Geschichtsträchtiges Opernhaus

Das Haus Die Bayerische Staatsoper blickt zurück auf 365 Jahre Geschichte. Dabei trägt sie täglich aufs Neue mit künstlerischen Impulsen, herausragenden Inszenierungen und gesellschaftsrelevanten Diskursen zur Bereicherung der Kulturszene bei
Die Ränge der Bayerische Staatsoper, die mit 365 Jahren als die älteste Oper des deutschsprachigen Raums gilt.
Die Ränge der Bayerische Staatsoper, die mit 365 Jahren als die älteste Oper des deutschsprachigen Raums gilt.

Foto: Andreas Gebert/Getty Images

Mit jährlich rund 600.000 Gästen und über 400 Veranstaltungen trägt die Bayerische Staatsoper maßgeblich zum Ruf Münchens als eine der renommiertesten internationalen Kulturstädte bei. Innerhalb einer Spielzeit werden jährlich von September bis Juli über 40 Opern aus fünf Jahrhunderten und mehr als 20 Ballette vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart gegeben, dazu Konzerte und Liederabende. Mit 2.101 Plätzen ist die Spielstätte, das MünchnerNationaltheater, das größte Opernhaus Deutschlands und gilt als eines der schönsten Theater in Europa.

Mit der Saison 2021-22 übernimmtSerge Dornydie Rolle des Staatsintendanten und damit die Künstlerische Leitung des Hauses. Neben der Fortführung der international renommiertenMünchner Opernfestspielewird er erstmals mit zwei weiteren Festivals, demSeptemberfest und Ja, Mai – Das neue Festivalneue künstlerische Akzente setzen und die Öffnung des Hauses in die Stadt hinaus vorantreiben.

Als Drei-Sparten-Haus verfügt die Bayerische Staatsoper über ein eigenes Opernorchester – dasBayerische Staatsorchester– und eine Ballettcompagnie – dasBayerische Staatsballett. An der Seite von Serge Dorny übernimmtVladimir Jurowski als neuer Generalmusikdirektor ab 2021-22 die Leitung des Bayerischen Staatsorchesters. Das Bayerische Staatsballett wurde von 2016 bis April 2022 von BallettdirektorIgor Zelensky geleitet.

18:06 05.05.2022

Event: Weitere Artikel


Musiktheater: Gestern und heute

Musiktheater: Gestern und heute

Zum Festival Im Rahmen eines neuen Festivals treten in der Bayerischen Staatsoper die Anfänge der Oper in einen Dialog mit heutigen musiktheatralischen Perspektiven. Zeitgenossenschaft und die Verortung des Musiktheaters in der Gegenwart stehen dabei im Zentrum
Der Mensch und seine Extreme

Der Mensch und seine Extreme

Programm & Premieren Neben Neuproduktionen, wie „Bluthaus“ vom Komponisten Georg Friedrich Haas und dem Dramatiker Händl Klaus, lockt das Festivalprogramm des „Ja, Mai“- Festivals mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Gesprächen, Lesungen und einer Filmreihe
Oper für Alle!

Oper für Alle!

Netzschau „Es ist das erklärte Ziel des Intendanten Serge Dorny, die Bayerische Staatsoper mehr zur Stadt hin zu öffnen. ,Jeder Mensch ist ein König‘, so lautet das Motto der Spielzeit 2021/22. Im Mai ist ein Festival mit zeitgenössischer Opernmusik geplant.“

Ja, Mai | Bayerische Staatsoper

Video Wie früher, nur anders. Frühes Musiktheater vereint mit zeitgenössischem Musiktheater. Claudio Monteverdi trifft auf Georg Friedrich Haas. JA, MAI – Das neue Festival findet vom 19.5. - 29.5.22 an verschiedenen Orten in ganz München statt


Intermezzo | Bayerische Staatsoper

Video INTERMEZZO ist die erste Quiz-App über Oper, klassische Musik und Musiktheater. Überraschende Fakten, kuriose Geschichten und verrückte Anekdoten warten auf dich. Launische Musen testen dein Allgemeinwissen und belohnen dich am Ende mit Lorbeeren


Observations | Bayerische Staatsoper

Video In der neuesten Ausgabe von OBSERVATIONS heißt es „Vorhang auf“ für DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN. Regisseur Barrie Kosky erklärt darin, warum die Tiere in seiner Inszenierung keine Tiere sind und was das mit Trauer zu tun hat...


Nationaltheater München | Die Oper feiert!

Video Das Münchner Nationaltheater feierte vor ein paar Jahren Doppeljubiläum: 100 Jahre Bayerische Staatsoper und 200 Jahre Nationaltheater. Ein so renommiertes und erfolgreiches Haus wie die Münchner Oper fördert immer auch schon begabten Nachwuchs