Mehr Leben ins Museum!

Netzschau „Filme und Videos haben etwas Flüchtiges, sie existieren nur im Moment der Vorführung, der Projektion. Und ist es nicht eigentlich auch bei der Musik so, die als eine zeitbasierte Kunst nur ,da‘ ist und lebendig wird, wenn man sie spielt?“
„Spiralling“, 2021 | Tarek Lakhrissi
„Spiralling“, 2021 | Tarek Lakhrissi

Foto: Courtesy of the artist and Vitrine Gallery

Genau diese eher flüchtigen Kunstformen will Andrea Lissoni im Haus der Kunst verstärkt ins Zentrum rücken.“ – sueddeutsche.de

Großer Nachhall

Feeding on personal origin stories with historical sources, rites, and ancestral mythologies, the artists explore the ruptures both in collective and individual memories and propose a coexistence of multiple temporalities. Sound, movement, and non-linear storytelling form the means with which they conceive memory as a dynamic, embodied experience that permeates the complex layers of the present.“ – e-flux.com

„Klang des Raumes“

Musik, Sound und visuelle Kunst finden hier zusammen: In der Veranstaltungsreihe "Tune" lädt das Haus der Kunst Künstlerinnen und Künstler ein, live zu performen und Sound-Installationen sowie Filme zu zeigen.“ – sueddeutsche.de

A Seductive Scenario

„Tarek Lakhrissi’s film »Spiraling« is a tribute to the power of the spiral as a positive and meditative movement, especially when someone feels lost, weary or uncomfortable in a public sphere. It explores the spiral as a fighting strategy, using poetry, dramatic effects, pop imagery and erotics as a way to twist the expected.“ – pw-magazine.com

12:40 02.03.2022

Ausstellung: Weitere Artikel


Erzählungen von Herkunft und Identität

Erzählungen von Herkunft und Identität

Zur Ausstellung Das Programm von „Echoes – A Live-Exhibition“ spiegelt übergreifende Themenschwerpunkte des Haus der Kunst wider. Aus diesem Grund treten einige Künstler:innen aus der Reihe „Tune“ auch im Rahmen von „Echoes“ auf
Rituale der Erinnerung

Rituale der Erinnerung

Veranstaltungen „Echoes“ versammelt künstlerische Praktiken, die mit einer Poetik des Nachhalls auf kulturelle Formen der Amnesie reagieren. Durch imperialistische Politik entstehen Lücken im Gedächtnis – den Versuch sie zu schließen, dokumentiert die Ausstellung
„Sound and beyond“

„Sound and beyond“

Tune Schon 2021 standen Künstler:innen, die mit Klang verwobene Geschichten erzählen im Fokus der Ausstellungen des Haus der Kunst. 2022 wird die Reihe fortgesetzt, im Dialog mit aktuellen Ausstellungen wird es um Textur und Gestalt des Klangs gehen

Echoes | Trailer

Video „Echoes“ bringt die künstlerischen Praktiken von Ain Bailey, Hylozoic/Desires, Lamin Fofana, Onyeka Igwe, Lafawndah & Friends, Tarek Lakhrissi, Abdullah Miniawy, Christelle Oyiri, Michele Rizzo und caner teker vom 3. bis 13. März 2022 zusammen