(Selbst-)kritische Reflexion

Programm Das Team der Kunsthalle Baden-Baden entwickelte die Ausstellung „State and Nature“ unter pandemischen Bedingungen – in einer Zeit also, in der Strukturen sichtbar und die Kategorien von Ordnung und Unordnung in Frage gestellt worden sind ...
(Selbst-)kritische Reflexion
Days of Awe | Yael Bartana

Foto: Yael Bartana

“Buraya bakın, burada, bu kara mermerin altında
Bir teneffüs daha yaşasaydı
Tabiattan tahtaya kalkacak bir çocuk gömülüdür
Devlet dersinde öldürülmüştür.”

Ece Ayhan, “Meçhul Öğrenci Anıtı”, Devlet ve Tabiat (1973)*

Inspiriert von Ece Ayhans poetischem Werk Devlet ve Tabiat [State and Nature] (1973), insbesondere von Zeilen aus dem Gedicht „Monument of the Unknown Student” setzt sich State and Nature mit den Veränderungen im Verhältnis von Staat und Natur auseinander. Denn das Verhältnis von Staat und Natur ist oft mehr als eine rein binäre Beziehung. Es ist schon lange nicht mehr so, dass die Natur nur dann existiert, wenn sie vom Menschen unberührt ist, oder dass die Staatsgewalt nur zwischen den Menschen ausgeübt wird. Der aus der Ägäis stammende Ece Ayhan war ein prominenter und kontrovers diskutierter Protagonist der sogenannten İkinci Yeni-Bewegung, die die türkischsprachige Literatur revolutionierte. Die inspirierende Kraft seines Schreibens öffnete die Lyrik für das Sprechen über nicht privilegierte Menschen, unsichtbare Gemeinschaften und kleine Gesten. In seinen Texten erscheint der Staat nicht als die das Chaos der Natur ordnende Kraft, sondern als unberechenbare Gewalt, der die Menschen ausgeliefert sind; Natur dagegen erscheint als Utopia der verlorenen Vernunft. Diese – politische – Lesart von Natur und Staat prägt auch die Ausstellung.

Insbesondere die für State and Nature neu entstandenen künstlerischen Arbeiten und Kollaborationen bilden den Rahmen, um über diese beiden Begriffe nachzudenken und die unmittelbare Umgebung der Kunsthalle mit anderen Augen zu betrachten. Die Arbeiten fordern einen neuen Blick auf historische Entwicklungen von Staat, Staatsbürgerschaft und sozialer Ordnung, weisen auf die begrenzten weltlichen Ressourcen hin und stellen genealogische Fragen zur menschlichen Präsenz auf der Erde.

State and Nature wird durch ein umfangreiches Diskussions-, Performance- und Veranstaltungsprogramm mit Alexandra Pirici, Regina José Galindo, Mehtap Baydu und Denise Ferreira da Silva u.a. erweitert. Das vollständige Programm wird zum Eröffnungstag auf der Website www.kunsthalle-baden-baden.de veröffentlicht.

* Parallel zur Vorbereitung von Ausstellung und Begleitpublikation werden ausgewählte Gedichte von Ece Ayhan erstmalig ins Deutsche übersetzt. Das eingangs zitierte Gedicht wurde von Talat S. Halman unter dem Titel „Monument of the Unknown Student” ins Englische übertragen:

[...] Look here, underneath this black marble
Is buried a child who would have come to the blackboard
From nature if he had one more breath of life
He was killed in the class on Government

(aus Ece Ayhan „Monument of the Unknown Student”, Übersetzung Talat S. Halman)

14:21 13.07.2021

Ausstellung: Weitere Artikel


Ergründen einer Beziehung

Ergründen einer Beziehung

Zur Ausstellung Die Kunsthalle Baden-Baden als staatlich getragene Institution ein idealer Ort, um sich mit dem wandelnden Verhältnis von Staat und Natur auseinanderzusetzen. Eigens hierfür haben zahlreiche Künstler*innen künstlerische Beiträgen neu konzipiert ...
Interaktives Erlebnis

Interaktives Erlebnis

Digitale Kunst „kunsthallerevisited.com“ ist die digitale Antwort auf die Frage, wie Kunst in heutigen Zeiten fernab von Institutionen oder Galerien auf dem mobilen Endgerät betrachtet werden kann. Gezeigt werden fünf Ausstellungen aus der Geschichte der Kunsthalle
Großartiges Konzept

Großartiges Konzept

Netzschau „Einfach dem Fluss zuhören: In Baden-Baden macht der Musiker Jan St. Werner das Rauschen der Oos zu Klangkunst. Die Installation ist der Auftakt für eine Ausstellung über Staat und Natur.“

Kunsthalle Revisited | Trailer

Video Tauche ein in die Geschichte der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Digital kannst du jetzt entdecken, wie unterschiedlich Künstler*innen die Räume bespielt und verändert haben. Revisit Baden-Baden!


Yael Bartana | Portrait

Video Portrait der israelischen Multimediakünstlerin Yael Bartana. In ihren Arbeiten verbindet sie dokumentarische Aspekte mit poetischer Verfremdung. Ein Portrait von 3sat Kulturzeit


The New Sun | Agnieska Polska

Video This video is part of an animated diptych centered on the figure of a childlike sun who is a witness to ethical and environmental collapse on Earth. The two-part installation was inspired by the poem „What the sun has seen“ by Maria Konopnicka


Plastik überall | Dokumentation

Video Plastik ist Wunderwerk und Teufelszeug zugleich. Einerseits ist Plastik vielfältig einsetzbar und preisgünstig, andererseits verantwortlich für ein globales Umweltproblem. Eine Arte-Dokumentation