Macht mit!

Workshops Im Rahmen der Ausstellung „Provenienzgeschichten – Max Liebermann im Fokus“ lädt das Museum der Westküste große und kleine Besucher:innen ein, sich bei Führungen und in Workshops auf Spurensuche zu begeben
Impressionen der Eröffnung von „Provenienzgeschichten – Max Liebermann im Fokus“ im Museum Kunst der Westküste
Impressionen der Eröffnung von „Provenienzgeschichten – Max Liebermann im Fokus“ im Museum Kunst der Westküste

Foto: Lukas Spörl

Führungen durch die Ausstellung

Juli 2022

Sonntag, 3.7. | 15:15 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 oder info@mkdw.de

Exklusive Führung am ersten Tag der Ausstellung Provenienzgeschichten Max Liebermann im Fokus mit Direktorin Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen

Dienstag, 5.7. | 15:15 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 oder info@mkdw.de

Direktorin Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen im Gespräch mit der Provenienzforscherin Isabel von Klitzing, Provenance Research & Art Consulting

Mittwoch, 27.7., 10.8., 24,8., 31.8. | jeweils 15:15 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 oder info@mkdw.de
Freitag,5.7., 29.7., 5.8., 19.8. | jeweils 10:15 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 oder info@mkdw.de

Öffentliche Führung durch die Ausstellung Provenienzgeschichten Max Liebermann im Fokus

Im Jahr 2017 geriet die Ölstudie Wäschetrocknen – Die Bleiche, die sich als Dauerleihgabe im MKdW beendet, in den Verdacht, während der NS-Zeit ihrem jüdischen Vorbesitzer unrechtmäßig entzogen worden zu sein.
Die Ausstellung gewährt Einblicke hinter die Kulissen der Museumsarbeit und insbesondere in die komplexe Provenienzrecherche zur Bleiche, die nun lückenlos die Herkunftsgeschichte der Ölstudie nachzeichnet und den anfänglichen Verdacht ausräumen konnte.

Workshops in der Ausstellung

Juli 2022

Dienstag, 26.7., 2.8., 9.8., 16.8., 23.8., 6.9. | jeweils 14:30 bis 16 Uhr | Anmeldung erforderlich: +49 4681 747400 | 10€

Kunstdetektiv*innen unterwegs

Welche geheimen Botschaften und berühmten Menschen verbergen sich hinter den Meisterwerken in der Ausstellung Provenienzgeschichten – Max Liebermann im Fokus? In einer geführten Expedition nehmen wir einige Bilder genauer unter die Lupe und begeben uns auf Spurensuche. Löse spannende Rätsel und erkunde die Ausstellung, bevor du in der Kunstwerkstatt deine eigene Schatzkarte entwirfst! Mit einer geheimen Gravurschrift und einer selbst gebauten Schreibfeder bist du nun Spezialist*in deiner eigenen Schatzkarte. Können deine Freund*innen deine Geheimschrift entziffern und den Weg zu deinem Schatz finden?

Workshop für Kinder von 10 bis 16 Jahren

Dienstag, 19.7., 26.7., 2.8., 9.8., 16.8., 23.8., 30.8., 6.9. | jeweils 12 bis 13:30 Uhr | Anmeldung erforderlich: +49 4681 747400 | 10€

Junge Maler*innen

Bei unserem gemeinsamen Besuch der Ausstellung Provenienzgeschichten − Max Liebermann im Fokus hast du die Möglichkeit, dir ein paar der Kunstwerke ganz genau anzuschauen, denn einige haben eine sehr spannende Hintergrundgeschichte. Welches Motiv gefällt dir besonders gut? Hast du ein Lieblingsbild? Während des Rundgangs hast du Zeit, dieses zu zeichnen. Anschließend geht es in unsere Kunstwerkstatt. Dort kannst du auf der Grundlage deiner Skizzen ein eigenes Gemälde mit Pinseln und Temperafarben an der Staffelei malen.

Workshop für Kinder von 7 bis 10 Jahren

Mittwoch, 20.7., 27.7., 3.8., 10.8., 17.8., 24.8., 31.8., 7.9. | jeweils 12 bis 13:30 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 | 9€

Freitag, 22.7., 29.7., 5.8., 12.8., 19.8., 26.8., 2.9. | jeweils 12 bis 13:30 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 | 9€

Ich sehe was, das du nicht siehst

Mit verbundenen Augen durch das MKdW, geht das? Klar! Gemeinsam finden wir das in der Ausstellung Provenienzgeschichten − Max Liebermann im Fokus heraus. Du entdeckst zusammen mit deiner Familie, welche spannenden Geschichten hinter den Gemälden verborgen sind. Verbinde deiner Mutter oder deinem Vater die Augen und führe sie zu deinem Lieblingsbild. Beschreibe ihnen, was du auf dem Bild siehst. Jetzt können sie nachzeichnen, was du beschrieben hast. Dann bist du an der Reihe: Erlebe, wie es ist, ein noch nie gesehenes Bild freihändig zu skizzieren! Anschließend gehen wir in die Kunstwerkstatt und du malst gemeinsam mit deinen Eltern und in ganz vielen Farben ein Bild, ein Familienbild.

Workshop für Familien

Samstag, 16.7., 23.7., 30.7., 6.8., 13.8., 20.8., 3.9., 10.9. | jeweils 12 bis 14 Uhr | Anmeldung: +49 4681 747400 | 25€

Experimentelles Malen und Zeichnen auf Leinwand

Bei einem Besuch der Ausstellung Provenienzgeschichten − Max Liebermann im Fokus entdecken Sie die spannenden Herkunftsgeschichten einzelner Gemälde. Entwerfen Sie inmitten der facettenreichen Schau eine Skizze von dem Bild, das Sie besonders inspiriert. Im Museumsatelier können Sie Ihre Skizzen dann mit Temperafarben, Kreiden und Stiften frei auf Leinwand umsetzen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Freude am bewussten Sehen, Zeichnen, Malen und Ausprobieren steht im Vordergrund.

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

12:06 12.07.2022

Ausstellung: Weitere Artikel


Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen

Zur Ausstellung Wie sieht die Rückseite des Werkes aus, welche Informationen tauchen bei der Überprüfung auf und welche Quellen stehen Forscher:innen zur Klärung der Herkunftsgeschichte zur Verfügung? Diese und weitere Fragen werden an Werken der Sammlung diskutiert
Facettenreiche Kollektion

Facettenreiche Kollektion

Sammlung Die Fragen nach der Herkunft des Bestandes diskutiert das Museum Kunst der Westküste im Rahmen der Ausstellung an einigen Werken der Sammlung. Dabei reicht das Spektrum von Johan Christian Dahl bis Peder Severin Krøyer. Im Fokus steht Max Liebermann
Herausragend kuratiert

Herausragend kuratiert

Netzschau „Wenn Ulrike Wolff-Thomsen über die Ausstellung spricht, ist spürbar, wie wichtig diese für sie ist. Sie spricht von Verantwortung – auch dafür, das an jüdischen Mitbürger:innen begangene Unrecht aufzuarbeiten und Geschichte sichtbar zu machen.“

Wem gehören die Kunstwerke? | Reportage

Video Das Museum Kunst der Westküste auf Föhr gewährt spannende Einblicke in die komplexe Provenienz-Recherche

Die Blutspur der NS-Raubkunst | Dokumentation

Video Er sammelte Titel, Macht und Kunst: Der NS-Funktionär Hermann Göring nahm mehr als 1.376 Werke in den Besitz, darunter Bilder von Rubens und Matisse. Im Archiv des französischen Außenministeriums wurde der Göring-Katalog vor 10 Jahren wiedergefunden


Das Raubkunst-Puzzle | Dokumentation

Video Ein gigantischer Raubzug der Nationalsozialisten ist bis heute nicht aufgeklärt: der organisierte Kunstraub an jüdischen Familien, die aus Nazideutschland zur Ausreise genötigt worden waren. Bis heute suchen Erben nach ihrem Eigentum, oft vergeblich