Inspirationsquelle Poesie

Netzschau „Jeden Sommer verwandelt sich Berlin für eine Woche in eine Hochburg der Poesie. Über 150 Dichter und Künstler aus aller Welt kommen zum Poesiefestival Berlin und präsentieren aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Dichtkunst.“
Inspirationsquelle Poesie
Walt Whitman: Grasblätter - eine Inszenierung/ Aufnahme des 20. Poesiefestival, 2019

Foto: Mirko Lux

„Neben dem Buch hat sich die Poesie längst auch andere Präsentationsformen gesucht und experimentiert munter mit Theater, Performance, Musik, Tanz, Film und digitalen Medien. Das Festival macht Poesie erlebbar, in ihrer ganzen Formenvielfalt. Das Poesiefestival zeigt, welche Kraft und Inspirationsquelle die Poesie besitzt.“ – berlin.de

Keineswegs Realitätsverweigernd

„Poesie befreit, Poesie ist Freiheit. Dann verlas [Nivyabandi] sieben ihrer bildgewaltigen Hymnen auf das Leben, mit ruhiger Stimme und solcher Eindringlichkeit, dass es einem die Tränen in die Augen trieb. Nach jeder letzten Zeile schien es, als müsse sich das Publikum erst sammeln, um klatschen zu können.“ – berliner-zeitung.de (über die 19. Ausgabe des poesiefestival berlin, 2018)

„Poetischer Widerstand“

„Das Festival kümmert sich aber nicht nur um die Ästhetik, sondern auch um die Gefährlichkeit von Sprache. Sie werde heute oft für Hass missbraucht und „politisch usurpiert mit Wortfindungen, die ausgrenzend sind, bis in die Sprache der Parteien hinein“, erklärt Festivalleiter Thomas Wohlfahrt der taz.“ – taz.de (über die 20. Ausgabe des poesiefestival berlin, 2019)

Internationale, Zeitgenössische Lyrik

„Die zeitgenössische Lyrik ist anspruchsvoll. Abgesehen von den Formen und Inhalten der präsentierten Gedichte regen auch Intellektuelle wie Politikberater, Journalisten und Philosophen zum Weiterdenken an: der Italiener Giorgio Agamben in seinem Vortrag zur Rolle der Sprache(n), der Argentinier Sergio Raimondi mit Kapitalismuskritik in seiner Berliner Rede zur Poesie 2019.“ – herder.de (Besuch des 20. internationalen poesiefestival berlin)

17:08 27.05.2020

Event der Woche: Weitere Artikel


Poesie in Zeiten von „Corontäne“

Poesie in Zeiten von „Corontäne“

Zum Festival Das poesiefestival berlin findet in diesem Jahr online unter dem Motto „Planet P“ statt. Hier gibt es nicht nur Poesie – hier soll sich auseinandergesetzt werden mit dem, was unser Sein akut herausfordert: Kriege, Migration, Pandemie und Klimakrise
Länderschwerpunkt Kanada

Länderschwerpunkt Kanada

Programm Das poesiefestival realisiert auch in der neuen Form den Länderschwerpunkt Kanada. Die beiden großen Veranstaltungen, die Berliner Rede zur Poesie und der kanadisch-deutsche VERSschmuggel, finden statt – wenn auch anders als ursprünglich geplant
Lyrik, Politik und Migration

Lyrik, Politik und Migration

#planetpandme Statt an öffentlichen Orten können ZuschauerInnen ab dem 29.5. DichterInnen in ihrem Lebensumfeld treffen, gestreamt auf der Seite des poesiefestival – und auch die Gedanken der Zuschauer sind gefragt

poesiefestival berlin | Live-Stream

Video Die vielstimmige Eröffnung des poesiefestival berlin

poesiefestival berlin | Preview

Video Am 5.6. beginnt das 21. poesiefestival berlin unter dem Motto Planet P! Gestreamt wird via Facebook (@poesiefestivalberlin), YouTube (@hausfuerpoesie) und der neuen Festival-Website poesiefestival.org! #planetpgoeson #poesiefestivalberlin


poesiefestival berlin | Trailer

Video Unter dem Motto Planet P präsentiert das poesiefestival berlin 150 AutorInnen aus 29 Ländern, die in über 100 Online-Veranstaltungen auftreten: Gespräche, Lesungen, Slams, Interviews und Workshops. #planetpgoeson


poesiefestival berlin | Rede zur Poesie

Video In diesem Jahr hält die kanadische Dichterin Anne Carson die Berliner Rede zur Poesie mit dem Titel "Dreizehn Blickwinkel auf Einige Worte". Im Anschluss (20.30 Uhr) sprechen A. Utler und H. Jürgen Balmes über im Poesiegespräch über die Dichterin


poesiefestival berlin | Anne Draesner

Video Die Schriftstellerin und Dichterin Ulrike Draesner spricht über ihr liebstes Lyrikline-Gedicht: Selbstgespräche sind nur Meeresrauschen von Elke Erb. #kanalfuerpoesie