Interaktives Erlebnis

Digitale Kunst „kunsthallerevisited.com“ ist die digitale Antwort auf die Frage, wie Kunst in heutigen Zeiten fernab von Institutionen oder Galerien auf dem mobilen Endgerät betrachtet werden kann. Gezeigt werden fünf Ausstellungen aus der Geschichte der Kunsthalle
Interaktives Erlebnis
Concret Castle | Nina Fischer & Maroan el Sani

Foto: VG Bonn and the artists

kunsthallerevisited.com bildet episodenweise einen jeweils spezifischen Rahmen für die unterschiedlichen künstlerischen Positionen: In einer interaktiven Story wird der Aufbau der tonnenschweren Skulpturen von Richard Serra zur Ausstellung des Künstlers im Jahr 1979 nachempfunden. Ein virtuelles 3D-Modell erweckt Dan Flavins Lichtinstallationen aus dem Jahr 1989 zum Leben. Das „Untitled Film Still #39“ von Cindy Shermans Ausstellung aus dem Jahr 1997 kann durch Interaktion freigelegt werden. Tobias Rehbergers Café „Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen (franchised)“, das von 2009 bis 2011 in der Kunsthalle existierte, ist in einer 360°-Ansicht wieder besuchbar. Eine Soundinstallation von Emeka Ogboh aus dem Jahr 2017 wird in einer virtuellen Klangreise erlebbar gemacht.

Alle Kapitel gehen vom individuellen Kunstwerk aus und geben Einblicke in die jeweils unterschiedliche Arbeit der Künstler*innen. Von den Räumlichkeiten der Kunsthalle sind sie dabei völlig losgelöst und explizit jederzeit und von überall auf der Welt erlebbar.

Revisit Kunsthalle Baden-Baden!

14:21 13.07.2021

Ausstellung: Weitere Artikel


(Selbst-)kritische Reflexion

(Selbst-)kritische Reflexion

Programm Das Team der Kunsthalle Baden-Baden entwickelte die Ausstellung „State and Nature“ unter pandemischen Bedingungen – in einer Zeit also, in der Strukturen sichtbar und die Kategorien von Ordnung und Unordnung in Frage gestellt worden sind ...
Ergründen einer Beziehung

Ergründen einer Beziehung

Zur Ausstellung Die Kunsthalle Baden-Baden als staatlich getragene Institution ein idealer Ort, um sich mit dem wandelnden Verhältnis von Staat und Natur auseinanderzusetzen. Eigens hierfür haben zahlreiche Künstler*innen künstlerische Beiträgen neu konzipiert ...
Großartiges Konzept

Großartiges Konzept

Netzschau „Einfach dem Fluss zuhören: In Baden-Baden macht der Musiker Jan St. Werner das Rauschen der Oos zu Klangkunst. Die Installation ist der Auftakt für eine Ausstellung über Staat und Natur.“

Kunsthalle Revisited | Trailer

Video Tauche ein in die Geschichte der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Digital kannst du jetzt entdecken, wie unterschiedlich Künstler*innen die Räume bespielt und verändert haben. Revisit Baden-Baden!


Yael Bartana | Portrait

Video Portrait der israelischen Multimediakünstlerin Yael Bartana. In ihren Arbeiten verbindet sie dokumentarische Aspekte mit poetischer Verfremdung. Ein Portrait von 3sat Kulturzeit


The New Sun | Agnieska Polska

Video This video is part of an animated diptych centered on the figure of a childlike sun who is a witness to ethical and environmental collapse on Earth. The two-part installation was inspired by the poem „What the sun has seen“ by Maria Konopnicka


Plastik überall | Dokumentation

Video Plastik ist Wunderwerk und Teufelszeug zugleich. Einerseits ist Plastik vielfältig einsetzbar und preisgünstig, andererseits verantwortlich für ein globales Umweltproblem. Eine Arte-Dokumentation