Suchen

1 - 25 von 36 Ergebnissen
1977: Neue Wurstwirtschaft

1977: Neue Wurstwirtschaft

Zeitgeschichte Mit mehr Exquisit- und Delikat-Läden wird in der DDR nicht nur Kaufkraft abgeschöpft. Hochpreisiger Konsum hilft auch, die hohen Devisenschulden einzudämmen

Ein damals sensationelles Papier

SPD-SED "Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit". So lautete der Name des Dokuments, das vor 40 Jahren in beiden deutschen Staaten vorgestellt wurde.

Die Farce um Wolf Biermann

DDR-Opposition Der Sänger wurde wieder ausgesperrt. Von einer Theaterfeier. Und wie 1976 regt sich der Protest. Aber die Motive sind andere

Der MarxFilm würde auch Kurt Hager gefallen!

Entfremdete "Entfremdung" Retro statt Relaunch. Der Film "Der junge Marx" zeichnet das Bild des alten. So wie ihn die staatssozialistischen Ideologen zeichnen wollten. Und das in schönen Farben.

Täter und Opfer

Debatte Stasi-Forscher Ilko-Sascha Kowalczuk über den Fall Andrej Holm und voreilige Schlüsse über DDR-Biografien
German McCarthyism - 60 Jahre KPD-Verbot

German McCarthyism - 60 Jahre KPD-Verbot

KPD-Verbot Vor 60 Jahren wurde in Westdeutschland die KPD verboten. Die Linke fordert nun eine Rehabilitierung verfolgter Opfer. Warum das richtig ist

1946: Neigung und Nötigung

Zeitgeschichte Der Zusammenschluss von SPD und KPD zur SED wurde in den Westzonen als Zwangsvereinigung gedeutet, im Osten als Ende einer fatalen Spaltung der Arbeiterbewegung

1946: Schiff, Kind, Tier

Zeitgeschichte Im Kino läuft erstmals die Defa-Wochenschau „Der Augenzeuge“ und will Aufklärung statt Agitation bieten. Auf Dauer jedoch wird die Konkurrenz des Fernsehens zu stark
Der Zweck-Ethiker

Der Zweck-Ethiker

Bundespräsident Kandidiert Joachim Gauck für eine zweite Amtszeit? Vor allem eine würde sich freuen: Angela Merkel

Das letzte Kapitel

DDR Gerhard Kleins visionärer Film „Berlin um die Ecke“ gehörte zu den zwölf 1965 verbotenen DEFA-Produktionen

1965: Auf der Fähre

Zeitgeschichte Heiner Müller findet in seinem Stück „Der Bau“ ein Sinnbild für den utopischen Horizont im DDR-Sozialismus. Doch gerät er damit bei der SED heftig unter die Räder

Gute Bücher und was weiter

Zuruf Genossin Christa Wolf, Kandidat des ZK, auf dem 11. Plenum des ZK der SED (16. bis 18. Dezember 1965)
Bartsch, Dietmar

Bartsch, Dietmar

A–Z Die Erstellung von Dossiers über Parteivorstandsmitglieder verbuchte Genosse Dietmar B. als „vergleichsweise normalen Vorgang“. Unsere Zielperson der Woche

1990: Im Hauruckverfahren

Zeitgeschichte Vor 25 Jahren gibt es einen historisch einmaligen Vorgang. Ein Parlament stimmt mehrheitlich für den Untergang des eigenen Landes, kurz bevor es 41 wird

Immer wieder schlägt es Dreizehn!

Dreizehnter August Am 13. August 1961: Bau der Berliner Mauer In der Nacht beginnen NVA, Angehörige der Deutschen Grenzpolizei und der Schutz- und Kasernierten Volkspolizei, Betriebs-K..

1985: Schall und Rauch

Zeitgeschichte Der DDR-Theaterverband beklagt ein Defizit an Gegenwartsdramatik. Es werden kaum noch neue Stücke gespielt. Diesen Zustand will ein „Theater der Autoren“ beenden

Mehr Populismus wagen!

Die Linke 8 Prozent Die derzeitigen Umfrageergebnisse für die Linke sind alles andere als positiv, obwohl ausreichend Platz für linke Angriffsfläche geboten wird. Woran liegt dass?

Der Linksdienstverweigerer

Porträt Steffen Ettig ist Beamter in Thüringen und will aus Gewissensgründen nicht unter Bodo Ramelow arbeiten. Doch vor Gericht scheiterte er mit seiner Klage

PEGIDA, die neue "Nationale Front"

DDR- Ostalgie Erinnert diese Hype der PEGIDA Vergeblichkeitsattitüde, sich Medien gegenüber zu artikulieren, nicht an andere deutsch- deutsche Zusammenhänge Kalter Kriegs Zeiten?

PEGIDA, die Lücke, die der Lucke lässt

Bettina Gaus hat recht, wenn sie im Presseclub die Medienschelte der PEGIDA mit dem Hinweis zurückweist, da könnte man die Medien ja in vielen Fällen schelten, nicht recht hat sie,.
Das Politbüro gibt auf

Das Politbüro gibt auf

1989 Vor 25 Jahren, am 3. Dezember 1989, demissioniert die Krenz-Führung nach nur 49 Tagen im Amt. Die SED steht zwischen Selbstauflösung und Erneuerung
In der Abseitsfalle

In der Abseitsfalle

Rhetorik Die Angstmache vor der Linkspartei ist falsch und geht auch an der Sache vorbei. Denn Rot-Rot-Grün im Bund wird es noch lange nicht geben

1989: Kehraus

Zeitgeschichte Kurz nach dem Mauerfall kommt unter Premier Hans Modrow die erste DDR-Koalitionsregierung ins Amt. Statt wie erhofft Reformmotor zu sein, wird sie zum Konkursverwalter

Was man heute vom Mauerfall lernen kann

Mauerfall Wenn der Mauerfall auch in Zukunft noch eine zentrale Bedeutung haben soll, muss er mehr sein als nur die Aufarbeitung des Erbes der SED-Diktatur

Die Linke und der Mauerfall

25 Jahre Mauerfall Mauerfall, Wiedervereinigung, glückliches Volk: Wie sah die Wiedervereinigung aus Sicht der Linken aus? Ein (selbst)kritischer Rückblick aus westlinker Warte