apatit

Gegen Heuchler und Doppelmoralisten in Diktaturen und Demokratie..."Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"( Kant )
apatit
RE: Die letzte Krise? | 16.06.2018 | 12:49

("das war merkels beste tat, verglichen mit anderem") Sie hat vielleicht doch mal mit dem Herz entschieden, soll ja bei Politikern vorkommen! Dann muss ich aber merken, das war doch nicht so richtig …. mit den offenen Grenzen und dann kommt der ganze Sack der Doppelmoral, denn wer Kriege und Krisen mitfinanziert, sei es mit Waffen und Propaganda … der braucht sich doch bitte nicht wundern. Und nicht nur in Libyen und Syrien … !Wer Kriege sät der erntet Flüchtlinge!

Und dann noch der schmutzige Deal mit dem Sultan EU Grenzwächter, ist doch alles bekannt. Und beim Völkerrecht, haben wir doch auch unsere Lektion mitbekommen – der Westen hat immer Recht und wenn er kein Recht bekommt, dann hat er Senkrecht!

RE: Es ist zum Zweifeln | 15.06.2018 | 08:59

“Sind wir manipuliert worden?“ Da sage ich mal ein großes JALEIN! Aber doch nicht nur bei NSU! Das funktioniert doch in der BRD prächtig – das manipulieren.

UND Mittäterschaft, da sollten doch ganz andere auf der Anklagebank hocken, wer ist den der Schlimmere, der das Benzin liefert o. das Streichholz anzündet? … und wenn sogar ein Herr Clemens Binninger (CDU), bezweifelt alleinige Täterschaft von Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt usw. ... da nicht durchkommt …! Wer will schon an verdeckter Diabetes, Lungenembolie oder Liebeskummer noch drauf gegen?! Und dann gräbt noch ein Superpolizist mit einer Garten-harke den Schutt im Wohnmobil um...Mit Don Quijote und Sancho Panza Gruß Apatit

RE: Die Machtprobe | 15.06.2018 | 07:59

»BILD« 1952 mit 7 Millionen US-Dollar vom US-Geheimdienst CIA gegründet!

RE: Jetzt erst recht | 15.06.2018 | 07:52

Phoenix: General a.D. Harald Kujat: "Bundesregierung heizt verbal ...▶ 5:26https://www.youtube.com/watch?v=U5i8UAxoNQY

Eine super Analyse … Situation wie vor dem 1. Weltkrieg und wie Schlafwandler die Regierungen usw. Handelskrieg beinhaltet das Wort Krieg!

RE: Die Machtprobe | 15.06.2018 | 07:39

Was sagte sinngemäß Schäuble.... “ einige wüssten offenbar gar nicht, welchen Schaden diese Debatte anrichte....“ Mehr Realitätsverlust ist doch gar nicht mehr möglich! Nicht die Debatte ist Ursache für den Schaden, den Putsch oder das Kasperletheater - sondern die Politik ist es doch!? Man werden wir v...t! Das erinnert mich - Wolfgang Schäuble im Jahr 1991, er war Verhandlungsführer beim “Einigungsvertrag“ … angenehme Ruhe sag ich da nur …!

RE: Scherben als Glücksfall | 13.06.2018 | 12:51

"Mit Putin will sie nicht"--- das Volk schon!

RE: Artgerechte Diplomatie | 13.06.2018 | 08:50

Maas ist oder war doch in der Ukraine. Da kann er mal zeigen was er kann! Bis heute nicht aufgeklärt, der Brand im Gewerkschaftshaus in Odessa wo 48 Menschen starben. Ich bin da sehr gespannt was der ukrainische Ressortchef Pawlo Klimkin dazu zu sagen hat, den Herrn Maas. Auch die Rolle der USA beim Putsch wäre mal interessant usw.

Vielleicht überrascht der Deutsche Außenminister uns noch ...

RE: Der Streit sind wir | 12.06.2018 | 08:56

Dr. Wagenknecht hat recht und sie macht Realpolitik! Und Frau Kipping “mit beiden beinen auf dem falschen dampfer.“ Ich sehe das so – das erinnert mich nun wirklich an DDR Zeiten, die Partei hat immer recht. Und wenn du eine andere Meinung hattest, dann hatte die politisch ideologische Einflussnahme des Klassengegners bei einem im Oberstübchen sich ausgewirkt. Dann kam die Kreispartei-Kontrollkommission und es gab eine aufs Dach! Frau Kipping macht das schon ganz “gut“! Deutschland braucht eine starke Linke, mit Wagenknecht und Oskar – keine Frage! Und die Auftritte von Breitenbach über Wagenknecht - "Du zerlegst gerade diese Partei" Das sehen ich völlig anders und nicht nur, wegen den 5% um in den Bundestag zu kommen! “Der Gegner sitze doch woanders.“ Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi – das zu erkennen ist eben in Deutschland der neuen Rechthaber eben nicht so leicht! UND Ursachen werden immer schön ausgeblendet ... auch bei einigen Linken - sonst würden sie Frau Merkel im Bundestag auch andere Fragen stellen ... !

RE: 1934: Der Hölle Ordnung | 10.06.2018 | 10:48

Thema verfehlt oder doch was dran zum Zeitgeist ...

das muss man schon verstehen …. denn ein Hubertus Knabe braucht vermutlich Geld und da macht man so etwas lieber dicht! Bei seinem Amtsantritt damals, er wolle, was seine Bedeutung für die „Aufarbeitung der SED-Diktatur“ angeht, aus Hohenschönhausen das „Dachau des Kommunismus“ machen. (Die Wortwahl war kein Zufall.) Dann noch vor der Gedenkstätte ist ein Eisenbahnwaggon zu besichtigen, der zum Antransport von Häftlingen genutzt worden sein soll. Den Waggon hat Knabe hier herbringen lassen, er steht auf einem kurzen Stück Schiene, das keine Verbindung zum Eisenbahnnetz hat und auch nie hatte. Egal, ob historisch korrekt oder nicht, viele BesucherInnen werden die so geschaffene Szene mit einer anderen assoziieren: der Rampe vor dem faschistischen Vernichtungslager Auschwitz. Ein drastisches Mittel oder Totalitarismus von feinsten?! Die Verteufelung der DDR mit allen Mitteln, auch durch die Gleichsetzung mit dem Faschismus. Komisch, da ist oft kein Geld da wie Osthofen usw. … Und dann kommen womöglich die Leute noch drauf – das Hitler nicht der verrückte Einzeltäter war? Wo kommen wir denn da hin Leute!

RE: Integration first versus America first | 10.06.2018 | 10:18

... und enden mit einen Apfel im Schnäuzchen ...