Umkehrschluss

TIPP Hulbricht hat sich entschlossen, den Spieß umzudrehen. Seit einem Jahr schreibt er Bewerbungen aufgrund der verschiedensten Stellenangebote, erhält ...

Hulbricht hat sich entschlossen, den Spieß umzudrehen. Seit einem Jahr schreibt er Bewerbungen aufgrund der verschiedensten Stellenangebote, erhält jedoch stets nur Absagen. Oder gar keine Antwort. Aber denen zeigt es Hulbricht jetzt. Tag für Tag studiert er die Anzeigen in der Zeitung und lehnt gnadenlos ein Angebot nach dem anderen ab.

Hulbricht schreibt den Inserenten ungefähr so: Sehr geehrte Damen und Herren, für Ihre Annonce vom ... danke ich Ihnen. Wie Sie den Anzeigenteilen in den Medien entnehmen können, ist das Interesse an meiner Mitarbeit aber so groß, dass ich gezwungen bin, eine Auswahl zu treffen. Dabei konnten Sie leider nicht berücksichtigt werden. Die in Ihrer Anzeige genannte Aufgabe entspricht in keiner Weise dem, was ich mir unter einer interessanten, zukunftsorientierten Tätigkeit vorstelle. Ich behalte mir vor, zu einem späteren Zeitpunkt keinesfalls auf Ihr Stellenangebot zurückzukommen und habe Name und Adresse Ihrer Firma ein- für allemal von der Festplatte meines Computers getilgt. Ihre Unterlagen (Zeitungsannonce) sende ich Ihnen zu meiner Entlastung zurück. Für Ihren weiteren beruflichen Werdegang wünsche ich Ihnen alles Gute.

Dabei versucht sich Hulbricht die enttäuschten Gesichter der Personalchefs vorzustellen. Unvollständige Stellenangebote, bei denen kein Firmenname, sondern nur Postfach oder Chiffre-Nummer angegeben sind, werden von Hulbricht nicht bearbeitet. Diese Unternehmen können auf einen abschlägigen Bescheid warten, bis sie schwarz werden.

Hin und wieder erbittet Hulbricht ein paar Zusatzinformationen, zum Beispiel Kopien der Zeugnisse von Geschäftsführern oder Arbeitsproben von Aufsichtsratsvorsitzenden. Neulich hatte Hulbricht ein Stellenangebot der Firma INTER-EUROFLEX auf dem Tisch, das durchaus in die engere Wahl kommen könnte. Er hat den Personalchef von INTER-EUROFLEX für nächsten Dienstag mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Unverbindlich!

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 11.01.2002

Ausgabe 14/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare