Josef Knecht

„Beim Glasperlenspiel muss alles möglich sein, auch dass etwa eine einzelne Pflanze sich mit Herrn Linné auf lateinisch unterhält.“
Josef Knecht
RE: Keine Revolution – aber ein Fingerzeig | 04.02.2021 | 12:05

Um ein missverständnis auszuräumen. Die Bewegung Occupy Wallstreet verdichtet sich 2011 zu einer Bewegung, nicht 2008. Sicher, ohne die Finanzkrise von 2008 hätte es kein Occupy-Wallstreet gegeben.

RE: Purer Impfnationalismus | 07.12.2020 | 12:35

Diabetis "Typ 1" ist eine oft angeborene Erkrankung. Diabetis "Typ 2" ist oft eine erworben Erkrankung.Wikipedia hilft dir den Unterschied zu erfassen. Diabetis ist eine sehr schwere , unbehandelt tötlichverlaufende Systemerkrankung. Egal welcher "Typ" man ist, mit einer gut eingestellten Therapie, ist eine hohe Lebensqualität möglich. Die Versorung mit guten Humaninsulin ist dabei zwingend. Beispielsweise, Matthias Steiner der Olympionike und Gewichtheber ist Diabetiker.

RE: Purer Impfnationalismus | 07.12.2020 | 11:38

Mit "Globalen Süden" meine ich die Länder und Regionen Afrika, Asien, Latein- und Südamerikas die wegen der hegemonalen Praxis des "Reichen Nordens" (auch Australien), in Abhängigkeit von diesen bleiben.

RE: Purer Impfnationalismus | 07.12.2020 | 11:06

Warum werden Impfstoffe oder Medikament, überhaupt Patentiert? Und warum werden die zur Herstellung Notwendigen Prozesse nicht unter eine Open Source Lizenz gestellt? btw - Es geht nicht um Kostenlos.

An dem Beispiel von Insulin, lässt sich sehr gut zeigen was passiert wenn man das dem MARKT überlässt. In den USA stieg der Preis für ein und das selbe Humaninsulin von 30 Dollar im Jahr 2000 für die Monatsration, auf über 800 Dollar pro Monat im Jahr 2019, schreibt eine Betroffene. Zur Erinnerung bei Diabetis Typ 1, darum geht es, ist das spritzen von Insulin Überlebenswichtig. Diese betroffene Frau (Krankenschwester) berichtet das sie 50% ihres Jahreseinkommen allein für ihr überlebenswichtige Insulin ausgibt. Insulin selber ist nicht Patentfähig, weil es ein Hormon ist. Die Herstellungsprozesse sind aber unter Verschluss und teilweise mit Patenten belegt. Es gibt Weltweit nur eine handvoll Hersteller die Preise Diktieren und entsprechend wenige Produktionsstandorte natürlich alle im "Globalen Norden". Die Initiative https://openinsulin.org/ will dafür sorgen, das Humaninsulin konstengünstig und Bedarfsgerecht Hersgestellt werden kann – Damit all diejenigen die eine Insulintherapie brauchen auch bekommen und leisten können. –

RE: Eigentum muss sich wieder lohnen | 16.09.2020 | 11:05

Ja, denke ich auch. Commons haben eine lange anthropologische Tradition in allen Kulturen unser Welt und sind Teil unser Gegenwart. Auch wenn sie oft nicht erkannt werden. Sie könnten neben Staat und Markt eine dritte Säule in unser Gesellschaft darstellen.Über die zahlreich genannten Beispiele kann man ein ganz gutes Gefühl dafür bekommen was Commons sind und was nicht.

RE: Eigentum muss sich wieder lohnen | 16.09.2020 | 10:08

Ein Blick auf die Welt der Commons, wäre ganz gut und schön. Diese sind meist jenseits von Markt und/oder Staat verortet.

https://dieweltdercommons.de/

RE: Make life, not work | 25.07.2020 | 22:03

Gebet gegen die Arbeit

ArbeitGeißel der Menschheit Verflucht seist du bis ans Ende aller Tage Du die du uns Elend bringst und Not Uns zu Krüppeln machst und zu Idioten Uns schlechte Laune schaffst und unnütz Zwietracht säst Uns den Tag raubst und die Nacht Verflucht seist du Verflucht In Ewigkeit Amenvon Michael Stein

RE: Männer sind so (un)verletzlich | 07.07.2020 | 13:05

Ich sags mal so, verboten ist es nicht, allerdings ist die Kriegsrhetorik gerade im Bezug auf die Pandemie doch eher unglücklich. Heilende Ärzte:innen sind doch auch keine Kampfmittelbeseitiger.

RE: Weniger werden wollen wir | 30.09.2019 | 22:12

Natürlich gibt es kein Recht aufs eigene Kind, denn das Recht ist ein intellektuelles Konstrukt. Der Mensch ist ein biologisches Wesen. Von daher braucht es kein Recht aufs eigene Kind, denn das Zeugen von Nachfahren ist unseren Wesen eingeschrieben.

RE: Weniger werden wollen wir | 30.09.2019 | 09:42

Es gibt kein Recht aufs eigene Kind. Oder doch?