Suchen

1 - 25 von 36 Ergebnissen

B | In Handschellen!

Gedicht zum Thema Gerechtigkeit/Ungerechtigkeit
Finis Jogangela

EB | Finis Jogangela

Deutschland Vom Ende eines sprachlosen Systems: Sonnenuntergangsstimmung bei Löw und Merkel

B | Wladimirs Unschuld

Lyrik zum Thema: aktuelle Politik
Ins eigene Falsch

Ins eigene Falsch

Kino Das ist kein Horror: Yorgos Lanthimos erzählt in „The Killing of a Sacred Deer“ eine Parabel der Schuld

Zehnfach verkehrt

Ökonomie „Wir schulden den Afrikanern und Arabern nichts“, sagt der Leipziger Jurist Thomas Rauscher. Eine Richtigstellung
Das gierige Ohr der Welt

Das gierige Ohr der Welt

Umgang mit der RAF Das Treffen zwischen Maier-Witt und dem Schleyer-Sohn versprach wenig Erkenntnis. Seine Inszenierung bediente lediglich die Bedürfnisse des Medienmarktes
Schuld erbst du nicht

Schuld erbst du nicht

Debatte Ob Deutscher, Türke oder Kroate: Verantwortung für die Zukunft haben alle, sagt Autor Nicol Ljubić
Wie das Binnen-I die Wahlen verloren hat

Wie das Binnen-I die Wahlen verloren hat

Österreich Die Grünen sind nicht mehr im Nationalrat. Und wer ist schuld? Der Feminismus natürlich!
„Das nervt mich“

„Das nervt mich“

Berlin Über Andrej Holm, den Rücktritt, die Stasi und das Twittern: Jakob Augstein im Gespräch mit Michael Müller

1918: Hindenburgs Gift

Zeitgeschichte Die „Dolchstoßlegende“ lastet die Schuld an der deutschen Kriegsniederlage der Revolution an, die zur Ausrufung der Weimarer Republik geführt hat

Kettensägenmassaker

Polemik Christian Baron will die Verachtung aufdecken, mit der Arbeiter heute oft betrachtet werden. Eine gute Idee, ein schlechtes Buch

Very white trash

Bericht Es heißt nun, dass wir aus unserer „Blase“ müssen. Dass wir die „Abgehängten“ verstehen müssen. Aber wie geht das? Eine erste Annäherung mit dem Comic „didi & stulle“

Furcht vor klugen Köpfen

Klassenkampf An Trumps Wahlerfolg seien vor allem linksliberale Intellektuelle schuld, ist nun vielfach zu lesen. Eine Widerrede

B | Pedro Almodóvars "Julieta"

Kino-Melodram Nach seiner trashigen, allzu seichten Komödie „Fliegende Liebende“ (2013) wurde der 20. Film des spanischen Meister-Regisseurs Pedro Almodóvar mit Spannung erwartet.

B | Warum der Markt keine Gesetze kennt

Marktgesetze sind toll. Alles ist vorbestimmt und festgelegt. Geht was schief, ist keiner verantwortlich, niemanden trifft eine Schuld. Also muss sich auch niemand einer Schuld bewusst sein.

Gebrochene Herzen

Generationenkonflikt Am Brexit sind allein die Alten schuld, heißt es jetzt. Dabei haben viele Jüngere die Wahl schlicht geschwänzt

B | Den Sündenfall beim Wort genommen

In Gottes Namen Gott lastete den Menschen das an, was er selbst in doppelter Hinsicht verursacht hatte. Er lud ihnen seine eigene Schuld auf: Der Sündenfall ist der Sündenfall Gottes.
Grelles, neues Licht

Grelles, neues Licht

Reichstagsbrand Benjamin Carter Hett rollt einen der rätselhaftesten Fälle des 20. Jahrhunderts neu auf
Phantom Willkommenskultur

Phantom Willkommenskultur

Flüchtlingspolitik Die Ostländer wollen der EU nur schulden, was sie für verkraftbar halten

1950: Akte 1384/43

Zeitgeschichte Aus dem Exil zurückgekehrt, dreht Peter Lorre vor 65 Jahren seinen einzigen Film als Regisseur. „Der Verlorene“ fragt nach Schuld und Sühne im Nachkriegsdeutschland
Himmlers williger Buchhalter

Himmlers williger Buchhalter

Gröning Einer der letzten NS-Prozesse ist zu Ende, der Angeklagte erhielt eine vierjährige Haftstrafe. Doch darum ging es in diesem Verfahren nicht

B | Kredithaitheater

Griechenland Wie sich europäische Institutionen und ihre Akteure zu Zombies machten und warum Politiker Kredithaie spielen. Eine Tragödie in 5 Akten.
Was macht die Regierung Tsipras falsch, ...

EB | Was macht die Regierung Tsipras falsch, ...

Schuldige gesucht Unsere Medien kritisieren nicht die Strukturen des Finanzsystems, die den Wahnsinn in Griechenland und Südeuropa verursachten. Ihnen geht es um Schuldzuweisungen

B | Schuld, Scham, Trauer

Explosionen im Kopf Die Unfähigkeit der Deutschen, eigene und fremde Gräueltaten zu betrauern - eine Erklärung aus dem Jahr 1967 von A. und M. Mitscherlich