Die Welt im Fokus

Neue Visionen Mit seinen innovativen Kampagnen hat Neue Visionen stets neue Wege eingeschlagen und dabei immer wieder wegweisende Impulse gesetzt. In den 20 Jahren seines Bestehens wurde Neue Visionen insgesamt 7 Mal als Bester deutscher Filmverleih ausgezeichnet.
Die Welt im Fokus
Der Strand – ein Heiligtum: auch wenn die Industrie die Ökosysteme des Meeres unaufhaltsam beschädigt | Screenshot aus „Vor mir der Süden“ von Pepe Danquardt

Foto: Neue Visionen Filmverleih

Neue Visionen ist ein unabhängiger Filmverleih mit Sitz in Berlin. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 von Torsten Frehse und Wulf Sörgel und ist seit 2017 unter der gemeinsamen Geschäftsführung von Torsten Frehse und Sylvia Müller. Im Jahr bringt Neue Visionen durchschnittlich 14 Erstaufführungen ins Kino. Neue Visionen geht aus einem kollektiven Kinobetrieb hervor. Zu den ersten Filmstarts des Verleihs nach der Gründung 1997 gehörten die Wiederaufführung des surrealistischen Films „Black Moon“ von Louis Malle, der österreichische Spielfilm „Suzie Washington“ und „Express, Express“ von Igor Šterk.

Neue Visionen ist heute eines der führenden unabhängigen Filmverleihunternehmen der Bundesrepublik. Unabhängig auch in der Filmauswahl, aber nicht beliebig. Durch Neue Visionen kommen großartige Filme in die Kinos: Europäische Filmkunst von Roy Andersson über Ulrich Seidl bis hin zu „Monsieur Claude und seine Töchter“. Im Fokus steht internationales Kino aus zahlreichen Ländern: Frankreich, Italien, Japan, Äthiopien, Israel, Polen, China, Italien, Indien, Nordmazedonien, Albanien, aber auch großes Kino aus Deutschland. Der Verleih hat sich auch mit sehr erfolgreichen Dokumentarfilmen einen Namen gemacht und bringt immer wieder sogar auch Kinderfilme ins Kino.

Der Antrieb des Verleihs, diese Filme erfolgreich in die Kinos zu bringen, ist die Grundlage seiner Ökonomie. Neue Visionen Filmverleih gründete sich 1997 und brachte seither 206 Erstaufführungen und 35 Wiederaufführungen in die deutschen Kinos. Das ist sehr viel in dieser Zeit und doch nur der Anfang.

Neue Visionen steht für Kontinuität und gute Filme. Der Verleih macht mit seinen Filmen deutlich, dass Anspruch und Unterhaltung zusammengehören. Die Filmauswahl steht für inhaltliche Widerstandskraft und inspiriert immer wieder öffentliche Diskussionen. Die Filme befragen Darstellungskonventionen und suchen unermüdlich nach neuen Wegen, Geschichten von Erfolg und Mißerfolg, von Scheitern und Neubeginn, von Enttäuschung und Hoffnung zu erzählen.

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den deutschen Kinomarkt trafen den Verleih 2020 und 2021 sehr hart.

18:25 28.06.2021

Film: Weitere Artikel


Hommage an Pasolini

Hommage an Pasolini

Zum Film Pepe Danquart findet einen liebevollen und humorigen Umgang mit den neuen Trieben aus dem Boden einer längst vergangenen Zeit. Italien zeigt er als radikales Konzentrat einer europäischen Epoche, die zugleich großartig und bestürzend ist ...
Innovativer Filmästhet

Innovativer Filmästhet

Biografie Mit „Heimspiel“ eröffnete Danquart 1999 seine Trilogie von Sport-Dokumentarfilmen, die mit hohen Zuschauerzahlen die Kinotauglichkeit des dokumentarischen Films unter Beweis stellten. Seitdem wurde der Regisseur mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet
Erfrischender Blick

Erfrischender Blick

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Im Herbst 2017 fährt [Pepe Danquardt] mit einem kleinen Team die italienische Küste in einem Fiat Millecento ab und verbindet Erinnerungen mit einer Wirklichkeit, die der Visionär Pasolini zum Teil vorweggenommen hat.“

Vor mir der Süden | Trailer

Video Pasolinis außergewöhnliche Reise, einmal die Küste Italiens entlang, gilt 60 Jahre später als einzigartiges Dokument europäischer Kulturgeschichte. Jahrzehnte macht sich auch Regisseur Pepe Danquardt in seinen Fiat Millecento auf die Reise ...


Schwarzfahrer | Pepe Danquardt

Video In der Straßenbahn. Eine ältere Dame sitzt einem Schwarzen gegenüber. Er wird für sie zur Zielscheibe ihrer Hasstiraden auf Ausländer und Asylanten. „Schwarzfahrer“ von schöpft stilsicher und pointiert die Möglichkeiten des Kurzfilms aus ...


Vor mir der Süden | ttt

Video Pepe Danquart gehört zu Deutschlands bekanntesten Filmemachern. Für seinen neuen Dokumentarfilm ist er einer Reise Pasolinis rund um Italien gefolgt und hat dabei alte und neue Fremdheitserfahrungen im Lieblingsland der Deutschen entdeckt


Pier Paolo Pasolini | Dokumentation '70

Video Eine Dokumentation aus den 1970er Jahren über den italienischen Filmregisseur Pier Paolo Pasolini, der mit Filmen wie „Medea“, „Decameron“ und „Die 120 Tage von Sodom“ den Kinofilm revolutionierte