffen Aufklärern in zahllosen Politthrillern ganz zu schweigen. In einem toxischen Gewerbe ist er ein Vorbild an anti-toxischer Männlichkeit, ein demokratischer, heute dringend benötigter Held. Und das ist es wohl, was Haynes fasziniert hat.“ – berliner-zeitung.de

Langsam und doch nicht langweilig

„Unter der Regie von Todd Haynes spielt Mark Ruffalo den real existierenden Anwalt Robert Bilott, der den Teflon-Umweltskandal beim Chemiekonzern DuPont aufdeckte. Das Drama schildert mit der Spannung eines Krimis, wie der Jurist über viele Jahre hinweg um den Nachweis kämpft, dass eine Fabrik und Mülldeponie in West Virginia die Gesundheit vieler Menschen schädigt. Die Charaktere wirken realitätsnah und geerdet, vor allem beeindruckt Ruffalos uneitles Spiel eines Mannes, der sich mit Haut und Haar seiner Arbeit verschreibt. Dem Hauptdarsteller gelingt wie dem ganzen Film der Beweis, dass es möglich ist, ein kompliziertes Thema unterhaltsam und lehrreich zu beackern.“ – spielfilm.de

Atmosphärisch dichter Thriller

Vergiftete Wahrheit ist ein starker und beklemmender Film, mit einem Thema, das bis in die Gegenwart reicht, wenn man an die Klimadebatte mit teils abstrusen Gegenargumenten denkt, mit einem starken Mark Ruffalo, der so ein bisschen an die Jedermänner erinnert, die James Stewart für Frank Capra gespielt hat. Wissenschaftler gehen übrigens davon aus, dass so gut wie jeder Mensch PFOA in seinem Körper hat. Es baut sich nicht ab. Und das ist der eigentliche Skandal.“ – programmkino.de

15:40 07.10.2020

Film: Weitere Artikel


Erbitterter Kampf für Gerechtigkeit

Erbitterter Kampf für Gerechtigkeit

Zum Film Trotz des Interessenskonflikts will Rob Bilott den Fall aufklären und findet schnell belastende Indizien, die auf einen Umweltskandal von ungeheurem Ausmaß hindeuten. Bilott stürzt sich in eine Auseinandersetzung, die ihn am Ende alles kosten könnte
Abbild einer Zerreißprobe

Abbild einer Zerreißprobe

Kommentar Regisseur Todd Haynes über die Hintergründe seines Kinofilm „Vergiftete Wahrheit“. Ein Film, der versucht das komplexe Bild einer amerikanischen Landschaft zu zeichnen, in dem die Verteilung der Wirtschaftsmächte scheinbar klar gegliedert ist ...
Außergewöhnlicher Cast

Außergewöhnlicher Cast

Zu den Personen Um im Film Glaubwürdigkeit zu gewährleisten, arbeiteten die Vorbilder, mit ihrem jeweiligen schauspielerischen Alter Ego zusammen. So meisterte das Team den Drahtseilakt, der die Verfilmung einer auf wahren Begebenheiten basierenden Geschichte ist

Vergiftete Wahrheit | Trailer

Video Offizieller "Vergiftete Wahrheit" Trailer, dem neuen Film von Regisseur Todd Haynes. Ein spannender und aufrüttelnder Polit-Thriller, der ab dem 8. Oktober 2020 in den deutschen Kinos zu sehen sein wird.


Vergiftete Wahrheit | Szene

Video Clips aus dem Film „Vergiftete Wasser“ von Todd Haynes über die wahre Geschichte des Anwalts Rob Bilott, der es im Alleingang mit einem der weltweit größten Chemiekonzerne aufnahm und den sogenannten Teflon-Skandal ans Licht brachte


Vergiftete Wahrheit | Making-Of

Video Den aufopferungsvollen Kampf, für den Bilott bereits 2017 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde, inszenierte Erfolgsregisseur Haynes präzise und punktgenau als packenden Wirtschaftsthriller in der Tradition von Filmen wie „Spotlight“


Vergiftete Wahrheit | TOBIS Filmclub

Video Neben dem grandios aufspielenden Mark Ruffalo (SPOTLIGHT, DIE UNFASSBAREN) glänzen u.a. Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway (DER TEUFEL TRÄGT PRADA), Tim Robbins (DIE VERURTEILTEN, SHORT CUTS) und Bill Pullman (INDEPENDENCE DAY) in „Vergiftete Wasser“