Zaghafte Liberalisierung

Hintergründe „Im ultrakonservativen Saudi-Arabien gilt mit dem Wahhabismus eine der striktesten Lesarten des Islams. Zahlreiche Regelungen beschneiden die Rechte der Frauen. Sie unterliegen etwa strengen Kleidungsvorschriften [...]“
Zaghafte Liberalisierung
Maryams selbstbewusste Schwester Selma (Dae Al Hilali) hat als gefragte Hochzeits-Filmerin ein eigenes Geschäft.

Foto: Neue Visionen Filmverleih

„Ein von König Salman erlassenes Dekret legt fest, dass Frauen ab dem Alter von 21 Jahren das Recht auf einen Pass und Reisefreiheit bekommen, wie das staatliche Kommunikationszentrum am Freitag mitteilte. Sie seien damit den Männern gleichgestellt. Damit fällt eine der international am heftigsten kritisierten Regelungen, die die Rechte der Frauen in Saudi-Arabien beschneiden. Die Maßnahme gehört zu einer Reihe von Schritten, mit denen Riad die Gesellschaft liberalisiert. Gleichzeitig geht die saudische Führung jedoch mit harter Hand gegen Menschenrechtler und Kritiker vor.“ – zeit.de

Komplex und Widersprüchlich

„Rechtlich und räumlich werden Frauen von der herrschenden Politik eingegrenzt und auf die Kategorie Frau reduziert. Um den „islamischen“ Charakter der Regierungsführung zu betonen, inszeniert diese die saudische Frau als idealtypische Muslima – eine weithin sichtbare Haltung, die zeigen soll, dass sich das Königshaus für den „islamischen“ Charakter des Landes und sein „traditionelles“ Erbe einsetzt.“ – bpb.de

Aufbruch im Königreich?

„Es ist etwas in Bewegung geraten im erzkonservativen Saudi-Arabien. Alte Konventionen über die Rolle der Frau geraten mächtig ins Wanken. Im Restaurant Doa Eatery im Zentrum Dschiddas steht die junge Nora Al-Moammar in der zum Gastraum offenen Küche und kommandiert die Männer herum. „Wo ist das Soufflee – antwortet mir!“, ruft sie im Befehlston, während unter den Männern in der Küche hektisches Treibe ausbricht, um ihren Aufforderungen nachzukommen.“– taz.de

Neue Möglichkeiten

„Ohne die Integration der Frauen in die Gesellschaft und in die Arbeitswelt wird Saudi-Arabien in Zukunft mit der Lösung der wirtschaftlichen Probleme enorme Probleme haben. Es muss ein aktiver, dynamischer und auch ein konkurrenzbereiter Arbeitsmarkt geschaffen werden. Bin Salman hat erkannt, dass er dafür die Frauen braucht. Damit verbunden ist auch der Versuch, sich als starken Anführer zu präsentieren, der sich für die Belange der weiblichen Bevölkerung einsetzt.“ sueddeutsche.de

15:24 03.03.2020

Film der Woche: Weitere Artikel


Zutiefst überwältigend

Zutiefst überwältigend

Inhalt Haifaa al Mansours Signatur ist ein weiblicher Blick, der seine Perspektive immer mitzudenken versteht. Ihr Film ist eine Verneigung vor der Unbezähmbarkeit weiblicher Souveränität, ein scharfsichtig nachgezeichnetes Porträt einer Emanzipation
Freiheit für Frauen

Freiheit für Frauen

Biografie „Haifaa Al Mansour (39) ist die erste Filmemacherin Saudi-Arabiens, einem Land, in dem es keine Kinos, aber Videotheken gibt. [...] Ihre Kurzfilme und die preisgekrönte Dokumentation „Women without Shadows“ erregten internationale Aufmerksamkeit.“
Außergewöhnliches Drama

Außergewöhnliches Drama

Netzschau „Schon mit ihrem ersten Film „Das Mädchen Wadja“ stellte die Regisseurin Haifaa Al-Mansour unter Beweis, mit welcher Kraft und großer Sensibilität sie ihre Geschichten starker Mädchen und Frauen erzählen kann. Und genau das gelingt ihr auch [hier]“

Die perfekte Kandidatin | Trailer

Video Trailer zu „Die perfekte Kandidatin“ Haifaa Al Mansours neuem Spielfilm nach dem großen Kinoerfolg „Das Mädchen Wadja“ mit Mila Al Zahrani in der Hauptrolle. Ab dem 12. März im Kino


Die perfekte Kandidatin | Szene

Video Filmausschnitte aus „Die perfekte Kandidatin“, der die Geschichte der in Saudi-Arabien lebenden Ärztin Maryam erzählt, die trotz ihrer exzellenten Fähigkeiten sich jeden Tag aufs Neue den Respekt der Mitarbeiter und der Patienten erkämpfen muss ...


Die perfekte Kandidatin | Interview

Video Angelo Acerbi im Gespräch mit der Regisseurin Haifaa Al Mansour über ihren neuen Film „Die perfekte Kandidatin“ im Rahmen des 76. Venedig Film Festivals


Flucht aus Saudi Arabien | Dokumentation

Video Anfang diesen Jahres ging ihre Story um die Welt: Die 18-jährige Rahaf Mohammed al-Qunun hat es riskiert, aus Saudi-Arabien zu fliehen. In Thailand wurde sie gestoppt, der Pass eingezogen, doch sie gab nicht auf. Eine Dokumentation des ZDFinfo