Event der Woche

Fuchsbau Festival

Fuchsbau Festival

Seit zehn Jahren schafft das Fuchsbau Festival Raum für künstlerische Abenteuer und das gemeinsame Erkunden gesellschaftlicher Fragen. Vom 12.– 14.8. treffen Performances und Installationen auf elektronische Musik und futuristischen Pop, Filme, Literatur und Workshops. Tituliert mit „Gegen die Zeit“ verschieben Künstler*innen unsere Zeitwahrnehmung
Fuchsbau Festival

Fuchsbau Festival

Seit zehn Jahren schafft das Fuchsbau Festival Raum für künstlerische Abenteuer und das gemeinsame Erkunden gesellschaftlicher Fragen. Vom 12.– 14.8. treffen Performances und Installationen auf elektronische Musik und futuristischen Pop, Filme, Literatur und Workshops. Tituliert mit „Gegen die Zeit“ verschieben Künstler*innen unsere Zeitwahrnehmung

Artikel & Services


Im Ausnahmezustand

Im Ausnahmezustand

Zum Festival Der diesjährige Titel „Gegen die Zeit“ steht sowohl für die Einzigartigkeit eines Festival-Wochenendes als auch für die Idee „Zeit“ als gesellschaftliche Idee mit mit den Besucher:innen auseinanderzunehmen. Wann ist Zeit etwas Variables, Politisches?

Kunst – Musik – Diskurs

Kunst – Musik – Diskurs

Highlights Im Rahmen des Fuchsbau Festiivals werden politische Fragen in Installationen untersucht, gesellschaftliche Themen, wie Afrofuturismus in Workshops erkundet und zudem diskutiert, wie sich Zeitmessung auf unser Verhältnis zum Kapitalismus auswirkt

Drei Tage Tanz

Drei Tage Tanz

Line Up Lange haben die Organisator:innen gewartet, nun ist es so weit: Das Fuchsbau Festival verbindet zukunftsweisende Musik, Kunst und Debatten zu einem experimentellen Festival. Das Line Up lädt zum Durchtanzen ein und verspricht Momente der Gemeinschaft

Geschützter Raum für Ideen

Geschützter Raum für Ideen

Netzschau Stimmen aus dem Netz: „Mit Pop und Kunst will das Festival zeigen: Wir müssen uns nicht mit dem zufrieden geben, was wir gerade sind oder was uns die Verhältnisse diktieren. Ein kleiner Ort der Utopie.“
Afrofuturismus

Afrofuturismus ist eine literarische und kulturelle Ästhetik, welche Elemente aus Science-Fiction, historischen Romanen, Fantasy, Afrozentrizität und magischem Realismus mit nichtwestlichen Kosmologien kombiniert, um nicht nur heutige Dilemmata von People of Color zu kritisieren, sondern auch um historische Ereignisse aus der Vergangenheit zu bearbeiten, befragen und erneut zu prüfen. Der Begriff wurde zuerst von Mark Dery 1993 geprägt und in den späten 1990ern durch Konversationen, geführt von Alondra Nelson, weiter erforscht.

Weiterlesen


Fuchsbau Festival 2019 | Aftermovie

Video Progressive Ideen, Kunst, Performances und avantgardistischer Pop. In Debatten, in durchtanzten Nächten, in Kunstwerken haben wir auf dem Fuchsbau Festival 2019 gemeinsam untersucht, was wir begehren und wie dies kommerzialisiert wird...


Fuchsbau Festival | Monolink

Video Monolink performen „Burning Sun“ auf dem Fuchsbau Festival. Vom 12. bis 14. August laden nach einer Zwangspause durch die Corona-Pandemie die Organisator:innen des Festivals wieder zu einem facettenreichen Wochenende zwischen Musik und Diskurs ein


Mykki Blanco | Free Ride

Video „Free Ride“ von Mykke Blanco. Mykke Blanco wird auch auf dem Fuchsbau Festival auftreten, ein Vorgeschmack


Nullerjahre | Hendrik Bolz

Video Gespräch über den Roman „Nullerjahre – Jugend in blühenden Landschaften“: Hendrik Bolz ist in Stralsund aufgewachsen, in einer Welt, die, obwohl das Land längst nicht mehr »DDR« heißt, wenig mit dem zu tun hat, was im Westen als Normalität durchgeht