Suchen

1 - 24 von 24 Ergebnissen

„Verlage sind Autorenvergewaltiger“

Briefwechsel Raimund Fellinger arbeitet eifrig an der biographischen Erschließung des 1989 verstorbenen Autors Thomas Bernhard. Die Briefe seiner Lektorin geben nun tiefe Einblicke

Schweig. Leide

Vertreibung Natascha Wodin verwandelt den Terror ihres Vaters in große Literatur
"Sie erwarten jetzt keine Koketterie?"

EB | "Sie erwarten jetzt keine Koketterie?"

Interview Verena Lueken schrieb einen Bestseller über New York. Ihr neuer Roman "Anderswo" steht dem in nichts nach

Nachtbruder

Biografie Michael Opitz meidet die Abgründe im Leben des rätselhaften und dämonischen Wolfgang Hilbig

EB | Verkauf von Kopfarbeit

Biographie Alfred Hornung berichtet von Jack Londons Leben und dessen Kampf für ein besseres Amerika

B | Eine Rheinfahrt

Reminiszenz Als ich das Schiff mit dem Sarg von Helmut Kohl an Bord über den Rhein fahren sah, fiel mir unsere erste Reise nach Westdeutschland ein. Das war 1991.

B | Erinnerung an eine Klavierlehrerin

Frauenspuren in Pankow Bis in die Mitte der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts lebte in Berlin- Weißensee eine schon ältere Klavierlehrerin mit dem Namen Ella Detta Schenk.

B | Haßsprech, Hass spricht!

Soziale Medien Haßlawinen Die massenmedialisierten Gesellschaften im pseudoindividualisierten Strom der sozialen Netzwerkkollektive. TV-Massen, Facebook-Leser-Massen, Twitterkollektive.

B | Tante Weide

Flüchtlinge Dieser Tage erinnerte ich mich wieder an sie. Sie war lange Jahre Familienmitglied.

B | Biographie und Blues

Joy Fleming Die Erinnerungen der Frau mit der mächtigen Stimme sind schon vor einiger Zeit erschienen. Ich erinnerte mich bei der Lektüre auch an die eigene Kindheit.

EB | Feldpostbriefe (7)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist

EB | Feldpostbriefe (6)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist

EB | Feldpostbriefe (5)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist
Der Lauf der Zeit

EB | Der Lauf der Zeit

Klassentreffen Seit fünfzig Jahren wohne ich in Berlin. Wenn ich aber nach Leipzig reise, übermannen mich Melancholie und Wehmut. Alle zwei Jahre treffen sich die ehemaligen Mitschüler

EB | Feldpostbriefe (4)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist

EB | Feldpostbriefe (3)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist.

EB | Feldpostbriefe (2)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist.

EB | Feldpostbriefe (1)

Der Erste Weltkrieg Dies ist ein Blick auf einen Vorfahren, den ich nie kennen lernte und dessen Leben fast exemplarisch für den Beginn des "Jahrhunderts der Extreme" (Hobsbawm) ist.

Der Dickbrettbohrer

Soziologie Zum 150. Geburtstag von Max Weber hat Jürgen Kaube eine sehr kluge Biografie vorgelegt

EB | Der Hunger nach der Wirklichkeit

Literatur Der stinknormale „abendländische“ Allerweltsalltag und das eigene Leben ist für viele Autoren ein Leidensquell und dennoch das literarische Thema der Gegenwart.

B | "Zu Regensburg auf der Kirchturmspitz"

DDR-Vergangenheit Die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit scheint eher ein Versuch sein, Aufreger zu produzieren oder Leuten was "am Zeuge zu flicken."

Wo die wilden Kerle Musik machen

Eventkritik Früher war Hagen Stoll Hooligan, dann repräsentierte er als Ost-Rapper die Wut der Marginalisierten. Heute ist er Sänger der Band "Haudegen" und propagiert Sanftmut

B | Eine Ohrfeige in Oranienburg

Machtergreifung Dies ist eine Episode aus dem Leben meines „illegitimen“ Großvaters Wilhelm Friedrich Loeper, der im Jahr 1933 Reichsstatthalter von Anhalt war.

B | Ein Vorfahr und sein Antisemitismus

Biographisches Auf den Spuren meines "illegitimen" Großvaters" - Wilhelm Friedrich Loeper (1883-1935) - ein hoher Nazifunktioniär, ist viel Typisches über den Zeitgeist zu finden.