Suchen

1 - 25 von 83 Ergebnissen
„Radikale Umverteilung stärkt die Nachfrage“

„Radikale Umverteilung stärkt die Nachfrage“

Interview Silke van Dyk forscht zur Postwachstumsökonomie und hält Verzicht für keine Systemalternative

Von Attac bis zum Ökodorf: Degrowth wächst

Post-Wachstum Geht es darum, den Imperativ des Wachstums oder den ganzen Kapitalismus zu überwinden? Ein neuer Band gibt unterschiedliche Antworten
Kaputter Fahrstuhl

Kaputter Fahrstuhl

Zukunft Die Eltern hatten sichere Jobs und einen sorgenden Sozialstaat. Und die Jüngeren? Werden diesen Wohlstand wohl nicht mehr erreichen, heißt es immer häufiger. Ein Szenario
Nieder mit dem Wachstum

Nieder mit dem Wachstum

Ökonomie Inzwischen übertreffen die globalen Produktions- und Verbrauchs-Niveaus die Biokapazität unseres Planeten um fast 60 Prozent. Wieso wir jetzt weniger Wirtschaft brauchen

"Die Ökonomisierung der Natur ist ein Fehler"

Interview Barbara Unmüßig leitet die Heinrich-Böll-Stiftung und hält nicht viel von den Versprechungen des grünen Kapitalismus
Teuer erkaufter Spielraum

Teuer erkaufter Spielraum

Großbritannien Mit der Leitzinssenkung hat die Bank of England der Regierung signalisiert, dass vor dem Winter dringend etwas gegen eine heraufziehende Rezession getan werden muss

Ohne Macht und Markt

Unternehmen Oktoberdruck ist einer der ältesten Kollektivbetriebe Deutschlands. Seine Zukunft ist ungewiss

Wind aus den Segeln genommen

Energiewende Die Bundesregierung will das Wachstum der Erneuerbaren bremsen. Das passt nicht zu den Klimazielen
Die Privatisierung des Geldes

Die Privatisierung des Geldes

Macht Privatbanken schöpfen Kredite aus dem Nichts. Wie es dazu kam, was das mit der Krise zu tun hat und wie es anders gehen würde – das Beispiel Großbritannien

Wachsen oder wuchern

Geld Das Ende des Zinses ist die Notwendigkeit einer Zeit ohne neue, echte Profitmöglichkeiten. Freuen wir uns also

Wir sind ja so plural

Wissenschaft Etablierte Ökonomen halten die laute Kritik an ihrem Fach für falsch – und irren sich gewaltig

Mehr Fortschritt - und trotzdem mehr Armut ?

Deutschland Wächst mit dem Fortschritt und Wachstum auch die gefühlte Armut in Deutschland ? Wie kann das Paradoxon aufgelöst werden ?
Im freien Fall zu Olympia

Im freien Fall zu Olympia

Brasilien Der Abstieg aus der Topliga der Weltwirtschaftsmächte ist unverkennbar und momentan unaufhaltsam
Kein Wohlstand für alle

Kein Wohlstand für alle

Armut In Deutschland wächst die Kluft zwischen Arm und Reich. Die Politik darf den Umverteilungs-Druck nicht länger ignorieren

Eine Bibel für die Kritiker des Wachstums

Die Buchmacher Die Degrowth-Bewegung hat immer mehr Anhänger. Jetzt gibt es ein neues Standardwerk für sie

Futter für den Überfluss an Überflüssigem

Des Esels Last erdrückt - Der Umbau zu einer Gesellschaft mit echter sozialer Gerechtigkeit wird nun zusätzlich torpediert durch eine ungewünschte, autokratisch aufgezwungene Migrantenzuwanderung.

Kommune killt Kapitalismus

Produktion Automaten und Maschinen ersetzen immer mehr die Arbeit von Menschen. Das könnte eine Verheißung sein
„Für TTIP sind wir doch nur ein Werbeträger“

„Für TTIP sind wir doch nur ein Werbeträger“

Interview Martina Römmelt-Fella ist Chefin eines Maschinenbauers in Unterfranken und kämpft mit anderen Mittelständlern gegen TTIP

Bank of Japan: minus 0,1 % Zinsen - na und?

Zentralbanken, Zins, Geld Dass die Zentralbanken mit dem Leitzins die Kreditvergabe der Privatbanken und damit die Investitionen und das Wachstum steuern können, ist ein Märchen.

10 Millionen

Welt ohne Grenzen: Das Wort Utopie scheint verdächtig geworden… Berlin müssen wir uns aber als einen glücklichen Ort vorstellen
Bauer sucht Geld

Bauer sucht Geld

Tierschutz Ohne bessere Haltungsbedingungen schwindet die gesellschaftliche Akzeptanz der Landwirtschaft

Der Streit um TTIP, CETA und TiSA

Freihandel o. Demokratie? Fish-Bowl-Diskussion mit Publikumsbeteiligung

Das Wachstumsparadoxon im Kapitalismus

Wachstum: In unterentwickelten Volkswirtschaften führt Wachstum zu steigenden Löhnen und sinkender Arbeitslosigkeit, in entwickelten Volkswirtschaften offenbar nicht.
Weg vom BIP-Wachstumswahn

Weg vom BIP-Wachstumswahn

Interview Hans Diefenbacher ist Ökonom und hat eine Alternative zum allmächtigen Bruttoinlandsprodukt entwickelt