Atemberaubende Literatur

Netzschau „Bereits auf den ersten Seiten von Antje Rávik Strubels gleißendem Roman ,Blaue Frau‘ setzt ein charakteristischer Sog ein. Die Autorin versteht es meisterhaft, den inneren Zustand der Heldin auszuloten, sie zu umspielen, ohne ihr zu nahe zu treten.“
Atemberaubende Literatur

Foto: OLIVIER MORIN/AFP via Getty Images

„Dabei entsteht eine reizvolle Parallele zwischen den Selbstvergewisserungsversuchen ihrer Hauptfigur und Rávik Strubels erzählerischen Verfahren, denn sie pendelt zwischen äußerster Präzision - die Straßenlaternen sind Peitschenlampen mit metallenen Schirmen, das Rauschen der Blätter stammt von einem Vogelbeerbaum, der Espressokanne entweicht durch eine Düse ein Zischen - und einer beunruhigenden Unschärfe, etwas Diffusem, das sich im Umgang mit den erlittenen Erfahrungen ihrer Heldin einstellt.“ – sueddeutsche.de

Grandiose Sprache

„Das Recht, sich selbst zu benennen, sich selbst ,zu erzählen‘, ist das Kernthema des Romans. Parallel zu Adinas Leidensweg gibt es eine weitere, scheinbar unverbundene Ebene.“ – tagesspiegel.de

Intensiver Prozess

„Acht Jahre hat Antje Rávik Strubel an ihrem neuen Roman gearbeitet. Blaue Frau heißt er – und steht auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Er handelt von einer jungen Frau, die sexuelle Gewalt erfahren hat und in ihrem Trauma wie eingefrorenen ist.“ – deutschlandfunkkultur.de

Auf der Suche

„Passagen von lyrischer Sprachintensität finden sich neben politische Statements, bittere Vergangenheiten führen in eine – vielleicht – hellere Zukunft, die Erfahrungen der Romanfiguren fließen zusammen mit denen der Autorin.“ – wdr.de

18:06 29.09.2021

Buch: Weitere Artikel


Mitreißende Geschichte

Mitreißende Geschichte

Leseprobe Adina wuchs als letzter Teenager ihres Dorfs im tschechischen Riesengebirge auf und sehnte sich schon als Kind in die Ferne. Bei einem Sprachkurs in Berlin lernt sie Rickie kennen, die ihr ein Praktikum in einem Kulturhaus in der Uckermark vermittelt
Tiefgründige Erzählerin

Tiefgründige Erzählerin

Biografie Mit ihren zahlreichen – preisgekrönten – Romanen, wie „Unter Schnee“, „Kältere Schichten der Luft“ und „Sturz der Tage in die Nacht“, beweist Antje Rávik Strubel immer wieder aufs Neue, dass sie komplexe Geschichten sprachgewandt umsetzen kann
Unbegrenzte Möglichkeiten

Unbegrenzte Möglichkeiten

Im Gespräch Die Autorin Antje Rávik Strubel spricht im Interview über ihre Faszination, Grenzen auszuloten und zu überschreiten, die unbedingte Notwendigkeit immer weiter von Liebe zu schreiben und sich dabei den unzähligen noch unerzählten Geschichten zu widmen

Blaue Frau | Deutscher Buchpreis 2021

Video "Blaue Frau" von Antje Rávik Strubel (S. Fischer Verlag) steht auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2021. In diesem Video stellen wir euch Autorin und Buch näher vor!


Antje Rávik Strubel | Lesung

Video Im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ haben Autorinnen und Autoren, die bereits durch den Deutschen Literaturfonds gefördert wurden, die Möglichkeit, für einen selbst erstellten literarischen Videobeitrag eine Unterstützung zu erhalten ...


Blaue Frau | Rezension

Video Antje Rávik Strubels Roman "Blaue Frau" ist wie ein Naturereignis über mich hinweggefegt. Zu beschreiben, wie großartig dieses Buch ist, ist kaum möglich. Hier dennoch ein Versuch


Blaue Frau | Bookmarked

Video Heute spreche ich spoilerfrei über „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel, mein Patenbuch für den diesjährigen deutschen Buchpreis (2021) ...