Epitaph

Kehrseite II 1 Bessern Sie sich sagte der Wärter Ich bessere mich sagte er Keine Einbrüche mehr sagte der Pfarrer Hand drauf Ja sagte der Junge und reichte dem ...

1
Bessern Sie sich sagte der Wärter
Ich bessere mich sagte er
Keine Einbrüche mehr sagte der Pfarrer Hand drauf
Ja sagte der Junge und reichte dem Pfarrer die Hand
Sie sind noch jung sagte die Frau die ihm die Habe zurückgab
Wo werden Sie hingehen
Weg sagte der Junge

2
Keine Demonstrationen mehr sagte der Richter
Und keine Molotowcocktails versprochen
Ein freundlicher Mann der Richter Familie
Freitags noch freundlicher als sonst
Bessere dich sagte der Anwalt mit einem Zwinkern in den Augen
Als wäre er kein Komplize der Macht
Ja sagte der Junge

3
Das sagte der Genosse ist der Zünder
Hier die Kanister das ist die Ummantelung aus Stahl
Dort sagte der Genosse die Kaserne
Gut sagte der Junge wie viel Zeit bleibt mir
Genügend der Genosse stricht zärtlich über den Zünder
Ehe er die Tür des Zimmers schloss
Nein sagte der Junge

4
Warum nicht fragte die Genossin die neben ihm am Tresen bediente
Und warum stattdessen Punkmusik und Theater
Weiß nich´ der Junge lächelte sein zahnloses Lächeln
Ein Gast betrat das Lokal
Schoss meinte die Genossin, traf den Jungen
Jung, sagte der Junge
Leise, während er starb

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 29.07.2005

Ausgabe 38/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare