Suchen

1 - 21 von 21 Ergebnissen

Waffen eines Drachen

Musik 1967 verschleppte der südkoreanische Geheimdienst den Komponisten Isang Yun aus Westberlin. Eine Ausstellung und eine Konzertreihe erinnern nun an sein Wirken

Er war ein stolzer und düsterer Mensch

Interview Helga Houzer über die gemeinsamen Westberliner Jahre mit dem iranischen Filmemacher Sohrab Shahid Saless

Debüt und Abstieg in einer Saison

Fußball-Bundesliga Das Bundesliga-Intermezzo von Blau-Weiss 90 vor 30 Jahren.
1966: Das Neue der Revolte

1966: Das Neue der Revolte

Zeitgeschichte Eine Vietnam-Demonstration in Westberlin wird zum Labor der Außerparlamentarischen Opposition (APO). Rudi Dutschke nennt es Kulturrevolution und Selbsterziehung

Libyer, Geheimdienste, Waffenschieber

Ein Agententhriller. Westberlin in den 80er Jahren: die Libyen-Connection und das Gaddafi-Komplott

Ich? Bei der RAF?

Spaltung Gerhard Falkners lyrischer, grandioser, kaputter Roman „Apollokalypse“

1956: Fäuste und Hiebe

Zeitgeschichte Der Film „Die Halbstarken“ mit Karin Baal und Horst Buchholz tändelt zwischen obsessiver Jugendgewalt und embryonaler Jugendkultur im Westberliner Nachkriegsalltag

Das doppelte Monstrum

Bergung Annett Gröschner und Arwed Messmer zeigen, wie die gesamten 163,8 Kilometer der Mauer um Westberlin aussahen

Witwenbergplatz

Zeitgeschichte 1986 Am Westberliner Grips-Theater wird das Musical „Linie 1“ uraufgeführt. Die Inszenierung spiegelt den Zeitgeist einer Teilstadt im Schatten der Mauer

„Westberlin“: Rainald Grebes Nostalgie-Revue

Theater-Rezension Sieben Zeitzeugen, echte „Insulaner“ aus dem Kalten Krieg, machen sich gemeinsam mit Rainald Grebe auf eine Zeitreise nach Westberlin.

1968 ohne Studenten

Stadtbild Wie Will Tremper, Andrzej Żuławski und Kollegen in ihren Filmen auf den Sehnsuchtsort Westberlin schauen

Egon Bahr gestorben (1922- 2015)

Nachruf Kalter Krieger, treuer Eckard Erster Stunde, als Willy Brandt Regierender Bürgermeister Westberlins wurde, Egon Bahr zu seinem Pressesprecher machte, ist gestorben..

DEATH OF GERMANY`S GÜNTHER GRASS

Max Frisch/G.Grass Im Folgenden dokumentiere ich in Auszügen des Max Frisch Buches "Berliner Journal" dessen Ein- und Wertschätzung der Person Günter Grass 1973- 1980 in Westberlin

Einsichten eines Snobs

Neuauflage 1969 erschien der Roman „Roter Winter“ zum ersten Mal. Aus ungewohnter Perspektive zeichnete die Feuilletonistin Annemarie Weber ein klares Bild ihrer Zeit

Ich mach euch den Tod kaputt

Pop Oskar Roehler lässt in seinem neuen Film „Tod den Hippies. Es lebe der Punk“ das Westberlin um 1980 aufleben. Das ist nicht nur nostalgisch

Heinrich Albertz 1915- 2015

Gedenken Er habe eine Wende vollzogen, wie kaum jemand sonst, heißt es anlässlich des Gedenkens an den 100 Geburtstag von Heinrich Albertz..Ob das so ganz freiwillig war?

PEGIDA, die neue "Nationale Front"

DDR- Ostalgie Erinnert diese Hype der PEGIDA Vergeblichkeitsattitüde, sich Medien gegenüber zu artikulieren, nicht an andere deutsch- deutsche Zusammenhänge Kalter Kriegs Zeiten?
Seltsames zwischen Wedding und Pankow

Seltsames zwischen Wedding und Pankow

Buchrezension Emine Sevgi Özdamar beschreibt einen Lebensabschnitt, den sie zwischen zwei Welten verbrachte. Ihre Erinnerungen sind poetisch und zugleich realistisch

Helden der Mauerstadt

SO 36 Im Kreuzberg der achtziger Jahre entwickelte sich eine einmalige Subkultur. Wolfgang Müller erinnert in einem opulenten Band daran

Rapidos Umnachtung

Im archinaut: Später erzählt El Lissitzky von der Vision, die Graph Rapido erschöpfte

Kleiner Entwurf über die Richtung

Im archinaut: Es ist dunkel geworden, bis El Lissitzky weiter erzählt